Frage von Beutelkind, 353

Gibt es eine Möglichkeit, meinen Hund daran zu hindern, sich die Schnauze zu lecken?

Hallo liebe Hundefreunde!

Mein Hund hat an der Schnauze zwei Hautirritationen. Eine direkt neben der Nase und eine im oberen Lefzenwinkel. Der Tierarzt verschrieb Surolan zur Einreibung und ein Antibiotikum zur oralen Behandlung, beides soll parallel gegeben werden, eine Woche lang.

Das Antibitikum wickel ich in Fleisch, damit er es schluckt. Danach reibe ich ihm die Schnüss ein. Und dann leckt er sich die Nase...^^ Da das Surolan laut Beipackzettel nicht oral aufgenommen werden soll, frage ich mich jetzt, wie ich das verhindern kann?

Habt Ihr Ideen und/oder hilfreiche Ratschläge?

Ratlose Grüße vom Beutelkind

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 174

Es ist nicht so dramatisch wenn sich Dein Wuffel nach dem Einmassieren des Surolan dann die Nase leckt.

Aber es gibt einen Tipp:

Ablenkung ist alles! Also nimmt man eine andere Salbe, zum Beispiel irgend eine homöopathische Arnicacreme welche wenig bis keine kritischen Inhaltstoffe hat und macht einen dicken Klecks davon - direkt nach dem Surolan auf der Schnüss - für den Hundemann direkt sichtbar oben auf die Pfote.... (oder zwei, oder drei)

Du könntest auch Leberwurst nehmen, oder Butter, es sollte fetthaltig sein und lange im Fell haften bleiben.

Sofort beginnt der Hund die Pfote mit der Zunge zu putzen, das Surolan hat Zeit einzuziehen.

Nur: Schnell musst Du sein - einen Zungenschlag schneller!

Gutes Gelingen! Achte bei Hautirritationen darauf mit was der Hund Kontakt hat. In welches Loch hat er vorher die Nase gesteckt oder in welche Dose. Das ist nicht selten die Ursache.

http://partner-hund.de/info-rat/gesundheit-vorsorge/typische-hundekrankheiten/ha...

Dem Schnuffel baldiges Genesen.


Kommentar von Beutelkind ,

Lieben Dank für Deine Genesungswünsche, die können wir gut gebrauchen... Heute entdeckte ich eine weitere entzündete Stelle...^^ Es wird wohl auf ein Hautgeschabsel hinaus laufen müssen...^^ :(

Aber das mit der Butter ist noch besser als die Knochenvariante, dreimal am Tag ein Knochen wäre doch etwas zu viel des Guten...! So putzt er sich hingebungsvoll die Pfoten und vergisst seine Schnüss!

Herzlichen Dank für den Trick, YarlungTsangpo!!

Kommentar von YarlungTsangpo ,

War mir eine Ehre und Freude euch Beiden helfen zu können.

Mach mit dem Hautgeschabsel nicht lang herum. Du weißt ja - bevor man mit Kortison Immunsystem runter fährt weil Allergie getippt wird - erst Diagnose bei Dematolgen Parasitologen der Tierärztezunft....

Derzeit geht die Räude, sprich Sarcoptesmilbe um - Fuchsräude, dein Hund könnte sich draußen an Geäst und Gesträuch wo vorher ein betroffener Fuchs hindurch ist - anstecken.

Drück Euch Zweien die Daumen und wenn es Räude sein sollte, denk an die Katzen im Haushalt um hin und her zu unterbinden.

Alles Gute & bald wieder voll gesund

Kommentar von Goodnight ,

Trotzdem aufpassen, Die Zunge ist rauh, er leckt sich die Haare von den Pfoten und dann hast du da das gleiche Problem..

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Katzen haben raue Zungen und putzen damit ihren Pelz...

Antwort
von Goodnight, 174

Ich würde Surolan gut einreiben, mit ihm etwas schmusen und dann dem Hund einen Knochen zum Nagen geben. 

Die Praktikantin hat schon recht, es ist nicht schlimm, wenn der Hund das dann ableckt. Sonst hätte der Arzt das nicht verschrieben. Es wird ja auch sehr dünn aufgetragen. Die Hauptsache ist, dass die Haut vom Wirkstoff aufnimmt. Das erreichst du, wenn du es gut einreibst.

Kommentar von Beutelkind ,

Hmmm... Das mit dem Knochen hat sich als bislang perfekteste Lösung ergeben...^^
Lieben Dank!
...Das Ablecken ist schon unerwünscht und sollte unterbleiben! Sagte mir eben der TA.

Kommentar von Goodnight ,

Sollte und unerwünscht ist leicht gesagt... Hat er auch einen Vorschlag wie? Mein Tierarzt sieht das wohl etwas realistischer.

Wenn der Hund beschäftigt ist, vergisst er es dann auch. Gute Besserung!

Antwort
von froeschliundco, 160

das wird fast unmöglich sein...ruf den ta an und frag ihn ob das so gut ist oder nicht

Kommentar von Beutelkind ,

Das versuchte ich gerade, bekam aber nur die Praktikantin ans Telefon... Die meinte, das sei nicht so schlimm... Ein recht sinnbefreiter Kommentar, wie ich finde...^^

...Ob Schnauze zubinden eine gute idee wäre?!

Kommentar von brandon ,

Das würde ich nicht tun ohne Rücksprache mit dem Tierarzt.

Mit was möchtest Du sie denn zubinden?

Du müsstest es dann auch sehr fest binden damit er nicht doch einen Spalt findet durch den die Zunge raus kann.

Kommentar von Beutelkind ,

Ach der Tierarzt...^^
Das mit der Zubindeidee war blöd von mir...^^ Einen Schal von mir hätte ich wohl genommen...
...Aber "zuschmusen" und dann lecker Essen anbieten scheint mir doch schlauer zu sein!
:)

Kommentar von froeschliundco ,

kennst du diese "pseudo"- maulkörbe, so quasi maulschlaufe mit klettverschluss...könnte funktionieren zumindest solange bis die salbe eingezogen ist

Antwort
von allyjolie, 116

Das ist glaub ich Instinkt frag einfach mal den Tierarzt;)

Antwort
von mueslimuesli, 141

Das dürfte schwierig werden, da eine "nasse" Schnauze für den Hund lebenswichtig ist. Das Lecken der Schnauze ist meines Wissens nach ein absoluter Urinstinkt, den man wohl kaum abstellen kann.

Kommentar von Beutelkind ,

Mich wundert nur, wessenthalben uns dann eine Lösung verschrieben wurde, deren orale Aufnahme schädlich ist...^^

Kommentar von brandon ,

@ Beutelkind

Diese Frage habe ich mir auch gerade gestellt.

Einem Tierarzt müsste doch klar sein das der Hund sich die Schnauze ableckt und hätte Dir deshalb auch von allein sagen müssen was in dem Fall zu tun ist.

Auf die Aussage einer Praktikantin würde ich mich auch nicht verlassen.

Gute Besserung für Deinen Hund.

Kommentar von mueslimuesli ,

Das kann wohl nur der Tierarzt beantworten...

Antwort
von NoLies, 91

Ich würde die creme einfach vorsichtig einreiben, dann ist wirklich nichtmehr viel auf der Haut und er kann schlecken.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community