Frage von AARONner, 89

Gibt es eine Partei die...?

Gibt es eine Partei, die die Monarchie in Deutschland wieder einführen möchte, oder muss diese erst noch gegründet werden?!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Zuko540, 39

Nein, gibt es nicht und wird es auch nie geben.

Art. 21 GG:

(1) Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit. Ihre Gründung ist frei. Ihre innere Ordnung muß demokratischen Grundsätzen entsprechen. Sie müssen über die Herkunft und Verwendung ihrer Mittel sowie über ihr Vermögen öffentlich Rechenschaft geben.

(2) Parteien, die nach ihren Zielen oder nach dem Verhalten ihrer Anhänger darauf ausgehen, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beeinträchtigen oder zu beseitigen oder den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu gefährden, sind verfassungswidrig. Über die Frage der Verfassungswidrigkeit entscheidet das Bundesverfassungsgericht.

Diese sind unter anderem in Artikel 20 GG festgeschrieben, der auch der Ewigkeitsklausel unterliegt.

Kommentar von lesterb42 ,

Leichtes Missverständnis. Eine Monarchie muss nicht zwingend undemokratisch sein (England, Schweden, Dänemark u. a.)

Kommentar von Zuko540 ,

Zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung gehören die Mitwirkung der Länder an der Gesetzgebung und das Republikprinzip.

Antwort
von tryanswer, 45

In der Bundesrepublik gibt es derzeit keine derartige Partei, es besteht zur Zeit aber auch kein Bedarf.

Antwort
von MrHilfestellung, 49

Es gibt ein paar Vereine, die diese Zielsetzung haben.

Antwort
von voayager, 28

Wir haben doch längst einen Kaiser - Kaiser Franz nämlich. Dank Beckenbauer stehen wir nicht mehr mittellos da, sind also auch eine Monarchie. AAroner sei unbesorgt, du hast, was du brauchst.

Antwort
von Schnoofy, 30

So eine Partei muss nicht gegründet werden.

Da ihr Ziel verfassungswidrig wäre würde sie sofort wieder verboten werden.

Antwort
von p0ckiy, 61

So eine Partei kann es nicht geben, jedenfalls nicht lange, denn jede Partei muss sich zum Grundgesetz bekennen. Der Forderung nach Monarchie wäre wahrscheinlich Grund genug, eine Partei zu verbieten.

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Es gibt in Europa eine Anzahl parlamentarischer Monarchien. Keine ist undemokratisch. Die Absicht, eine parlamentarische Monarchie einzuführen, bedeutet nicht die Abschaffung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. In diesem wesentlichen Punkt wäre eine Monarchie nicht grundgesetzwidrig.

Kommentar von Tiegerin ,

Zur freiheitlich Demokratischen Grundordnung gehört im GG aber auch das Republikprinzip. Eine Republik ist eine nichtmonarchische Herrschaftsform, kannste nachschlagen.

Kommentar von Zuko540 ,

Die Absicht, eine parlamentarische Monarchie einzuführen, bedeutet nicht die Abschaffung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung.

Zur freiheitlichen-demokratischen Grundordnung gehört unter anderem, wie bereits gesagt das Republikprinzip, sowie die Gliederung des Bundes in Länder und die Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung.

Achso Republik und Monarchie schließt sich im übrigen gegenseitig aus.

In diesem wesentlichen Punkt wäre eine Monarchie nicht grundgesetzwidrig.

Doch, weil eine Monarchie keine Republik sein kann.

Antwort
von lupoklick, 21

youtube mal "Gerhard Kaiser" ("Administrator..... ")

wenn es nicht so traurig wäre,

müßte man sich vor Lachen bepinkeln .....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community