Gibt es eine Möglichkeit bestimmte Internetseiten nicht zugänglich zu machen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Über die Systemsteuerung kannst du ein "eingeschränktes" Benutzerkonto (oder Gastkonto) einrichten, das im Gegensatz zu dem gewöhnlichen Administratorkonto nicht alle Rechte hat, z.B keine downloads zulässt ohne das Adminpasswort. Weitere Details können hier festgelegt werden. Das sollte wohl ausreichen.

Wenn man stattdessen ein Benutzerkonto mit Jugendschutz einrichtet, kann man alles Mögliche verbieten und über das Protokoll kontrollieren, auch Zeitlimits für die Benutzung eingeben. Dies ist wirklich bei der Nutzung von den eigenen (kleineren) Kindern sinnvoll und empfehlenswert, bei fremden und erwachsenen Personen, halte ich eine solche Vorgehensweise für sehr kritsch und nicht empfehlenswert, da es einer Bevormundung gleich kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich benutze Kaspersky Internet Security dafür und kann es nur empfehlen (leider ein kostenpflichtiges Programm).  Es funktioniert sehr gut, man kann dort alles Mögliche Sperren, zB. Onlineshops, Seiten für Erwachsenen, Downloads, selbst bestimmte Websites, den Zugriff für bestimmte Zeiten verhindern, Programme öffnen verhindern, uvm...  

Und man ist gleichzeitig vor Viren und anderen unerwünschten Sachen geschützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rotreginak02
01.11.2015, 13:24

abgesehen davon, dass Kapersky in erster Linie ein Schutz/Antivirenprogramm ist, braucht man es für die Zugriffsregulierung überhaupt nicht, das regelt man bei Windows alles easy über die Systemsteuerrung/ Benutzerkonto einrichten.  

1

Wenn ihr die zeitlichen Kapazitäten dazu habt, wäre eine Internetschulung mit klaren Regeln für die Flüchtlinge sinnvoller.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Freies Internet für alle Flüchtlinge! Willst du die Zensur?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht gut, wenn Du bestimmte Seiten sperren würdest. Das würde wie Mißtrauen Deinen Gästen gegenüber aussehen. Aber ich bin mir sicher, die wissen schon, wie sie mit dem Internet umzugehen haben. Geh später ins Netz und schau in den Verlauf. Ist der leer, dann weißt Du, daß Deine Gäste sich im Internet ganz gut auskennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Prinzip kannst Du Dir auf allen möglichen Seiten Ungemach einfangen.

Das Sperren einzelner Seiten bringt also nichts.

Mit einem abgesetzten Computer für eure Gäste, der heute wirklich nicht mehr viel kostet, kann im Zweifel eine Schadensbegrenzung vorgenommen werden.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit der Sperrung "Kindersicherung".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über die Systemsteuerung kannst du Seiten, die nicht besucht werden sollen ausschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?