Frage von HexeLuna2804, 107

Gibt es eine Verhütungsmethode, damit unser Rüde noch nicht auf unsere Hündin steigt?

Ich möchte keinen Kastrieren, da wir irgendwann mal Welpen haben möchten. Hat irgendjemand Ahnung? Und bitte keine Beschimpfungen oder ob das unbedingt notwendig ist. Das kann ich selber entscheiden.

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 54

Es gibt Hormonchips für den Rüden, nur wie bei jeden Eingriff in den Hormonhaushalt, gibt es natürlich auch Nebenwirkungen bis hin zur endgültigen Unfruchtbarkeit.

http://www.tierarztpraxis-am-schlagbaum.de/hormon.php

Andere Möglichkeit räumlich trennen, also Rüde in Pflegestelle geben, denn die Hormone lassen die manchmal sehr kreativ werden wie sie an die Hündin dran kommen, zumal der Rüde dann möglicherweise wochenlang leidet und das fressen einstellt und euch die Wohnung zusammenjault. Ein potenter Deckrüde neben einer läufigen Hündin wird auch draussen nicht mehr der liebste sein zu anderen Hunden, manche werden in der Zeit auch sehr aggressiv und dominant.

den Rest verklemm ich mir :) .....finde es nur nicht so Dolle in Überproduktion zu gehen, so das Ware weg geschmissen werden muss. Das mag ich bei Lebensmittel nicht und auch bei Tieren nicht...

Antwort
von MuttiSagt, 64

Du musst sie trennen. Das sind ja nur 2 gefährliche Wochen pro Jahr. Anders geht es nicht. Selbst wenn du sie im Haus trennst, der Rüde zerlegt die die ganze Bude! Und so ein Höschen der Hündin ist für ihn ebenfalls keine Bremse.

Antwort
von spikecoco, 40

. Sie hatte doch im Januar schon mal ungewollt Welpen, reicht das nicht?. Ansonsten kann dich dein Tierarzt beraten und in der Läufigkeit die Beiden rigoros trennen.

Antwort
von Hamburger02, 72

Das Problem hatten wir mit unseren (Zuchthunden) dauernd, das liegt in der Natur der Sache.

Während die Hündin heiß ist, kriegt sie sowieso ihr Höschen an und bei den Stehtagen, sind ja nur 3-4, wurden sie halt getrennt. Am besten ist es, wenn man für die paar Tage eine Pflegestelle für den Rüden hat.

Kommentar von eggenberg1 ,

unglaublich -- du als züchter  bist dir nicht  im klaren, was es bedeutet  für den rüde  ständig eine  läufige hündin vor der nase  zu haben  und nicht decken zu dürfen ? --manno manno so viel gleichgültigkeit  dem  tier gegenüber ist  schon sehr  schlimm  und sowas nennt sich  züchter ,von dem man WISSEN und kenntnisse erwartet .

Antwort
von eggenberg1, 4

wenn du das selber entscheiden kannst,  dann  erkundige  dich auch selber ,w ie  du  ein frühes besteigen verhindern kannst--  wenn du DAS nicht mal weißt, dann  kannst du auch nicht selber entscheiden ,ob deine hündin  gedeckt wird -- du kannst nur  eines der tiere  weggeben,solange wie die hündin  läufig ist-- mehr   und was anderes -   außer kastration BEIDER tiere - bringt nichts.

 und es ist unverantwortich   in der heutigen zeit noch bewußt  welpen in die welt zu setzen ,die eh nicht reinrassig sind  und darum  nur geboren  werden ,um  im tierheim zu landen,weil  du niemals  5-7 welpen   vermittelt bekommst ..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten