Frage von Texaner20, 128

Gibt es einen gravierenden Unterschied zwischen Mormonen und Zeugen Jehovas oder beides in der Hauptglaubensrichtung gleich?

Antwort
von GanMar, 98

Ich bin da nicht wirklich sicher, aber meines Wissens berufen sich die "Zeugen" auf die Bibel und die Mormonen auf das "Buch Mormon", welches nach ihrem Glauben eine Art "Ergänzung" der Bibel ist.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Mormonen berufen sich sowohl auf die Bibel, als auch auf das Buch Mormon - das wäre dann korrekt gewesen. Sie sehen in den Aussagen des Buches Mormon eine Bestätigung der Klarheit der Aussagen der Bibel und lehnen Interpretationen der klaren Aussagen der Bibel ab.

Andererseits hingegen nehmen Zeugen Jehovas beispielsweise besonders Zahlenaussagen sehr direkt, interpretieren dahingegen aber gern an anderen Stellen. Beispielsweise die Größe des Neuen Jerusalem und die Anzahl derer, die aufgenommen werden nehmen sie sehr genau, während sie Bluttransfusionen als einen Verstoß gegen ein Ernährungsverbot sehen. 

Kommentar von naaman ,

Nein, es ist ein biblischer Grund. Die Einnahme von Blut, egal wie, war schon in AT verboten. Das Verbot wird im NT auch nicht aufgehoben. Die eine Frucht des Baumes im Paradies war auch verboten. Das schränkte die Nahrungsaufnahme aber auch nicht sonderlich ein.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Nein, es ist ein biblischer Grund. Die Einnahme von Blut, egal wie, war schon in AT verboten. Das Verbot wird im NT auch nicht aufgehoben. 

Man sollte dabei bedenken, dass die Einnahme von Blut zur Zeit des Alten und Neuen Testaments nicht in Form intravenöser Bluttransfusionen bekannt war. Mormonen leben auch in der Regel nach dem Wort der Weisheit, welches dazu rät, auf starkes Getränk, heiße Getränke, Tabak und ähnliches zu verzichten. Dabei wird auch nicht explizit auf moderne Drogen verschiedener Art eingegangen, dass mit starkes Getränk Alkohol und mit heißes Getränk solche mit dem Wirkstoff Koffein, Teein und ähnliches gemeint sind, aber es lässt sich erkennen, wie man weise im Umgang mit dem Wort der Weisheit als Mormone lebt. Diese Weisheit sehe ich auch als relevant in Bezug auf das Verbot zur Einnahme von Blut, denn während das Trinken von Blut oder das Essen von verdicktem Blut keineswegs lebensnotwendig ist, geschehen Bluttransfusionen normalerweise nur zur Lebenserhaltung, sofern diese notwendig zu diesem Zweck sind. Es stellt sich daher die Frage, worin dann mehr Weisheit gesehen wird.

Die eine Frucht des Baumes im Paradies war auch verboten. Das schränkte die Nahrungsaufnahme aber auch nicht sonderlich ein.

Das ist insofern eine andere Situation, dass der Verzicht auf eine Frucht, im Gegensatz zum Verzicht auf eine lebensrettende Bluttransfusion, keine lebensbedrohliche Folge hatte und auch noch immer nicht hat, unter der Voraussetzung, dass es genug Alternativen gibt, wie es im Garten von Eden gewesen sein soll.

Antwort
von Sturmwolke, 63

Zu Zeugen Jehovas:

Schau Dir hier mal meine Antwort zu einer ähnlichen Frage an.

https://www.gutefrage.net/frage/was-sind-zeugen-jehuwas?foundIn=answer-listing#a...

------------------

Zu Mormonen:

Da kommen sicher noch andere kompetente Antworten.

Antwort
von mokka1963, 24

Ich vermute mal, was du mit Hauptglaubenausrichtung meinst ...

Hier gibt es NULL Übereinstimmung in der Lehre.

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community