Frage von Chaosengine30, 41

Gibt es eine Meditation um mehr auf einen Punkt zu focusieren und weniger vom Umfeld mitzubekommen? Also das Gegenteil von Bewustseinserweiternd?

Antwort
von RedVelvet76, 23

Ja,sie heißt sogar Punktmeditation.

Zum Bsp.machst dir ne Kerze an und schaust in die Flamme und fixierst diese als Punkt zum meditieren.dabei blendet man gut alles herum aus.ich mach Punktmeditationen sogar lieber,wenn einen alles so richtig stresst oder nervt 

Kommentar von Chaosengine30 ,

Stimmt das hab ich sogar schonmal gemacht aber mittlerweile wieder vergessen gehabt :-))
Guter Tipp danke!

Antwort
von NewKemroy, 6

Eine Möglichkeit ist: Du konzentrierst Dich auf den Atem, indem Du Deine Aufmerksamkeit auf die Ränder der Nasenlöcher richtest. Also auf die stellen, wo die Luft beim Ein- und Ausatmen dran vorbei streicht und eine leichtes Kitzeln oder Ähnliches verursacht. Dahinein versenkst Du Dich. Das bedeutet Du versuchst nur diese Empfindung im Kopf zu haben sonst nix. Keine Bilder, keine Geschichten, keine Gedanken - nur dieses leichte Kribbeln. Du bemühst Dich einfach solange wie es geht ohne Unterbrechung dabei zu bleiben.


Antwort
von AlphaundOmega, 15

Ich hatte das hier mal beschrieben ...

https://www.gutefrage.net/frage/bewusstseinseinengung?foundIn=tag\_overview

Die Meditation ist in etwa wie Musik (Schwingung ) um dich herum, ...focusieren ist dabei das sammeln zum Punkt, welches sich durch die Rezonans (Eigenschwingung ) einstellt...Um gut abzuschalten richte dein Focus auf den Zwischenraum deiner Worte aus und dehne diesen Raum weiter aus ...



Antwort
von Shiranam, 22

Doku-Soaps im Fernsehen...

Kommentar von Shiranam ,

Für denjenigen, der mir den Negatv-Pfeil gab:

Die Antwort war tatsächlich ernst gemeint! Während man sich durch Fernsehen mit einer sehr einfachen Handlung ruhig stellen läßt, ist man kaum mehr bei sich selbst und bekommt kaum mehr etwas von seiner Umwelt mit. So kann man abschalten...

...was eigentlich nicht der Sinn der Meditation ist. Bei der Meditation möchte man ja BEWUßT loslassen - um leer zu werden...und sich nicht den Kopf mit Soaps-Quark füllen lassen.

Leer, um schießlich unbefangen ALLES zu spüren, OHNE zu urteilen ...Bewußtseinserweiterung eben. Ist das denn nicht immer das Ziel der Meditation? auch, wenn man sich der Methode der Punktmeditation bedient?

Antwort
von gottesanbeterin, 5

Das wäre dann keine Mediation.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten