Frage von jamescookk, 43

Gibt es einen Unterschied zwischen Trauma bzw. Traumatisierung und posttraumatischer Belastungsstörung?

Oder sind das nur unterschiedliche Begriffe, die dasselbe bedeuten? xo

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von schloh80, 29

Eine Traumatisierung ist der nicht ausreichend gelungene psychische, emotiv-kognitive Verarbeitungsprozess eines traumatisch erlebten äußeren Geschehens. Nach WHO ist dieses Geschehen definiert als "ein belastendes Ereignis oder eine Situation kürzerer oder längerer Dauer, mit außergewöhnlicher Bedrohung oder katastrophenartigem Ausmaß, die bei fast jedem eine tiefe Verzweiflung hervorrufen würde."

Ein Trauma ist eine Verletzung von Gewebe, die durch äußere Gewalteinwirkung entsteht.  Analog wird der der Begriff des Psychotraumas verwendet, als psychische Verletzung durch eine Traumatisierung.


Eine Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) ist eine psychische Störung. Sie folgt einer Traumatisierung mit einer Verzögerung, die wenige Wochen bis Monate dauern kann. Die definitorischen Symptome, die  gem. WHO das Syndrom (gleichzeitig auftretende Symptome in bestimmter Beziehung und im Verlauf zueinander) der PTBS ergeben, sind: "das wiederholte Erleben des Traumas in sich aufdrängenden Erinnerungen (Nachhallerinnerungen, Flashbacks), Träumen oder Albträumen, die vor dem Hintergrund eines andauernden Gefühls von Betäubtsein und emotionaler Stumpfheit auftreten. Ferner finden sich Gleichgültigkeit gegenüber anderen  Menschen, Teilnahmslosigkeit der Umgebung gegenüber, Freudlosigkeit sowie Vermeidung von Aktivitäten und Situationen, die Erinnerungen an das Trauma wachrufen könnten. Meist tritt ein Zustand von vegetativer Übererregtheit mit Vigilanzsteigerung, einer übermäßigen Schreckhaftigkeit und Schlafstörung auf. Angst und Depression sind häufig mit den genannten Symptomen und Merkmalen assoziiert und Suizidgedanken sind nicht selten."

Statistisch entwickeln ca.4% der Menschen, die eine Traumatisierung erlitten haben, eine PTBS.

Kommentar von jamescookk ,

Danke hat mir wirklich weitergeholfen!

Antwort
von Lichtpflicht, 27

Eine posttraumatische Belastungsstörung kann die Folge eines Traumas sein. Es ist eine eigenständige psychische Erkrankung und etwas längerfristiges mit bestimmten Symptomen. Traumatisierung ist eher allgemein gesprochen und eher kurzfristig nach einem Trauma. Das Trauma ist das schlimme Ereignis selber.

Kommentar von jamescookk ,

Vielen Dank!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community