Gibt es eine Möglichkeit die meine Lebenslage verändert?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Anna, 

zuerst, Heiße Körper dehnen sich aus! Das haben wir schon im Physikunterricht gelernt, das heißt, du bist nicht dick sondern heiß!

Ich weiß, es klingt blöde, aber du musst versuchen dich zu nehmen so wie du bist. Du hast, denke ich, genügend "Baustellen" in deinem Leben und kannst nicht alle bearbeiten. 

Überleg mal, wenn du auf einer Straße bist mit einer Baustelle, dann wartest du auch nicht direkt dort bis diese beendet ist, sondern du gehst weiter. Und so sollte es in deinem Leben sein. 

Nimm die Baustelle wahr (zum Beispiel deine Gesundheit), lass sie dort stehen und  geh weiter. Du kannst diese Baustelle gerade nicht mehr bearbeiten als du schon tust. 

Nimm die nächste Baustelle (Verlust von Freunden), auch diese kannst du nicht vollständig bearbeiten. Du kannst nur wahrnehmen, dass sich Leute aus deinem Leben verabschiedet haben, warum auch immer, und sie ziehen lassen. Es kommen Neue nach, die alten Freunde haben nur Platz geschaffen für Neue. 

Und so kannst du eine Baustelle nach der anderen abgehen, sie ansehen und vorbeifahren. 

Wenn du all deine Baustellen kennst, dann fang mit der Baustelle an, sie zu bearbeiten, bei der die größtmögliche Erfolgsquote erreicht werden kann. 

Wenn du in Therapie bist, dann sprich mit deiner Therapeutin darüber, dass dir das alles zu viel wird und du gerne Stückweise deine Probleme bearbeiten möchtest. 

Dabei musst du dir unbedingt erreichbare Ziele stecken. Eine Therapie sollte für dich übersichtlich und kontrollierbar sein. Du solltest dir mit dem Therapeuten Ziele stecken, die du erreichen kannst und wirst.

Dann wirst du wieder etwas positiver gestimmt sein und du wirst sehen, es geht vorwärts. 

Dein Leben ist für dich da! Lebe im Hier und Jetzt und genieße alles, was schön daran ist. 

Lass die unangenehmen Dinge mal beiseite, schrieb dir auf, was dir gefällt und was dir Freude bringt. Mach eine Liste.

Mach eine andere Liste, auf der du aufschreibst, was du alles kannst. Auch die einfachen Dinge, wie lesen oder schreiben, denn das ist nicht immer selbstverständlich. Du wirst feststellen, dass du sehr viel kannst. 

Dann kannst du dir noch eine Liste machen, mit den Dingen, die du gerne ändern möchtest. 

Und mit diesen Listen gehst du in die nächste Therapiesitzung und erstellst mit deiner Therapeutin einen Plan, wie du dich den einzelnen Punkten nähern kannst. 

Du wirst sehen, wenn du dir eine Überblick verschaffst, dann sieht die Welt für dich hoffentlich nicht mehr so tragisch aus. 

Alles Gute dir, 

LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 67zuhjnm
06.06.2016, 19:36

Ich finde deine Antwort so klasse und motivierend für die Person, an die sie gerichtet ist! Deine Aussagen über die Baustellen und die Pläne im Leben sind sehr gut getroffen 😊😊

1
Kommentar von Matahleo
07.06.2016, 19:50

vielen Dank fürs Sternchen :)

0

Denke positiver. Aller Anfang ist schwer, das gilt für alle Lebensbereiche. Denke dir zB im Job dass die anderen mal genauso klein angefangen haben wie du und sich bestimmt noch "blöder" angestellt haben.... das hilft manchmal. Dein Körper hat gelitten was (leider) in deinem Fall vorkommt, aber mit Diät, Sport und Geduld bekommst du auch das wieder hin. Und entspannen könntest du zB mit ThaiChi, das hat mir in einer sehr schwierigen Lage geholfen den Kopf frei zu bekommen. Du hast eine schwere Zeit hinter dir, aber du bist noch soooo jung und hast noch alles vor dir! Du hast viel geschafft, dann packst du den Rest auch noch! Lass den Kopf nie hängen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annasusu
06.06.2016, 20:10

Vielen Dank! Dein Text motiviert mich.. und berührt mich auch etwas..

1

Na :)

Eventuell sollest du die Therapie wechseln. Rede vorher aber darüber, eventuell denkst nur du, dass es nichts gebracht hat. Du denkst leider sehr negativ von dir. Manchmal braucht es länger, bis man etwas erreicht und oftmals kann man in einer Therapie nicht schnell große Erfolge haben, sondern nur kleine Erfolge.

Tut mir echt leid, dass du das alles durchmachen musstest. Hast du wenigstens eine Familie, die dich unterstützt?

Was isst du denn so oder isst du aus Frust/Trauer ungesunde Dinge? Falls ja, dann versuche da anzusetzen. Power dich eventuell mit Sport aus, dann fühlst du dich besser und auch deine Figur wird sich ändern. Falls das zu viel ist, dann versuche daheim Sport zu machen. Nimm dir eine Iso-Matte und suche dir in Youtube Fitness-Channels raus, die paar Übungen vormachen und mache die nach. Da wird man auch sehr ausgepowert. Beispielsweise kannst du außerdem speziell nach "Übungen für Beine" suchen, falls deine Problemzone die Beine sind etc.

Dein Problem ist ernstzunehmen, nimm dich ernst. Das sind nicht nur Teenager-Problemchen, sondern wirklich ernste Angelegenheiten.

Praktikum: Ist das denn überhaupt dein Traumjob? Warum denkst du, dass du es nicht gut kannst? Ist das deine Einschätzung oder hörst du das auch von deinem/deiner Anleiter/in bzw. Chef/Chefin?
Beiße dich gut, versuche dich zu verbessern. Sei pünktlich, engagiere dich, zeige Interesse und Neugier, stelle Fragen, wenn dir etwas unklar ist. Je nach Beruf, bietet es sich an, dir kleine Notizen zu Arbeitsabläufen zu machen :)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annasusu
06.06.2016, 20:24

Es ist wahr, Sherlock, ich denke ziemlich negativ von mir. Vermutlich tragen die letzten drei, vier Jahre dazu bei. Aber nicht nur die.. ich war noch nie besonders selbstbewusst oder ehrgeizig gewesen.. zumindest nicht dauerhauft. Nicht mal, als ich "damals" schlank bis normalgewichtig war.

Na ja, jeder hat sein Schicksal.. bloß komme ich mit meinem nicht so zu recht. Ich habe eine Familie die mich unterstützt (hat).. aber jetzt.. verlangen sie von mir, dass ich mein Leben in den Griff bekomme.. was ja auch verständlich ist.

Ich konnte mich nie wirklich akzeptieren.. dabei wurde ich nie gemobbt oder nicht gemocht..eher im Gegenteil..! Aber das konnte ich nie sehen...

Mein Problem ist mein unkontrollierbares Essverhalten.. ich kann einfach nicht mehr aufhören zu essen.

Mein Traumjob ist es nicht.. aber meinen wirklichen Traumjob kann ich vielleicht erst 2017 nachgehen.. wenn überhaupt...

Ich bin sehr fleißig.. und motivert sowie überpünktlich.. aber leider auch tollpatschig und zurzeit schwer von Begriff...

Danke, deine Ratschläge helfen mir.

Lg.

0

du könntest vielleicht mal ein bisschen meditieren und die innere ruhe finden ich bin zwar erst 15 aber bei sahs eine zeitlang auch net besser aus. nach einer meditation wirst du dich vieleicht besser fühlen (jedenfalls wars bei mir so) und wenn die anderen dich dumm anmachen mit bescheuerten sprüchen dann hör einfach nicht hin.

wenn du was nicht verstehst oder hilfe brauchst dann frag einfach einen der angestellten.

mit dem problem das du etwas runder bist (is keine beleidigung) dann hilft etwas sport.

hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

wenn du mehr hilfe brauchst kannst du ja nen kommentar schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annasusu
06.06.2016, 20:12

Meditation hört sich gut an.. danke!

0

Ich weiß so was geht momentan wahrscheinlich nicht aber am besten wärs wahrscheinlich wenn du ganz ganz weit weg ziehst auch noch ein einen schönen Wort weg von Erinnerungen und sowas schlechten und so neu anfangen würdest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annasusu
06.06.2016, 20:11

Würde ich so gerne.. ist aber leider nicht möglich...

0

Was möchtest Du wissen?