Frage von Adon01Adam01, 124

Gibt es einen Gott (Adonai)?

Viele sagen er sei alles durch zufall entstanden.

Das Universum kann sich selber aus dem Nichts erschaffen.

Stephen Hawking 

Wie Stephen Hawking besagt “aus dem nicht“ doch das nichts ist nichts. Das ist so als würde man sage, ein Befehl geben das ein Computer von nichts auftauchen soll.

1.Mose Kapitel 1

 Vers 3 Und Gott sprach: Es werde Licht! und es ward Licht.

Der vers spricht auch nicht von einer Explosion.

https://youtu.be/TqPmHHTSkC4

Alles braucht einen Schöpfer sogar mein Handy auf denn ich schreibe.

Manche werden sagen wer hat dann Gott erschaffen. Ich würde euch das gerne Verraten darf es aber nicht.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Philipp59, 19

Hallo Adon01Adoam01,

wenn man nach dem Ursprung des Universums fragt, dann sollte man sich über eines im klaren sein: Es gibt ein "Ursache-Wirkungs-Prinzip" , das auf unsere gesamte materielle Welt anwendbar ist. Somit hast Du recht, wenn Du sagst, dass das Universum nicht aus dem Nichts heraus entstehen konnte.

Viele Wissenschaftler sind der Ansicht, das Universum habe in einem Urknall seinen Anfang genommen, doch niemand kann zu Recht behaupten, vor dem Urknall sei nichts gewesen. Es gibt zwar verschiedene Versuche der Wissenschaftler, den Ursprung des Universums zu erklären, doch stellen diese nicht unbedingt zufrieden.

Da gibt es z.B. das "Inflationsmodell" des Physikers Alan Guth, eine Theorie, die besagt, die gesamte Materie sei vor dem Urknall unendlich klein gewesen (Singularität) und sei dann mit Überlichtgeschwindigkeit expandiert. Dennoch erklärt diese Theorie nicht, wie das Universum aus dem Nichts entstanden sein soll. . Dr.  Andrej Linde drückte es in einem Artikel der Zeitschrift Scientific American so aus: „Eine solche anfängliche Singularität zu erklären, wie der Urknall sie darstellt, ist noch immer das widerspenstigste Problem der modernen Kosmologie.“ Das zeigt also, dass niemand wirklich sagen kann, was vor dem Urknall war.

Tatsächlich bewiesen ist, dass das Universum einen Anfang hatte. Doch kann die Wissenschaft nicht erklären, wie es zu diesem "Anfang" kam. Robert Jastrow, Professor der Astronomie und Geologie an der Columbia-Universität, schrieb:"Der astronomische Beweis für einen Anfang versetzt die Wissenschaftler in eine unangenehme Lage, denn sie glauben, daß jede Wirkung eine natürliche Ursache hat .  .  . Der britische Astronom E.  A.  Milne schrieb: ‚In bezug auf den Stand der Dinge [am Anfang] haben wir nichts anzubieten; bei dem göttlichen Schöpfungsakt ist Gott unbeobachtet und unbezeugt‘  “ (The Enchanted Loom—Mind in the Universe). Wie dieser Wissenschaftler selbst sagte, kann niemand ausschließen, dass die Entstehung des Universums letztendlich auf einen Schöpfungsakt zurückzuführen ist.

Wenn man nach den Ursachen fragt, dann wäre es auch nicht schlecht, einmal über die im gesamten Universum herrschenden vier fundamentalen physikalischen Kräfte nachzudenken:

1. Gravitation
2. Elektromagnetismus
3. Die starke Kernkraft
4. Die schwache Kernkraft

Alle diese Kräfte sind so fein aufeinander abgestimmt, dass eine geringe Abweichung auch nur bei einer dieser Kräfte dazu geführt hätte, dass Leben nicht möglich wäre. Als Beispiel möchte ich einmal die Gravitation herausgreifen. Die Stärke der Gravitation ist entscheidend verantwortlich dafür, dass die Sonne überhaupt scheinen kann. Dr.  Reinhard Breuer schrieb in dem Buch Das Anthropische Prinzip: Der Mensch im Fadenkreuz der Naturgesetze : „Bei geringeren Schwerkräften würden die Sterne kleiner ausfallen, der Schwerkraftdruck in ihrem Innern würde die Temperaturen nicht genügend hoch treiben, um Kernverschmelzungsreaktionen in Gang zu setzen: Die Sonne könnte nicht scheinen.“

Man könnte sich nun fragen: Warum gibt es diese Feinabstimmung, die für das Leben im Universum unabdingbar ist? Könnte es einen "Jemand" geben, der diese Gesetzmäßigkeiten festgelegt hat? Das sind Fragen, auf die die Wissenschaft uns keine Antworten liefern kann. Somit hat der Gedanke an einen Schöpfer, der alles ins Dasein gebracht hat, noch immer seinen berechtigte Platz, selbst im heutigen 21. Jahrhundert!

LG Philipp

Kommentar von Ente222 ,

LIeber Philipp59, JHWH - Jehova Gott - , der allmächtige Schöpfer und die stärkste Kraft im Universum ist genial. MIt Sicherheit wird er dich für deine Loyalität zu ihm, die du durch diese Antwort zum Ausdruck gebracht hat, zu seiner von ihm festgesetzten Zeit sehr segnen. Er ist ein Gott, der nicht lügen kann, sagt die Heilige Schrift. 

Danke für diese geistige Erfrischung am frühen Morgen!

Kommentar von Philipp59 ,

Vielen Dank, liebe Ente222!

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Das will ich auf Video haben. Wissenschaftler geben zu dass es einen Gott geben kann. X-D. Also ich weis dass es ihm gibt. Ist ja zum lachen....

Kommentar von Philipp59 ,

Erst einmal vielen Dank für den Stern!

Hier ist eine Reihe von Wissenschaftlern, die sich zum Glauben an Gott bekannt haben:

Alberts, Louw (Physiker)
Artist, Russell Charles (Biologe)
Barton, D. H. R. (Professor für Chemie)
Baumgardner, John R. (Geophysiker)
Behe, Michael J. (Biochemiker)
Block, David (Astronom)
Boyle, Robert (Chemiker)
Chiozzi, Paola (Biochemikerin)
Collins, Francis (Molekularbiologe)
Compton, Arthur H. (Nobelpreisträger)
Davies, Paul (Physiker)
Dembski, William A. (Mathematiker)
Dirac, P. (Mathematiker)
Dumoulin, Frédéric (Pharmazeut)
Dyson, Freeman (Physiker)
Einstein, Albert (Physiker)
Faraday, Michael (Physiker)
Flew, Antony (Philosoph)
Galileo Galilei (Mathematiker, Physiker)
Giertych, Maciej (Genetiker)
Gish, Duane T. (Biochemiker)
Granolleras, Céline (Nierenspezialistin)
He, Wenlong (Physiker)
Hernández Lemus, Enrique (Physiker)
Hooker, Dr. Worthington
Hoyle, Fred (Astrophysiker)
Hutton, Dr. James H. (ehemaliger Präsident der Medical Societies)
Jastrow, Robert (Astronom)
Jeans, Sir James (Mathematiker, Physiker, Astronom)
Kelvin, Lord (Physiker)
Kincheloe, Paula (Biologin)
Klopsteg, Dr. Paul E. (ehemaliger Präsident der Science Association)
Knobloch, Irving (Naturwissenschaftler)
Kotlar, Hans Kristian (Biotechnologe)
Kreider, Marlin (Physiologe)
Krogdahl, Wasley (Astronom, Physiker)
Lennox, John (Mathematikprofessor)
Lipson, H. S. (Mitglied der Königlichen Akademie der Naturwissenschaften)
Loos, Davey (Biochemiker)
Newton, Sir Isaac (Physiker)
O’Keefe, Dr. John A.
Pasteur, Louis (Biochemiker)
Phillips, William D. (Physiker)
Polkinghorne, John (Physiker)
Professor für Ingenieurwissenschaften
Professor für Physik und Chemie
Rubbia, Carlo (Physiker)
Sandage, Allan (Astronom)
Schaefer, Henry (Professor für Chemie)
Schenck, Brett (Ökologe)
Schroeder, Dr. Gerald (Kernphysiker)
Tanaka, Kenneth (Astrogeologe)
von Braun, Wernher (Physiker)
Vyskočil, František (Professor für Neurophysiologie)
Wallace, Alfred Russel (Naturforscher)
Weinberg, Steven (Physiker)
White, Robert (Hirnchirurg)
Yang, Feng-Ling (Mikrobiologin)

Falls Du Näheres zu einem einzelnen Wissenschaftler wissen willst, kannst Du mich gern anschreiben.

LG Philipp


Antwort
von Andrastor, 54

Kein Wissenschaftler hat je behauptet das Universum sei aus dem Nichts entstanden. Vor dem Urknall gab es bereits etwas und der Urknall war keine Explosion im klassischen Sinne.

Beides, die Behauptung vor dem Urknall wäre nichts gewesen und dass er eine Explosion darstellen würde, sind hartnäckige Falschangaben, welche zumeist von Theisten aufrechterhalten werden.

Gott hat einen Schöpfer, er nennt sich selbst Mensch. Die Menschen haben Gott erfunden, er ist eine Fantasiefigur, nichts weiter.

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Wenn er eine Fantasie währe. Wer hat dann alle gene von den lebe wesen codiert?.

Kommentar von FLUPSCHI ,

Was den Codiert wir sind aus bakterien enstanden nicht von irgendend einem Etwas niemand kann bis heute belegen das es ein Gott gibt also exestiert er nicht

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Dies will er auch nicht. Sonst würde sein test fehlschlagen. X-D. Gott wird sich nicht so einfach enttarnen lassen

Kommentar von FLUPSCHI ,

Du weisst das es Gott nicht gibt das ist eine Dummer erfindung von Verrückten ihren gewesen von Menschen Gott ist wie ein Furz es wurde Gehört und ist ins Nichts verschwunden

Kommentar von Andrastor ,

Wer hat dann alle gene von den lebe wesen codiert?.

Das haben die Gene schon selber gemacht. Die Säuren aus denen das Genmaterial besteht, ziehen sich an und bilden Ketten.

Dies will er auch nicht. Sonst würde sein test fehlschlagen

1. Ein allwissendes Wesen hätte keinen Bedarf an Tests, weil es bereits vor dem Start des Tests wüsste wie er ausgehen würde und

2. Wenn du weißt was es mit Gott auf sich hat, ist sein Test dann nicht bereits fehlgeschlagen?

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Was ich weiss. Das weist du nicht.

Kommentar von FLUPSCHI ,

Also nichts :)

Kommentar von FLUPSCHI ,

Gott gibt dir nicht mal eine Antwort auf Hunger und Durst die Grund dinge die du brauchst

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Für dich existiert er nicht. Für mich schon.

Kommentar von Andrastor ,

Für dich existiert er nicht. Für mich schon.

Etwas das existiert, existiert für alle gleichermaßen, nicht für den einen so und für den anderen so.

Ein Stein existiert, ungeachtet des Glaubens. Er existiert für dich genauso wie für mich. Mit der Aussage Gott existiert nur für eine bestimmte Gruppe von Menschen gibst du der Logik folgend also zu dass es ihn gar nicht gibt und nur ein Produkt deiner Fantasie ist.

Denn nur was sich in deiner Fantasie abspielt gibt es nicht für andere.

Kommentar von Omnivore13 ,

Mit der Aussage Gott existiert nur für eine bestimmte Gruppe von
Menschen gibst du der Logik folgend also zu dass es ihn gar nicht gibt und nur ein Produkt deiner Fantasie ist.

Schach Matt :-)

Kommentar von Adon01Adam01 ,

....er ist nicht fehlschlagen. er läuft nach plan.

Kommentar von FLUPSCHI ,

Jeder kann ja glauben was er will das recht hat jeder :) Ich werde an sowas nie glauben weil wenn sie glauben sollen an die Kirche dann soll die Kirche oder jeder Glauben sich selber helfen nicht mit dem Leid und Geld anderer

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Die kirche sind die verfluchten. die Menschen berauben und dass Gesetz Gottes vernachlässigen.

Kommentar von FLUPSCHI ,

In diesem Sinne wünache ich dir Trotzdem einen Schönen Abend noch :)

Kommentar von Dracn ,

Es gibt viele Wissenschaftler die sagen, dass vor dem Urknall Nichts war, weil selbst die Zeit erst mit dem Urknall angefangen hat.

Kommentar von FLUPSCHI ,

Und wer will das beweisen das sind vermutungen deshalb glaube ich niemanden früher haben die Römer auch gedacht die erde ist Platt und jetzt ist sie rund weisst was ich meine

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Dieser bibel stelle wurde falsch übersetzt durch die kirche. Mit der flachen erde. Man kann das in der bibel Korrektur nachlesen.

Kommentar von FLUPSCHI ,

Ich laße dich in deinem Glauben und verabschiede mich du bist zu Besessen vom Glauben schwachsinniger Menschen von Früher die alles mit Mord verteilt haben wers glauben will gerne aber ich habe meine Eigenen Gedanken und Mache was ich will

Kommentar von Andrastor ,

Ntürlich, die Bibel wurde immer falsch übersetzt und eine Gruppe glaubt die einzig wahre, richtige Übersetzung und Interpretation zu haben.

Woher kommt mir das Schema nur bekannt vor?

Ach ja, das hat schon der Islam vor 1.400 Jahren behauptet.

Wissenschaftler die sich ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzen sagen nicht dass vor dem Urknall nichts war. Die Singularität, der Zustand vor dem Urknall war nicht "Nichts". Was es genau war, können wir noch nicht sagen, aber es war.

Und die Entstehung der Zeit darf man nicht so eng sehen, immerhin ist Zeit nicht real.

Kommentar von Dhalwim ,

@Andrastor

Und die Entstehung der Zeit darf man nicht so eng sehen, immerhin ist Zeit nicht real.

Oh, das möchte Ich genauer verstehen Andi, du sagst damit also die Zeit gibt es nicht (wirklich) oder? Liege Ich da richtig?

Im falle eines ja, ist es dann nur eine erfundene Größe, oder mehr nur eine Maßeinheit wie Meter zum Beispiel?

LG Dhalwim

Kommentar von Andrastor ,

Ja, Zeit gibt es nicht wirklich und der Vergleich mit Metern ist sehr treffend.

Was ist Zeit eigentlich? Der Vergleich zweier Prozesse miteinander.

Sprich eine Sekunde ist der Prozess in dem der Sekundenzeiger sich um ein Stück weiter bewegt.

Wenn nun ein Ball der vom Tisch fällt 5 Sekunden braucht um den Boden zu erreichen, fällt der Ball so lange wie der Sekundenzeiger braucht um sich 5 Stellen/Einheiten weit fortzubewegen.

Ohne Prozesse die sich miteinander vergleichen lassen, gibt es also keine Zeit.

Die Zukunft gibt es nicht, denn das Wort "Zukunft" beschreibt Eigenschaften, Dinge und Prozesse die es in dieser Form noch nicht gibt.

Die Vergangenheit gibt es auch nicht, denn das Wort "Vergangenheit" beschreibt Eigenschaften, Dinge und Prozesse die es in dieser Form nicht mehr gibt.

Die Gegenwart allerdings ist eine Momentaufnahme, die wir erst rückblickend in unserer Erinnerung verarbeiten können. Und eine Momentaufnahme ist ein Punkt und damit Stillstand, also ohne jegliche Prozesse die sich miteinander vergleichen ließen. Wie ein Foto, auf welchem sich nichts bewegt.

Alles klar? :)

Kommentar von Dhalwim ,

@Andrastor

Alles klar? :)

Bestätige. Sehr gut ausgeführt und erklärt. ;)

LG Dhalwim

Kommentar von Adon01Adam01 ,

@Andrasto: Du hast also ein teil der Wahrheit bei dir. Dir ist es sogar bewusst das die Zeit nicht existent ist!. Ich bin erstaunt...

Kommentar von Andrastor ,

Ich bin ein Mann der Wissenschaft und beschäftige mich ausschließlich mit der Wahrheit.

Und nicht mit unbewiesenen Hirngespinsten die von bronzezeitlichen Schaf- und Ziegenhirten, welche weder lesen noch schreiben konnten, die Welt für eine Scheibe hielten und an schlechten Zähnen gestorben sind, erfunden wurden.

Antwort
von JTKirk2000, 12

Sorry, aber dass Du nur deshalb nicht schreibst, wer Gott erschaffen hat, weil Du es nicht darfst, ist zumindest dem Anschein nach leeres Geschwätz.

Vor Stephen Hawking habe ich große Achtung, aber was ich an "Dokus" über "seine" Ansicht zur Erschaffung des Universums und der Existenz und Rolle Gottes gesehen habe, kann ich nur für Unfug halten.

An sich kann nichts aus nichts entstehen, und folglich muss auch das Universum aus etwas entstanden sein, was nicht unbedingt von innerhalb des Universums erkennbar oder nachweisbar ist - wenn Gott der Schöpfer des Universums ist, ist aus seiner Perspektive das uns bekannte Universum eine Art von virtueller Realität und er der Programmierer derselben. Aus der Perspektive e7ner virtuellen Realität ist deren Programmierer nicht beweisbar, aber dennoch muss es diesen Programmierer geben, damit auch die virtuelle Realität existieren kann.

Antwort
von Tuck89, 38

Beschäftige dich mal mit den Erkenntnissen der Quantenphysik. Ich würde sagen, wenn Geist Materie formt, hat er sie vielleicht auch erschaffen. Ich glaube zumindest nicht, das Materie Geist erzeugt. Wobei ich, das muss ich ehrlich sagen, nicht an einen Schöpfer im abrahamitischen Sinn glaube. Ich halte den Materialismus auf jeden Fall nur für einen Erklärungsversuch, da man ja sieht, dass auf der Mikroebene unsere physikalischen Gesetze nicht mehr greifen. Da gibt es auch so spannende Dinge, wie einen objektiven Zufall.

Kommentar von Tuck89 ,

Ja, das mit den Nahtoderfahrungen ist auch so eine Sache, die mit dem materialistischen Weltbild in keinster Weise erklärbar ist.

Antwort
von Dhalwim, 9

Hallo Adon01Adam01,

Viele sagen er sei alles durch zufall entstanden.

In der Tat.

Das Universum kann sich selber aus dem Nichts erschaffen.

Nun gut, das wird schon etwas schwieriger. Die Urknalltheorie ist die gängigste aber auch logischste, und zudem irgendwas muss natürlich davor gewesen sein, aber sicher kein Gott.

Denn von Nichts kommt auch Nichts, aber wenn etwas da war, kann es auch etwas geben. Schwierige Frage eben,

Manche werden sagen wer hat dann Gott erschaffen. Ich würde euch das gerne Verraten darf es aber nicht.

Naja, alles hat irgendeine Ursache, auch wenn man sie nicht weiß. Vorallem, warum DÜRFEN sie uns das nicht verraten Sire? Mich würde es brennend interessieren, aber Ich denke eher, sie lügen.

Daher Sire, es gibt keinen Gott.

LG Dhalwim

Antwort
von DerBuddha, 29

1. gibt es KEINE götter, denn nicht gott hat den menschen erschaffen, sondern der mensch sich seine götter selbst.............. schau dir die geschichte der religionen an, dann erlangst du echtes wissen und musst nicht mehr an märchen glauben............:)

2. nur weil menschen wie du sich nicht vorstellen können, dass das universums aus anderen gründen entstanden sein kann, als durch eine schöpferfigur, bedeutet es NICHT, dass es irgendwelche märchenfiguren geben muss...........:)

mal sehen was leute wie du sagen, wenn projekte wie z.b. CERN erfolgreich sind oder wenn ausserirdisches leben nachgewiesen wird oder sogar uns mal besucht.............*g*

3. aussagen wie diese von dir "Ich würde euch das gerne Verraten darf es aber nicht." beweisen nur, dass menschen sich damit wichtig machen wollen, aber NICHTS echtes dahinter steckt............. denn fakt ist nun mal, würde es ECHTE beweise für irgendeine märchenfigur geben, ECHTES wissen darüber oder irgendsonstwas, dann wäre mit einem schlag der traum jedes fanatikers erfüllt und es würde die ultimative und absolute religion existieren, mit grösster wahrscheinlichkeit dann sogar nur noch diese eine, denn ALLE würden dann überlaufen..............

ist aber leider nicht der fall, denn menschen wie du machen sich mit solchen aussagen immer nur lächerlich und zudem die religionen unglaubwürdig..............:)

denk mal drüber nach..........:)

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Die Geschichte wurde öfters umgeschrieben als jedes buch dieser welt. Und dass mit dem es steckt nichts dahinter, dass mit dem ich darf nicht erzählen wer Gott erschaffen hat. Es ist nun mal so das ich keine Erlaubnis dafür habe.

Kommentar von DerBuddha ,

ach komm, mach dich doch nicht wichtig.....................ist doch lächerlich..............*g*

schau dir die geschichte der religionen an, die entstehungsGRÜNDE der ganzen geistwesen/götter/göttinnen........... es gibt KEINE echten götter, denn sonst: wie oben beschrieben..............

WO sind die beweise, die mit einem schlag die ganze menschheit aufwecken und zu echten gläubigen EINER einzigen wahren religion machen würde?................. leute wie du widersprechen sich selbst, denn wenn ihr echt daran interessiert wärt, die menschen aufzuklären, dann wären die echten beweise schon längst bekanngegeben.............aber so seid ihr nur die gleichen spinner wie jede andere verschwörungsgruppe, die behauptet, die weisheit mit löffeln gefressen zu haben und mit ihren dummen antworten nur bweisen, dass sie spinner sind....................

denke mal drüber nach...............:)

übrigens:

wer die wahrheit kennt und sie nicht teilt, macht sich genauso schuldig wie der lügner selbst........... im klartext, menschen wie du wären dann selbst der teufel, denn er verschweigt auch die wahrheit  oder?...............*g*

auch darüber mal bitte NACHDENKEN............!!!

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Dazu hab ich keine Befugnisse. Etwas zu sagen. Aber mit der Gesicht ist das irgendwie alles durcheinander denn einer sagt das der andre sagt jenes.

Kommentar von DerBuddha ,

Dazu hab ich keine Befugnisse.Etwas zu sagen.

eine standarantwort und der beweis für verarsche............sorry........

Aber mit der Gesicht ist das irgendwie alles durcheinander denn einer sagt das der andre sagt jenes.

ja so ist es, wenn man nur müll glaubt........mach dir doch ein eigenes bild von der wahrheit..........und nochmal die selbe frage:

WO sind die beweise, die mit einem schlag die ganze menschheit aufweckenund zu echten gläubigen EINER einzigen wahren religion machen würde?....

und dazu nochmal die selben worte:

wer die wahrheit kennt und sie nicht teilt, macht sich genauso schuldig wie der lügner selbst........... im klartext, menschen wie du wären dannselbst der teufel, denn er verschweigt auch die wahrheit  oder?

und jetzt denke mal selbst nach und stelle dir mal selbst die frage: WARUM hast DU nicht die befugnis, die wahrheit zu verkünden und WEM nutzt es, wenn die wahrheit verschwiegen wird?..........

entweder bist DU selbst mit dem "teufel" im bunde (dein verein, dem du angehörst), oder du selbst bist nur ein gläubiger, der von anderen richtig verarscht wird.............. suche dir die antwort selbst aus..............*g*

Antwort
von comhb3mpqy, 21

Ich glaube an Gott, ich bin Christ.

Ich glaube, dass diese durchdachte Welt geplant wurde, ich glaube nicht, dass die Erde "einfach so" entstanden ist. Auch gibt es die Meinung, dass für den Urknall ein Eingreifen von Gott nötig ist.

Auch gibt es Wunder, die von Ärzten untersucht werden. Wenn es keine
wissenschaftliche Erklärung gibt, warum ein Mensch gesund wurde, dann
ist ein Schritt getan, damit das Wunder auch bestätigt wird. Die Ärzte
wissen auch nicht immer, dass ihre Untersuchungen für die Kirche sind.

Ich glaube auch an ein Leben nach dem Tod. Sie können im Internet
nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an Gott und an ein Leben nach dem Tod zu glauben.

In der Bibel stehen erfüllte Prophezeiungen, z. B. zum Gebiet, was
aus unserer Sicht der Nahe Osten ist. Es steht auch in der Bibel, dass
falsche Propheten aufstehen werden. Es gibt aber noch viel mehr erfüllte
Prophezeiungen. Funde zeigen, dass die Bibel gut überliefert wurde.

Ich habe auch Sachen erlebt, die meinen Glauben gestärkt haben.

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Wir sehen uns bei McMEndzeitreporter (YouTube Live Stream) am Shabbat (Freitag) um 20:00 uhr. Du bist herzlich eingeladen.

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Mein Nick: Nuclear Brain

Antwort
von realsausi2, 6

Viele sagen er sei alles durch zufall entstanden.

Nur die Schöpfungsgläubigen.

Das Universum kann sich selber aus dem Nichts erschaffen.

Natürlich nicht. Ich wüßte auch nicht, wer das behauptet haben sollte.

Allerdings kann sich natürlich auch kein Gott aus sich selber aus dem Nichts erschaffen.

Und Gott sprach: Es werde Licht! und es ward Licht.

Das ist ein treffendes Beispiel für etwas, was zur Zufall aus dem Nichts entstand. Tatsächlich überaus fragwürdig.

Alles braucht einen Schöpfer

Nö. Auch Dein Handy nicht. Das hat einen Hersteller. Es ist immer wieder interessant, wie ihr Kreationisten ein totes Stück Materie auf eine Ebene mit einem lebenden Organismus stellt. Ich kenne keine massivere Verunglimpfung des Lebens an sich.

Ich würde euch das gerne Verraten darf es aber nicht.

Ja, sehr witzig. Damit wissen wir nun auch, auf welcher Basis Du argumentierst.

Antwort
von Ente222, 7

Du hast eine sehr gute Frage gestellt. Schade, wenn bloß dein letzter SAtz nicht wäre, der macht alles sehr fragwürdig, ob man diese deine Fragestellung ernst nehmen kann.

Antwort
von nowka20, 3

es gibt mehr götter als menschen

Manche werden sagen wer hat dann Gott erschaffen. Ich würde euch das gerne Verraten darf es aber nicht.

dann verrate ich es.

was gott ist und woher er kommt, kann unser denken NICHT fassen.

Antwort
von FLUPSCHI, 26

Das problem Liegt in jedem Gesagten Wort Nicht böse gemeint

Aber Menschen können viel sagen und lügen und die Kirche Und jede Religion ist die Größte Lüge der Menscheit Gott ist von Menschen erfunden genauso wie Der Himmel und Hölle sowas gabs nie und wird es nie geben aus dem Einfachen Grund es ist irgendeine Spinnerei von Verrückten Menschen die ihren Glauben dann auch mit Mord und Gewalt auf gezwungen haben

Deswegen ist die Kirche der Größte Massen Mörder der Erde steht sogar in jedes Geschichts Buch wer es richtig versteht Kreuzzüge usw die meisten Menschen sind bis heute durch Galuben gestorben

Und Zum Universum wir werden nie erfahren wie es entstanden ist solange wir uns nicht weiter entwickeln und uns auf das wesentliche Konzentrieren auf der Erde und dieses Wort nennt sich zusammen halt mit jeder Lebenden rasse auf der Erde solange das nicht funktioniert werden wir nicht weiter kommen

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Beziehe dich nicht auf die Gottes Verräter (Kirche) die gegen Gottes Gesetzte verstoßen haben.

Kommentar von FLUPSCHI ,

Gottes gesetze gibt es nicht also kann ich gegen kein Gesetz verstoßen Logisch oder :)

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Dann hast du woll nie die bibel und die thora gelesen.

Kommentar von FLUPSCHI ,

Werde ich auch nie weil ich mein Geld selber verdienen muss wie du auch das selber musst jeder lebt für sich du kannst ja mal ohne Geld leben und Arbeit ich glaube nicht das dir dein Gott hilft das beste Beispiel ist Africa gucks dir an dann weisste was gott will tot

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Jetzt verstehe ich dein misstrauen zu ihm.

Kommentar von FLUPSCHI ,

Ich habe kein Mistrauen lach lach ich kann kein Mißtrauen zu irgendwas haben was es nicht gibt :)

Antwort
von Omnivore13, 10

Gott ist eine Märchenfigur, die sich der MENSCH in tausenden Formen ausgedacht hat! Stimmen tut davon keine, weil sie gegen jegliche Gesetze der Physik, Biologie und Chemie verstoßen

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Genau wie die Schwarze Materie. Die sollte es doch auch nicht geben oder?

Kommentar von Omnivore13 ,

Das musst du Astrophsiker fragen.

Gibt noch vieles ungeklärtes: Masse zum Beispiel. Woher sie kommt weiß man nicht mit Sicherheit

Antwort
von reisil95, 22

in diesem vers wird aber keine Explosion ausgeschlossen;) und wenn gott das Universum erschafft, wird das wahrscheinlich nich lautlos sein...

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Er hätte es schon beschrieben.

Antwort
von DerOnkelJ, 21

Ob es einen "Gott" gibt hängt davon ab, wie man "Gott" definiert.

Eigentlich ist "Gott" die Erklärung für das was der Mensch nicht erklären kann. Er WILL aber eine Erklärung, also hat er dieses "wesen" erschaffen.

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Unter gott verstehen ich ein wesen der alles erschaffen hat und alles in Gleichgewicht hält.

Kommentar von FLUPSCHI ,

Wenn ich rause gehe und jemanden umbringe ist das gleichgewicht aber gestört oder nicht beispiel selbstmörder

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Woll kaum denn das gleicht sich wieder aus. durch Mensch hand. Bsp.: Gott sagte zu Eva esse nicht von diesen Apfel sonst stirbst du. Wieso hat Gott sie gewarnt?. Weil er wusste was passiert. Aber er respektiert denn freien Willen des Menschen. Doch jeder Mensch muss davon eine Konsequenz ziehen. Wenn er was falsches macht.

Kommentar von FLUPSCHI ,

Von wem Wurde Adam und Eva erfunden na na na MENSCHEN die was in ein Buch geschrieben haben erfunden

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Dann frage ich mich wie sie ohne Bildung so etwas zusammen gestellt haben?

Antwort
von Sturmwolke, 8

Hier habe ich ein paar Gründe aufgelistet, warum ich an Gott glaube:

https://www.gutefrage.net/frage/frage-an-glaeubigewarum-glaubt-ihr-an-einen-gott...

Kommentar von Sturmwolke ,

Wer es gerne etwas "wissenschaftlicher" hat, dem empfehle ich zum Beispiel die Bücher von John Lennox

  • Hat die Wissenschaft Gott begraben?
  • Gott im Fadenkreuz: Warum der Neue Atheismus nicht trifft

Macht Spaß, diese Bücher zu lesen. :-)

Und wem Bücher zu "dick" sind, findet auch in dieser Broschüre einige Denkanstöße:

"Der Ursprung des Lebens — Fünf Fragen kritisch beleuchtet"

https://www.jw.org/de/publikationen/buecher/Der-Ursprung-des-Lebens-F%C3%BCnf-Fr...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten