Frage von Goya2002, 34

Gibt es einen Test, der aussagen kann, ob es sich noch um Schlaganfallfolgen handelt oder eine Demenz noch hinzugekommen ist?

Meine Schwiegermutter hatte vor 4 Jahren einen Schlaganfall, bei dem die letzten 50 Jahre ihres Lebens vollständig gelöscht wurden, die Sprache beeinträchtigt wurde und das Verstehen von gesprochen Sätzen bei ihr keinen Sinn mehr ergab. Die vergessene Zeit mit ihren Personen konnte bis auf einige Lücken wieder hergestellt werden. Allerdings vertauscht sie fast immer Wörter wie oben und unten, an und aus, usw und die Namen von ihr vertrauten Personen ebenso. Neu hinzugekommen sind Sachen, wie schmutzige Wäsche im Trockner oder weggeworfene Tabletten für eine ganze Woche. Auch mussten wir den Herd beschriften, damit sie weiß, wo der Backofen angeht, usw. Beim letzten Krankenhausaufenthalt wurde eine beginnende Demenz attestiert, jedoch hat dort niemand einen Test gemacht. Meine Frage: gibt es einen Test der unterscheiden kann, ob es sich bei den Störungen immer noch um die Folgen des Schlaganfalls handelt oder ob wirklich eine Demenz hinzugekommen ist?

Antwort
von Schokolinda, 10

 bei dem die letzten 50 Jahre ihres Lebens vollständig gelöscht wurden

das war nicht der fall, sonst hätte sie sich später nicht daran erinnert. es war der zugriff auf gedächtnisinhalte blockiert, die Inhalte waren noch vorhanden - kommt aber auf das gleiche heraus.

dass der zugriff auf gedächtnisinhalte gestört ist, ist eigentlich nichts ungewöhnliches, wenn eine Sprachstörung vorliegt. das sorgt auch dafür, dass man wörter vertauscht - man greift auf einen falschen gedächtnisinhalt zu.

gibt es einen Test der unterscheiden kann,

nein.

es wäre erforderlich, verschiedene tests zu machen und dann ggf. mit den tests, die direkt nach dem Schlaganfall (hoffentlich) gemacht worden sind, zu vergleichen = konnte sie etwas schon mal besser? wenn eine Verschlechterung da wäre, KÖNNTE ein Abbauprozess die Ursache sein.

man würde bei den tests auch überlegen, wie man festgestellte Einschränkungen zuordnen kann --> welche sind typisch für den Schlaganfall (je nach betroffenem Gebiet ist unterschiedliches zu erwarten), was sind typische Anzeichen für Demenz (es gibt aber verschiedene).

es ist nicht so einfach, 1 Test reicht nicht. und es gibt keinen speziellen test, der sagt, was die Ursache eines defizits ist.

wenn es einen demenzverdacht gibt, dann sollte eine medizinische Untersuchung erfolgen - bevor man überhaupt irgendwelche geistigen Leistungen testet. auch bei menschen, wo Demenz aufgrund ihres alters wahrscheinlich ist, muss nach der Ursache der Beschwerden gesucht werden - vielleicht ist deine schwiegermutter unterzuckert, dehydriert oder hat ein meningeom oder sonst was.

Antwort
von Griesuh, 11

Ein Apoplex kann immer eine Gehirnschädigung zur Folge haben. Welche Auswirkungen diese Schädigungen haben können hängt von der Schwere des Apolexes ab und welche Bereiche des Gehirnes betroffen sind.

In diesem Fall wird es schwierig werden genau zusagen, liegen die kognitiven Störungen am Apoplex oder kam eine Demenz dazu.

Es gibt Tests um kognitive Störungen fest zustellen. Jedoch sagen die nichts über die Entstehung aus.

Da zu müssten MRT diagnostiken erfolgen um zu sehen welche Bereiche des Gehirnes betroffen sind. Ärzte können dann daraus ihr Folgerungen schließen.

Eine Demenz ist nicht heilbar, es kann jedoch mit bestimmten Medikamenten, wie z. B. Donepezil, die weiterentwicklung der Demenz verlangsamt werden.

Aber all diese Fragen wird dir ein neurologe beantworten können, den ihr unbedingt aufsuchen solltet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community