Frage von robi187, 76

Gibt es einen Wahlkampf über die Renten, welchen sinn macht dies?

aber es ist doch sehr einfach? wird die rente besser oder schlechter?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TokTokeinEi, 34

Auf jeden fall geht es den Pensionären besser.

Der Rest muss halt arbeiten bis er umfällt wenn man nach den Plan der CDU nachgeht.

Kommentar von robi187 ,

ja die schiffe sind voll mit pensionäre? aber die schieben sehr gerne die untere besoldungsgruppe vor?

Kommentar von TokTokeinEi ,

So irgendwie muss ja auch die Pensionskasse aufgefüllt werden.

Kommentar von robi187 ,

man könnte mal fragen ob es mehr oder weniger hohe besoludungsgruppen gibt in % zu den ersten jahrzente von D?

wieso muss das so sein?

Antwort
von voayager, 25

Ein ganz düsteres "Kapitel", wenn es um die Renten geht. Jahr für Jahr verschlechtern sie sich, ob nun durch die sPd oder CDU, beide Parteien zeichnen sich durch eine Abschmelzung der Renten aus. Angesteuert wird zudem, arbeitende Menschen in Zukunft bis 70 arbeiten zu lassen, bevor sie in Rente gehen können, sofern sie bis in dieses Alter von einer Firma so lange beschäftigt werden.

Das Ziel der Bundesregierung ist klar, wer arbeitet, soll möglichst so kurz wie möglich eine halbwegs erträgliche Rente beziehen können, hoffend, dass die Rentner vorzeitig abkratzen. Wer zuvor arbeitslos wurde, also Frührentner ist, der darf sich auf dem Niveau von Hartz IV oder etwas drüber, ggf. auch drunter wiederfinden.

Alles was im kommenden Wahlkrampf so über die Renten von den Regierungsparteien mitgeteilt wird, wird sich auf der Ebene der bloßen Schaumschlägerei bewegen.

Kommentar von robi187 ,

dabei kann man es leicht festellen? werde es mehr oder weniger arme rentner geben? da helfen auch keine halbwahrheiten oder wahlversprechen mehr?

wahltag ist zahltag für die vergangene halbwahrheiten?

aber viele macht es nichts aus wenn es keine volksparteien mehr gibt?

die lobbyisten werden auch mit weniger ja sage zurecht kommen?

Kommentar von voayager ,

Deine Fragen sind auch schon die passenden Antworten, mit ihnen sagst du bereits alles Wesentliche.

Expertenantwort
von Unsinkable2, Community-Experte für Politik, 32

Gibt es einen Wahlkampf über die Renten, welchen sinn macht dies?

Auch Rentner sind Wähler. Damit will man ihre Stimmen kaufen.

wird die rente besser oder schlechter?

Das hängt von der Perspektive ab. Wenn du den Vergleich zu der Zeit, bevor die SPD/GRÜNE-Regierung an der Macht war, suchst, wird sie sehr viel schlechter. Wenn du hingegen die Leistungen der Regierungen mit SPD-Beteiligung meinst: Dann wird sie besser.

Sie wird zukünftig nicht mehr unterhalb von Hartz IV liegen, sondern ein paar Euro (derzeit 5 Euro) darüber.

Das gilt übrigens - vor allem dank der SPD - für rund 50 Prozent aller Erwerbsfähigen in Deutschland. Also rund die Hälfte der Menschen, die ihr Leben lang von morgens bis abends gearbeitet haben, bekommen am Ende als "Dank" eine Rente, die sich auf Hartz-IV-Niveau bewegt...

Falls du schätzen willst, ob du dazu gehören wirst: Du solltest deutlich mehr als den Durchschnittslohn haben, wenn du auf mehr als Mindestrente hoffst. Das sind derzeit rund 41.000 Euro pro Jahr; also ab rund 2.000 Euro netto im Monat.

Kommentar von robi187 ,

ja die renten sind sicher?

mache mal einen vergelich mit jahre und rente alle 10 jahre seit nach dem krieg?

es wird immer schlechter? selbst die menschen die früher aufhören müssen aus gesundheitliche gründe ist besser oder schlechter geworden?

schön reden kann man alles aber was ist real?

man bekommt viel weniger als man einbezahlt hat und jetzt mit 0 zins und man soll weiter betriebsrenten machen? ha ha?

kann man der spd noch was glauben nach dem ziggaren raucher? der ca50% für parteiaustritte sorgte?

aber die andere sind auch nicht besser? wieso macht es A oder CH besser als D?

Antwort
von atzef, 31

XY fordert eine längere Lebensarbeitszeit der Deutschen. Zudem müssten die Renten gekürzt werden. Auch Kinderlose trifft es nach Vorstellung von xy hart.

Na, wer hat es gesagt?

Kommentar von robi187 ,

aber die renten sind sicher?

Kommentar von atzef ,

Also die meiner Mutter ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Antwort
von lifefree, 15

Es geht weniger um die Rente ,sondern um Wählerstimmen.Man tut in der Poltik so , als ginge es um Gerechtigkeit und Fairness.Tut es aber nicht.Es geht darum ,die verschiedenen Interessen der Gesellschaft zu bedienen, die der Mächigen mehr , die der Schwachen weniger bis garnicht.Das wird wahrscheinlich immer so bleiben.

Kommentar von robi187 ,

mag sein aber das einzige was wir tun können ist wählen gehen denn wahltag ist zahltag für die politik?

Antwort
von newcomer, 30

die Renten sind sicher ... bis zum Jahr 2024 dann gibt es Einheitsrente sprich etwas mehr als Harz4

Kommentar von robi187 ,

ja ja die renten sind sicher sagte schon blüm mit dem wissen dass die renten sehr abgebaut wurden?

solche halbwarheiten haben viel satt und gehen jetzt wählen aber total protest?

den alten parteinen recht es nicht mal keine volksparteinen mehr zu sein?

Kommentar von atzef ,

Blüm war wann Minister? Vor vielen Jahrzehnten? Und? Sind mittlerweile keine Renten mehr gezahlt worden?

Antwort
von asiawok, 7

Schlechter für alle Bürger
Wirtschaftsbossen dagegen besser

Antwort
von Willwissen100, 20

Je mehr Du vor der Pensionierung arbeitest, desto mehr Rente wirst Du dereinst haben. Die Formel ist ziemlich einfach.

Kommentar von robi187 ,

gilt dies auch für beamte und beamte auf zeit?

Kommentar von Willwissen100 ,

Ja. Ein Beamter, der 100% arbeitet, der bezahlt mehr in seine Pensionskasse bzw. 3te Säule ein. Einer der nur 20% arbeitet, entsprechend weniger.

In der Schweiz bekommt jemand, der nicht 100% arbeitet, auch keine 100% AHV sondern weniger. Und die Pensionskasse, die ist sowieso nur so voll wie der Arbeitnehmer diese füllt.

In Deutschland heisst das Betriebliche Altersvorsorge.

Kommentar von lifefree ,

Das deutsche Rentensystem ist ein anderes als das der Schweiz.Dort in der Schweiz zahlen alle in ein System.Hier bei uns gibt es mehrere Systeme.Der Beamte zahlt garnicht, sondern es zahlt der Staat für ihn in die Pensionskasse ein.Der Freiberufler kann, wenn er will, in ein Versorgungswerk einzahlen.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten