Gibt es eine Möglichkeit, mit führenden Philosophen (u.a. Richard David Precht), in Kontakt zu treten, um philosophische Fragestellungen zu diskutieren?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

R.D. Precht als führenden Philosophen zu nennen finde ich ja schon eher bedenklich. ;) Da sehe ich im deutschen Sprachraum ja eher Menschen wie Prof. Birnbacher, Prof. Sloterdijk (der aber auch unter Philosophen sehr umstritten ist), Prof Großheim, Prof Schurz, Prof Grundmann usw usf.

Natürlich vollkommen abhängig von der Thematik.

Prinzipiell haben diese Menschen alle Sprechstunden, E-Mailadressen und halten Vorlesungen. Dort kann man ersten Kontakt suchen. Ob ein solches Gespräch aber viel Sinn hat wenn man selbst kein fundiertes Wissen in Philosophie hat ist fraglich. Ich weiß natürlich nicht wie viel du schon gelesen hast.

Für einen ersten Einstieg, ohne ein Studium beginnen zu müssen, wurde ich dir empfehlen die Fachschaft Philosophie der Uni in deiner Nähe anzuschreiben. Das ist die studentische Vertretung der Philostudenten der jeweiligen Uni. Die Fachschaften organisieren oft Kolloquien in denen Studenten oder andere Interessierte kurze Vorträge halten über die dann in freundschaftlicher Atmosphäre diskutiert wird. Vielleicht hat die Fachschaft auch eine Facebook-Seite. Google einfach mal "Fachschaft Philosophie Uni *deine Stadt*"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grubenhirn
21.07.2016, 15:47

Vielen Dank für deine Hilfe!

0
Hon.-Prof. Dr. Richard David Precht

Scharnhorststr. 1

21335

Lüneburg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grubenhirn
21.07.2016, 15:49

Danke!

0

Mit Precht sicher nicht..
Eher schon mit Prof. Harald Lesch, der weiß sich ausdrücken udn hat auch was zu erzählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grubenhirn
21.07.2016, 19:20

Herr Lesch ist aber leider eher Physiker als Philosoph!

0

Wiki sagt:

Richard David Precht (* 8. Dezember 1964 in Solingen) ist ein deutscher Philosoph und Publizist. Er ist Honorarprofessor für Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg,[1][2] und Honorarprofessor für Philosophie und Ästhetikan der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Einer breiten Öffentlichkeit wurde er vor allem durch populärwissenschaftliche Bücher und Fernsehsendungen zu philosophischen Themen bekannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grubenhirn
21.07.2016, 00:09

Das weiß ich logischerweise auch.

0

Sofern es ein Philosoph ist, der an einer deutschen Uni/Hochschule lehrt - rausfinden, wann er selbst eine Vorlesung hält - hinfahren, diese anhören & am Ende der Vorlesung nach vorne und ihn fragen ob er mit Dir eine Fragestellung erörtern würde, Du würdest sie ihm dann per mail zukommen lassen. Wenn er Bereitschaft signalisiert im Mail auf dieses kurze Gespräch Bezug nehmen, dann kann er Dich einordnen.

Eine andere Möglichkeit ist eine öffentliche Lesung - gleiches Vorgehen :)

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grubenhirn
20.07.2016, 23:42

Danke dir.

Das ist doch mal ein guter Tipp!

0

Ob deine Fragen für Herrn Precht oder andere Philosophen wirklich soooo von Interesse sind?

Professoren haben in ihren ureigensten Fächern mehr zu tun als Fragen zu beantworten. Selbstverständlich beantworten sie bei Vorlesungen auch Fragen ihrer Studenten. Ob sie aber eine Frage wie die obige oder die deiner Beispiele beantworten würden, wage ich zu bezweifeln. Mach' dir da keine allzu großen Hoffnungen …

Zu den Möglichkeiten:

  • Anrufen
  • Brief schreiben
  • Mail schreiben
  • usw …
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grubenhirn
21.07.2016, 15:51

Zumindest haben die Fragen eine wichtige praktische Bedeutung.

0

Jeden zweiten Samstag bei mir zum Frühstück. (Brötchen mitbringen.)

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grubenhirn
20.07.2016, 23:23

:-)

Ich würde natürlich nicht vorbeikommen, sondern nur auf schriftlichem Weg kommunizieren.

1

Nur wenn du "auf Augenhöhe" mit denen diskutierst; bist du ein "Nobody", behandeln die dich wie Luft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?