Frage von Lollipop232, 593

Gibt es eine Möglichkeit gerichtlich gegen folgende "Firma" vorzugehen?

Hallöchen! :)

Ich hoffe, Mocopay sagt euch etwas- selbst wenn nicht ist es Wert sich das als Handybesitzer durchzulesen. In letzter Zeit gibt es ja anscheinend immer mehr Ideen von den netten Menschen da draußen, das Geld der anderen abzuknöpfen. Ich durfte die Erfahrung machen, früher habe ich über die Personen gelacht, denen das passiert ist und jetzt bin ich selber die Dumme:

Ich tippe heute Morgen auf whatsapp. Es öffnet sich ein Link, das kenne ich, passiert oft- ich tippe auf den Home-Button. Nichts weiter dabei gedacht. Eine Stunde später dann die glorreiche SMS:

"Zahl mobil

Für Ihren Kauf bei dem Anbieter Tariff Logic wird Ihnen künftig 6.99 EUR pro Woche berechnet. Bei Rückfragen, wenden Sie sich bitte kostenlos an MocoPay 0800 5*.. oder an das Kundencenter unter http://ccsupport.biz/.

Vielen Dank! "

Ja, vielen Dank auch, habe ich mir gedacht. 7 Euro wurden abgebucht, für NICHTS. Ach halt, nein, für das rechtliche Gewusel danach. Ich habe das Abonnement schnellstmöglich beendet und mich per e-mail an den Service gewandt. Bei meinem Mobilfunkanbieter ließ ich dann meine Nummer für Dritte sperren, damit ich nicht noch einmal eine solche "Überraschung" erlebe.

Nun bin ich eine Schülerin die sich ihr mühsam zusammengekratztes Geld ungern aus der Tasche ziehen lässt. Für manche sind 7 Euro nichts- ich hätte damit meinen nächsten Tarif zahlen können und muss nun wieder 15 Euro aufladen.

Noch mehr als das verlorene Geld stört mich, dass ich doch erkennen muss, dass die Welt nicht aus rosanen Einhörnern und netten "Flanders" als Nachbarn besteht. Im Internet gib es einige Blogeinträge zu dieser liebenswürdigen, menschenfreundlichen Firma.

Wieso werden solche Personen nicht rechtlich verfolgt? Wäre mir das möglich? Eher nicht, oder? Anwälte sind teuer und nachher hätte ich noch mehr als 7 Euro verloren. Mich regt es auf, dass niemand gegen solche Firmen vorgeht, dass das "Recht" auf ihrer Seite ist.

Unsere Gesellschaft hat es echt drauf, wirklich. Ich freue mich auf mögliche Ratschläge zu Rechtlichem, ähnliche Erfahrungen ö.ä.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Vollstreckerin, 318

Hallo,

es gibt heute massenweise sog. "kostenlose" Apps.

Die Programmierung dieser Software verursacht aber Kosten ... , ganz zu Scheweigen davon, dass diese Firmen Profit machen wollen. Diese Kosten und Profitvorstellungen sollen dadurch befriedigt werden, dass in diese Apps Werbung einprogrammiert wird. Der Nutzer denkt sich nichts dabei, tippt rauf ... und schon ist er bei!

Diese Firmen leben von diesen Einnahmen und Du hast mit 7,00 EUR abzgl. der Umsatzsteuer dazu beigetragen.

Alle sonst Beteiligten, "verdienen" ebenfalls fleißig daran mit! Zu nennen wären da z.B. die Mobilfunkbetreiber, weil sie ein Entgelt für das Inkasso dieser sog. Nutzungsentgelte erhalten, der Staat, weil er sich an der Umsatzsteuer schadlos hält.

Es ist, wie sonst auch überall in unserer "ach so schönen Gesellschaft", man steht einem ganz großen Kartell der Abzocker gegenüber.

Meine Freundin war auch betroffen, ist schon eine Weile her, und ich habe mich damit beschäftigt. Individualrechtlich wird es sicher schwer. Es wird ja dann auch vorgegaukelt, dass eine Leistung gegenüberstände ..., Betrug sei es auch nicht ...

Hatte mehr an die Verbraucherzentrale gedacht, ob die nicht ein Musterverfahren zur Abgabe einer Unterlassungserklärung betreiben könnten. 
Es müßten halt ein oder besser mehrere Betroffene zur Verbraucherzentrale gehen und sich von ihr vertreten lassen.

Kenne mich in diesen juristischen Bereichen auch nicht so aus, weiß nicht genau, wie die prozessualen Voraussetzungen und Abläufe sind. Das ist praktisch für einen Spezialisten aus den Bereichen unlauterer Wettbewerb bzw. Verbraucherrechte.

Wollte mich damit aber nicht beschäftigen, weil mir sehr bewußt ist, dass das ein Kampf gegen Windmühlen ist. Für mich ist die Erkenntnis sehr wichtig, dass wir in einer Abzocker- und Verbrechergesellschaft leben. Ich halte wenig davon, rechtlich dagegen anzukämpfen. Die Politik schafft all´ diesem Unwesen permanent Vorschub in sovielen Zusammenhängen, dass es nur Sinn hat, das System als solches zu bekämpfen. Wir leben im Kapitalismus und ich bin eine Anhängerin der Losung "kill capitalism!".

Es ist ja nicht nur die unablässige Abzockerei, es sind die zahllosen Vebrechen an der Menschheit. Sieh nur in die Türkei. Deutschland nimmt an dem Vernichtungskrieg des türkischen Staates unmittelbar und aktiv teil durch jahrzehntelange Waffenlieferungen, durch massive politische Unterstützung für den Krieg und dadurch, dass die Kämpfer der Beffreiungsbewegung auch in Deutschland strafrechtlich verfolgt werden - siehe derzeit in München, wo 10 Aktivisten der Türkischen Kommunistischen Partei angeklagt sind.

Viele Grüße Vollstreckerin

Kommentar von Vollstreckerin ,

Hatte vorhin noch etwas vergessen, zu schreiben.

Sicher kennst Du das, dass unsere werten Politiker in Sonntagsreden nur zu gerne von der Freiheit schwätzen. Sie meinen damit die Freiheit der Unternehmer zur grenzenlosen Ausbeutung der lohnabhängig Beschäftigten und aber eben auch die Freiheit zur Abzockerei zulasten der Verbraucher.

Die Aufgabe der Regierung ist es, den rechtlich und politisch optimalen Rahmen zur meistmöglichen Kapitalakkumulation zu schaffen und diese Aufagbe erledigt sie ganz gut. Kriegsverbrecher Schröder war natürlich der ungekrönte Spitzenreiter mit der Agenda 2010, aber die Merkeln ist bei der Neuaufteilung der Welt auch ganz gut, vor allewm mit ihrer Russophobie.

Antwort
von Fabianfrager, 335

Hey ich hatte das zwar noch nicht aber wenn du ein Prepaid handy hast lade einfach nichts mehr drauf nach einiger zeit hört das auf nach ca 1 jahr uns sie ziehen dir kein geld mehr ap

Kommentar von Lollipop232 ,

Danke für die Antwort. Ich habe den Vertrag ja schon beendet. Mir ging es darum ob ich auf irgendeine Art und Weise gegen diese Firma vorgehen kann oder Geld zurück bekomme.

Kommentar von Fabianfrager ,

nee also soweit ich weiß kann man das nicht weil du selbst schuld an der sache ist. obwohl du es nicht bemerkt hast.

Kommentar von Fabianfrager ,

ich weiß zwar nicht wieviel geld das war aber vielleicht fragst du einfach mal.mit deinen eltern bei deren anwalt nach.

Kommentar von RandomLogics ,

Das Ding ist dass sich nur ein automatisierter Link öffnen muss und du zahlen kannst. Daran ist sie ABSOLUT nicht Schuld. Theoretisch wäre das Betrug, und der ist ja strafbar...

Kommentar von Fabianfrager ,

also ich würde es mal von einem anwalt beraten lassen

Antwort
von JuraErstie, 411

Jo schick ne Forderung an diese Firma, dass sie keine rechtliche Grundlage für das von dir erhaltene Geld haben und es doch bitte wieder zurück überweisen möchten.

Mit Fristsetzung von 2 Wochen. Sind 2 Wochen rum, nimmste dir nen Anwalt und lässt abmahnen. Die Kosten dafür darf der Schuldner tragen (Firma). Passiert das auch danach nicht mehr, zieh vor Gericht.

Kommentar von JuraErstie ,

woher hattest du denn den Link dafür?

Kommentar von Lollipop232 ,

Gute Frage!! Ich habe nur Whatsapp geöffnet, dann ist diese blöde Seite aufgetaucht, die ich schnellstmöglich weggeklickt habe. Irgendwie bin ich anscheinend doch auf einen Link gekommen. 

Kommentar von JuraErstie ,

Logischerweise hast du in diesem Moment just keine Willenserklärung abgegeben. Gibt doch genug Rechtsprechung die mittlerweile  bezeugt, dass das Anklicken von Pop-Ups in so einem Fall nicht zu einem wirksamen Vertrag führt.

Schreib nochmal be Forderung und droh mit rechtlichen Schritten. Dann sollten sie schon nachgeben.

Kommentar von Lollipop232 ,

Danke, werde ich machen.
Guten Abend noch. :) 

Antwort
von Fabianfrager, 291

Oder lass dich von deiner politik lehrerin beraten die haben so etwas in ihrer ausbildung gelernt

Kommentar von JuraErstie ,

haben sie nicht.

Antwort
von autmsen, 242

Gehst Du Montag zur Verbraucherzentrale. Sicherlich gibt es da schon eine Stelle, die sich auf das Thema spezialisiert hat. Sammelklagen machen da gerne viel Sinn. 

Ansonsten finde ich online reichlich Rat um diese Böswilligkeit los zu werden. Einen davon kopiere ich mal ein

http://praxistipps.chip.de/mocopay-abzocke-abo-kuendigen-so-gehts_44921

Antwort
von RandomLogics, 204


Kauf dir eine Knarre und beseitige sie...

Kommentar von AlJoe ,

MURICAAAAAAAAAAA

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten