Frage von zwrecht, 28

Gibt es eine Vorschrift, dass ein Verwaltungsgericht, nicht wenigstens in 100m Entfernung ein Hinweisschild haben muss?

siehe meine andere Frage: hab das Gericht nicht gefunden...bin dreimal vorbeigefahren, bei dritten Mal gefunden....hatte 10min danach angerufen, dass ichs noch nicht finde...und es noch etwas dauern kann....20min danach hat der Richter ein Urteil ! und ich mit 23min weiss noch nichteinmal wies ausging....naja...die nächste Instanz...kann ich da meine Beweisanträge nochmals stellen....?

Antwort
von AntwortMarkus, 10

Man sollte sich auf so einen wichtigen Termin besser vorbereiten, anstatt  die Schuld  für sein Unvermögen bei anderen zu suchen. 

Antwort
von ErsterSchnee, 15

Nicht-finden gilt weder als guter Grund noch als Entschuldigung. Wenn das also drin einziges Argument ist, hast du schlechte Karten.

Antwort
von Icecrystal666, 9

Hallo, also das mit dem Schild: nein. Das Ding hat eine Adresse und ein Schild am Haus. Hat die letzten Jahrzehnte sogar ohne Googlemaps funktioniert. Zu einem Gerichtstermin erscheint man auch nicht auf den letzten Drücker.

Wenn es zu einer nächsten Instanz kommt und du das Gericht findest wirst du wohl aussagen können sofern du geladen wirst.

Antwort
von Wohlfuehlerin, 11

wenn ich wichtige termine habe und den ort nicht kenne, fahre ich immer 1 tag vorher hin und schaue mir alles an... 


und nein, eine solche vorschrift existiert nicht.


Kommentar von ExpertenErich ,

das sehe ich genauso!

wenn ich einen Termin bei dem Gericht habe dann fahr ich mindestens einen Tag vorher auch hin und gucke mir das Gebäude an. Es ist immer gut zu wissen wie zum Beispiel die Parkmöglichkeiten vor Ort sind und wo die Tür ist und wie sie aufgeht. Manchmal fahre ich sogar mehrmals hin um mir alles einzuprägen. Zusätzlich fahre ich dann auch mindestens eine Stunde vorher hin um mich schon mal an die Situation zu gewöhnen, wie z.B. Lichtverhältnisse und Wetterlage.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community