Frage von moddol, 101

Gibt es eine Versicherung mit der man alle Autos fahren darf?

Man darf mit einem fremden Auto ja nur fahren, wenn der Besitzer es entsprechend versichert hat. Ich wollte wissen, ob ich eine Versicherung abschließen kann, sodass ich mit den Autos von anderen fahren kann, auch wenn der Besitzer nur sich selbst versuchert hat. Danke

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 12

Das ist eigentlich andersrum. Grundsätzlich ist ein zugelasenes Auto immer so versichert dass es von jedem der eine entsprechende Fahrerlaubnis hat gefahren werden darf.

Nur die Versicherungen gewähren einen ansehnlichen Rabatt wenn man die Fahrer auf einen kleineren Kreis beschränkt.

Antwort
von Antitroll1234, 54

Man darf mit einem fremden Auto ja nur fahren, wenn der Besitzer es entsprechend versichert hat.

Du darfst grundsätzlich jedes Auto fahren welches versichert ist.

Tarifierungsmerkmale welche einen bestimmten Fahrerkreis bestimmen hat nur Auswirkung auf den Versicherungsnehmer im Falle eines von dir verursachten Unfalles.

Dies hat für den Versicherungsnehmer dann eine Beitragsrichtigstellung zur Folge und es kann durchaus noch eine Vertragsstrafe verhangen werden, letzteres idR nur bei mehreren Falschangaben oder wenn dies schon mal vorgekommen ist.

Versichert ist das Fahrzeug aber in diesem Fall.

Antwort
von Apolon, 29

 Gibt es eine Versicherung mit der man alle Autos fahren darf?

Wenn du in die USA auswanderst, wäre dies in einzelnen Staaten möglich.

Denn dort sind nicht die Autos versichert, sondern jeder Fahrer benötigt eine Versicherung die er selbst abschließen muss.

Antwort
von jbinfo, 19

Du darfst mit allen Autos fahren die zu deiner Führerscheinklasse passen und natürlich zugelassen sind.

Wie sie versichert sind, ist erst mal völlig nebensächlich. Die Kfz-Haftpflichtversicherung zahlt immer.

Du selbst kannst da keine Versicherung zusätzlich abschließen.

Antwort
von Rockuser, 62

Rotes Nummernschild. Das bekommt aber nur ein Gewerbetreibender.

Kommentar von Schnibbelhilfe ,

Darf aber nicht nach geltendem Gesetz an Fahrzeugen angebracht werden die zugelassen sind und über ein eigenes Kennzeichen verfügen ;-)

Kommentar von schleudermaxe ,

... wo steht das? Viele Oldies haben so ein Ding und die Halter betreiben auch kein Gewerbe!

Kommentar von hauseltr ,

Das ist nicht erlaubt, es sei denn, ein Händler oder eine Werkstatt fährt mit diesem Auto.

http://roteskennzeichen.de/rote-kennzeichen/

Kommentar von schleudermaxe ,

Wer schon lesen kann, hat es meist leichter. Ich spreche nicht von denen, die mit 06 beginnen, ich schreibe von denen, die mit 07 beginnen.

Siehe ggf. Landkreis Hamburg Harburg!

Besitzen Sie mehrere Oldtimer und fahren Sie diese nur anlassbezogen, z. B. zur Teilnahme an Oldtimertreffen oder um eine Probe-, Überführungs- oder Werkstattfahrt zu unternehmen?

Für Fahrzeuge, die vor mindestens 30 Jahren erstmals zum Verkehr
zugelassen wurden, kann ein rotes 07'er-Kennzeichen ("rotes
Oldtimerkennzeichen") beantragt werden. Entscheidend ist der Tag der ersten Zulassung.

Fragen?

Kommentar von Rockuser ,

Stimmt, die Oldtimer hatte ich vergessen. Da geht das unter Umständen auch als Privatperson. Aber es war ja auch nicht die Frage, dort ging es um "alle" Fahrzeuge.

Kommentar von schleudermaxe ,

.... richtig, nur die Antwort, und die paßt eben nicht:

"Das bekommt aber nur ein Gewerbetreibender".

Antwort
von schleudermaxe, 45

Nein, warum sollte dies so sein müssen?

Jedes Fahrzeug hat doch seine eigene, schaue nur einmal auf einen Parkplatz und frage ggf. nach, wo die so alle versichert sind.

Eine Einheitsversicherung halte ich für fatal.

Kommentar von hauseltr ,

Eine Einheitsversicherung halte ich für fatal.

Danach wurde doch auch nicht gefragt!

Früher gab es bei den Versicherungen keine Einschränkungen auf Personen, Laufleistung im Jahr, Garagenplätze usw. Die wurden nur eingeführt, um die Beiträge (meist minimal) zu senken.

Kommentar von jbinfo ,

Ja früher war alles anders und besser. ;-)

Kommentar von schleudermaxe ,

Aber als VN kann ich doch den Fahrerkreis umfangreich selber bestimmen und ohne geizig zu sein feststellen: Die Beiträge zu früher sind deutlich günstiger, meistens jedenfalls.

Kommentar von jbinfo ,

Die Festlegung des Versicherungsumfanges ist eine interne Vereinbarung zwischen dir und der Versicherung. Das wird nur vereinbart um Beiträge zu sparen.

Für die Haftpflicht besteht aber das Pflichtversicherungsgesetz. Diese muss immer zahlen, egal wer fährt.

Antwort
von lavre1, 63

Alle fremden autos? in der CH ja, in DE keine Ahnung, aber wenn du das wirklich willst, würde ich mich an deiner Stelle mit dem Versicherungsberater deiner Aktuellen Versicherung kuzschliessen.

Kommentar von moddol ,

ja alle Autos

Kommentar von Apolon ,

 in der CH ja,

Tatsächlich - und da benötigt man auch nicht den entsprechenden Führerschein, bzw. einen  Personenbeförderungsschein ? - Dies glaube ich dir nicht !

 an deiner Stelle mit dem Versicherungsberater deiner Aktuellen Versicherung kuzschliessen.

Du meinst wohl den Versicherungsvermittler !

Ein Versicherungsberater, darf keine Verträge abschließen noch ändern.

Kommentar von lavre1 ,

Auto bis 3.5 tonnen und Ausweis muss auch stimmen, logisch!
Und die Autos müssen auch eingelösst sein...

Antwort
von Schnibbelhilfe, 41

Die Autoversicherung ist ja ans Fahrzeug gebunden, von da her gibt wird es so was zumindest nicht in Germany geben.

Antwort
von basiswissen, 9

Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten