Frage von DarkBlueSkyy, 65

Gibt es einen merklichen Unterschied des Luftdrucks zwischen dem Erdgeschoss und 2. OG eines Hauses?

Ich frage das, weil ich manchmal wegen einer Krankheit Schmerzen in einem Knochen habe, die angeblich bei höherem Luftdruck besser erträglich sind (Stichwort "hyperbare Sauerstofftherapie") und komischerweise habe ich das Gefühl, dass die Schmerzen geringer sind, wenn ich mich im EG aufhalte, als im 2. OG, auch wenn das komisch klingt. Was sagen die Physiker unter euch?

Antwort
von ASW19, 46

Hey,

einen minimalen Unterschied gibt es, aber er ist wirklich minimal. Das dürfte dir nicht auffallen. 

Auf Meeresspiegelhöhe (MSL - Main Sea Level) ist der Druck standardmäßig 1013,25 hPa. In 500 Metern dann circa 954,61hPa. Der genaue Wert ist je nach Wetterlage jedoch wieder unterschiedlich. Einen Unterschied von 2-3 hPA nimmt der Körper nicht sonderlich wahr.

Grüße

Antwort
von Jerne79, 37

Der Luftdruckunterschied ist da einem Bereich, der weit jenseits des Wahrnehmbaren liegt. Ich würde da eher mal die anderen Faktoren hinterfragen: Temperatur, Zugluft, Härte/ Grad der Bequemlichkeit der Möbel, psychische Faktoren wie Wohlfühlen in den jeweiligen Räumen.

Antwort
von DieterSchade, 36

Dann müsste es im Keller ja noch besser sein. Man berechnet das mit der barometrischen Höhenformel.

https://de.wikipedia.org/wiki/Barometrische_Höhenformel

In der einfachsten Form kann grob angenommen werden, dass der Luftdruck in der Nähe des Meeresspiegels um einHektopascal (entsprechend 1 ‰ des mittleren Luftdrucks) je acht Meter Höhenzunahme abnimmt.

Wenn du also ein Geschoss tiefer gehst, so ca. 3m, dann nimmt der Luftdruck um etwa 0,04% zu. Ich denke nicht, dass sich das bemerkbar macht. Man muss aber auch bedenekn, dass die oberen Räume oft heller und wärmer sind. Vielleicht liegt es daran. Probier mal gezielt aus, ob dir Dunkelheit oder Kälte gut tut.

Antwort
von SamsungApple3, 49

Ich denke mal eher, dass das auf den Placebo-Effekt zurückzuführen ist.

Antwort
von BurkeUndCo, 4

Natürlich ist der Unterschied messbar. Gute Höhenmesser, aber auch bereits bessere Wanderuhren, können diese Druckdifferenz messen und anzeigen.

Allerdings ist der Unterschied deutlich kleiner als der Unterschied der durch unterschiedliche Wetterlagen verursacht wird.

Antwort
von qugart, 23

Der Physiker sagt:

Das kommt auf die jeweilige Höhe der Stockwerke drauf an.

Kommentar von DarkBlueSkyy ,

So etwa 3,5 - 4 Meter mit Zwischendecke denke ich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community