Frage von Hedi78, 32

Gibt es eine Möglichkeit, dass man das gekaufte Boxspringbett zurückgibt?

Wir haben uns ein Boxspringbett bei der Domäne für 800 EUR gekauft. Nun ist es jedoch so, dass wir nicht darin schlafen können. Es ist einfach zu hart. Im Geschäft selbst, als wir es seinerzeit ausprobiert hatten, war es viel weicher und angenehmer. Aufgrund dessen hatten wir uns ja auch dazu entschlossen, es zu kaufen. Nun sind wir aber total frustriert und wissen nicht, was wir tun sollen/können. Ich hatte auch schon bereits dort angerufen und nachgefragt, ob es eine Möglichkeit der Rückgabe gibt. Jedoch ist dies ausgeschlossen. Auch ein kulanzweiser Austausch der Matratzen ist nicht möglich. Hat jemand einen Rat für uns?

Antwort
von GoodFella2306, 23

Habt ihr einen speziellen Härtegrad vereinbart bei Vertragsabschluss? Matratzen werden des öfteren in verschiedenen Härtegraden angeboten, sagen wir einfach mal ganz weich, weich, mittel hart, oder hart.

Falls ja, könntet ihr überprüfen ob die Bezeichnung der Matratze oder des Toppers mit der Bezeichnung im Kaufvertrag über ein stimmt.

Falls nicht, und ihr habt eine Universalmatratze beziehungsweise Topper, ist es extrem schwer das subjektive Empfinden beim Probeliegen mit dem subjektiven Empfinden beim eigentlichen benutzen zu vergleichen. Insofern dürfte es extrem schwierig werden, da anwaltlich vorzugehen.

Letztendlich würde ich mir denken, Matratzen werden ja auch mit der Zeit automatisch etwas weicher, insofern würde ich vorschlagen dass ihr das ganze erstmal nutzt. Man gewöhnt sich eigentlich sehr schnell an eine neue beziehungsweise härtere Matratze.

Kommentar von Hedi78 ,

Danke für Deine Antwort. 

Nein, es ist leider eine Universalmatratze. Somit können wir dann wohl nichts unternehmen. Es ist nur gerade sehr frustrierend, da wir ewig gebraucht hatten, bevor wir uns ein neues Bett kaufen und nun das. Ja vielleicht hast Du Recht und die Matratze wird irgendwann weicher. 

Kommentar von GoodFella2306 ,

ich kann das nachvollziehen, denn wir überlegen auch schon seit geraumer Zeit uns ein Boxspringbett zu kaufen. Wenn dann natürlich gefühlt so ein großer Unterschied ist zwischen dem Probeliegen und im eigenen zu Hause, mach das natürlich erst mal keinen Spaß. Was mir jedoch gerade noch eingefallen ist, das Bett im Möbelhaus dürfte ja von einigen Personen im Laufe der letzten Wochen und Monate zu Testzwecken benutzt worden sein. Insofern dürfte sicher schon abzeichnen dass durch eure Benutzung täglich die Matratze sicherlich recht schnell weicher werden wird.

Antwort
von Lexa1, 23

Habt Ihr nicht ein zeitlich begrenztes Rückgaberecht ? Wenn nein oder die Frist vorbei ist, dann Pech.Nicht darin schlafen zu können ist kein Rückgabegrund.  Ihr müsstest eventuell beweisen, das beim Probe liegen  es sehr große Unterschiede zum Gekauften bestehen. Wird schwer.

Bei einem Markenhersteller wäre es eventuell teurer gekommen, aber die wären in solchen Sachen vermutlich kulanter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community