Frage von UteSt, 64

Gibt es eine Verjährungsfrist für die Verwertung einer Grundschuld?

Die Bank hat trotz Privatinsolvenz und Restschuldbefreiung die Häuser nicht verwertet. ? Ist Ihr Recht irgendwann verwirkt? In der Zwischenzeit laufen die Kosten trotz Auszug weiter wie z.B. Grundsteuer.

Antwort
von DieMoneypenny, 47

Korrigiert mich, wenn ich da falsch denke aber: Ich gehe davon aus, der Kredit wurde vor Anmeldung der Insolvenz von Seiten der Bank gekündigt, weil er wahrscheinlich schon lange nicht mehr bedient wurde. Dann ist die Forderung in die RSB eingeschlossen. Wurden die Forderungen der Bank nicht durch Verkauf oder Versteigerung abgelöst, ist doch die Schuld nun weg, aber das Haus weiterhin Eigentum vom nicht-mehr-Schuldner...
Die übrigen Kosten die jetzt aktuell anfallen, wie Grundsteuer, könnten dann ja durch einen Mieter gedeckt werden...(???)

Antwort
von archibaldesel, 46

Die Verjährungsfrist beträgt 30 Jahre nach Fälligkeit. Das dauert also noch ein bisschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten