Gibt es eine "perfekte" Gesellschaftsordnung?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich glaube, dass es sowas leider nicht zu unseren Lebzeiten geben wird.

Ich finde jedenfalls der Kapitalismus so wie er jetzt ist ist das falsche System. 

Ich denke mir manchmal Geld ist das schlimmste überhaupt. In einer oder besser gesagt in meinerUtopie gibt es kein Geld. Alle Menschen arbeiten oder besser gesagt die die es noch können und machen das einfach, weil man dann ein kleiner Teil des Großen und Ganzen. Das heißt jeder einzelne sorgt eben dafür, dass der Motor der Menschheit weiterläuft. Wir arbeiten nicht mehr um uns selbst zu bereichern mit viel Geld, sondern weil wir die menschliche "Rasse" voran bringen wollen, damit wir Großes schaffen können. Kreativität fördern und neue Technologien entwickeln usw. all das eben ganz ohne die Innovation durch Geld zu hemmen. 

Weiterhin gehört für mich in einer Utopie dazu, dass alle Großstädte wunderbar grün sind. Überall bepflanzt und im Einklang mit der Natur. Es gibt nur noch Erneuerbare Energien und keine Kohlekraftwerke oder Atomkraftwerke mehr. Es werden keine hässlichen Löcher mehr für Tagebaue ausgehoben. Es wird kein Öl mehr aus der Erde geholt und deswegen gibt es in den Großstädten und überall auf der Erde nicht mehr so viel Lärm, weil nur noch Elektroautos fahren die leise vor sich hin summen und die Luft ist einfach rein und klar wie man es heutzutage nur noch im Wald richtig merkt. Außerdem werden nicht mehr sinnlos hunderte Hektar an Bäumen gerodet und man versucht sich allgemein auch perfekt in die Natur einzugliedern.

Ach und nicht zu vergessen. Kühe, Schweine oder ähnliches werden in meiner Utopie nicht einfach nur in kleinen Boxen in Agrarbetrieben vor sich hinleben. Die sollen natürlich auch viel Platz und Zuneigung bekommen und nicht das Gefühl haben nur ausgenutzt zu werden wie es heute oft ist, sondern die brauchen auch ein schönes Leben in meiner Utopie. Jedes Lebewesen zählt. 

Zumindest der 2. und 3. Teil meines Textes wäre heute schon gewissermaßen möglich aber neja vielleicht wird es irgendwann mal so etwas geben. Bis dahin träume ich weiter und genieße die noch vorhanden Natur und meine mir liebsten Menschen. Peace out. ;) 

P.S. Das war zwar eher eine allgemeine Utopiebeschreibung, weil es glaube ich noch keinen Begriff für meine Vorstellungen geben würde aber das eheste wäre wohl Kommunismus im theoretischen oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube ja. Sobald sich der letzte Mensch als Teil eines einzigen, großen Organismus erkennt, geht alles automatisch seinen Weg. Es muss die kritische Masse in der Gesellschaft erreicht werden. Der Name der Gesellschaftsordnung wird damit unwichtig.

Ernest Hemingway hat es so ausgedrückt: "Später werden wir wie ein einziges Tier des Dschungels sein und uns so nah sein, dass keiner von uns sagen kann, dass dies der eine ist und nicht der andere. Kannst du nicht spüren, wie mein Herz deines ist?"

Oder Prof. h. c. Wolfgang Mewes: "Alles ist mit allem vernetzt..Die moderne Wirklichkeit kann man mit einem Schachspiel vergleichen. Jede Figur ist mit jeder wie durch ein Gummiband verbunden. Kein Zug ist möglich, ohne dass sich alle anderen Figuren mitbewegen."

Auch Hildegard von Bingen meinte: "Jedes Geschöpf ist mit einem anderen verbunden, und jedes Wesen wird durch ein anderes gehalten."

Der Dalai Lama weiß: "Alle empfindenden Wesen sind unsere Mütter und Väter."

Paracelsus wusste: "Denn der Himmel ist der Mensch, und der Mensch ist der Himmel und alle Menschen ein Himmel und der Himmel nur ein Mensch."

Jesus sagt man folgende Aussage nach: Denn viele Erste werden Letzte werden, und sie werden ein einziger werden. Wenn ihr im Licht sein werdet, was werdet ihr tun? An dem Tag, als ihr eins wart, seid ihr zwei geworden. Aber wenn ihr zwei werdet, was werdet ihr tun?

Novalis war davon überzeugt: "Gotteskinder, göttliche Keime sind wir. Einst werden wir sein, was unser Vater ist."

Das Bewusstsein ist ein plural, das kein singular kennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange sich die Menschen nicht verändern wird es das nicht geben.

Man kann mit rechteckigen Klötzen keinen perfekten Kreis bauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gäbe sie, wenn die Menschen "perfekt" wären, wobei ich mit "perfekt" seelenvoll, herzlich, menschlich meine. Wenn die Menschen einander lieben würden, in universeller Liebe, die kein Tauschhandel ist, sondern ein Geschenk. Dann bräuchte es auch kaum mehr eine Gesellschaftsordnung.
Aber so weit sind die Menschen noch nicht. Leider.

Wenn die Menschen einander "erkennen" würden, mit Herz und Verstand, Achtsamkeit und Wertschätzung, bräuchte es nicht mal Regeln für diese Gemeinschaft. Sie würde einfach entstehen.

Kann man etwas "ordnen", was schon in sich unordentlich ist? Es scheitert schon daran, wie die Menschen im allgemeinen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke nicht, da der Weg eine gebildete und pazifistische Gesellschaft zu bilden lange ist und an radikalen Instanzen wie Auslegern des Islams oder auch überzeugten Nazis oder "Antifaschisten" scheitert. 

Zunächst mal müsste man von den Materiellen Dingen weg und vom Kapitalismus als solches (bsw. mehr auf Nachfrage und nicht auf Masse produzieren), selbst hier wird es schon sehr schwer.. da bsw. die Industrie und Wirtschaft zu viel Macht haben. 

Eine perfekte Ordnung für mich wäre: Eine Gesellschaft in der du tun kannst was du willst, aber in welcher Form auch immer was für die Allgemeinheit tust (z.B. Altenpflege, Steuerabgaben etc.). Direkte Demokratie. Keine Radikalen Instanzen. Erforschung neuer Technologien. Weg von materiellen Werten. Sich nicht über andere Stellen.. ein Schlüsselelement das den Weg dafür bahnt, ist Bildung. Diese wird heute leider auch "gesteuert" und in die andere Richtung gelenkt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine perfenkten Menschen, nur sehr unperfekte. Ergo nein, es ist kaum möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, den jeder Mensch ist anders. Bis zu einem gewissen Grad kann man ihn zu etwas zwingen, doch niemals zur Perfektion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein System ist perfekt. Und weil das so ist, kann auch der Mensch kein perfektes System erschaffen. Denn der Mensch selbst ist zu fehlerhaft und etwas fehlerhaftes kann keine perfekten Systeme erschaffen.

sinngemäß Albert Einstein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine perfekte Gesellschaftsordnung wird es nie geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?