Gibt es eine maximale Tageszeit, bis wann im nicht-öffentlichen Bereich eine Schneeberäumung durch den Vermieter erfolgen muss?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Werktags müssen die Wege, die von Personen benutzt werden, bis ca. 7 Uhr
morgens geräumt werden – zumindest also bis der allgemeine
Fußgängerverkehr beginnt. Sonn- und Feiertags ab 9.00 Uhr.

Einzelne kleine glatte Stellen auf einem ansonsten eisfreien Weg ließen
die Räum- und Streupflicht aber gar nicht erst entstehen.

Und die Räumung bzw. Abstumpfung bis 20.00 Uhr ggf. wiederholt werden, wenn es erforderlich wäre, etwa durch überfrierendende Nässe, aber nicht bei jedem Schneefall durchgehend.

So der BGH - beantwortet das deine Frage?

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Olaf72
11.11.2016, 08:50

Guten Morgen.

Erstmal Danke für deine Antwort, die mich jedoch leider nicht so richtig befriedigt ... denn ...

Die Zeiten sind die der Verkehrssicherungspflicht, die für angrenzende Fußwege an ein Privatgrundstück gelten. Mir geht es um einen Weg/ eine Ausfahrt "durch" bzw "auf" ein(WM) Privatgrundstück bzw. den Zugang (kurzer Fußweg und wenige Treppen) zum Mehrfamilienhaus. Dazu sei gesagt, die Hausordnung beinhaltet keine Angabe dazu und es gibt auch keine anderweitigen Absprachen/Abmachungen zw. Vermieter und Mieter.

0

Üblicherweise muss früh vor Arbeitsbeginn und nach Feierabend geräumt werden, innerhalb einer Kernzeit von 7-20 h. Natürlich kann auch schon früher geräumt werden, aber es sollte die Nachtruhe von 22-6 h eingehalten werden.

Wenn jemand früher zur Arbeit muss und etwa seine Garageneinfahrt räumen muss, dass muss wohl der gesunde Menschenverstand walten; man kann sich das Schneien über Nacht halt nicht abbestellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Echt der VM? Hab ich noch nie erlebt...

Macht normal ne Firma oder die Mieter, je nach MV.

Werktags ab 7:00 h, Sonn- und Feiertags ab 9:00 h. Immer bis 20:00 h.

http://www.urteile-zum-winterdienst.de/wann_und_wie_muss_gestreut_werden.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Olaf72
11.11.2016, 08:57

Guten Morgen.
Danke für deine Antwort.

Fehlende Details in meiner Frage machten vermutlich die Situation nicht ganz so deutlich. sorry

Es handelt sich um Flächen eines Privatgrundstücks (Durchfahrt bzw Gehweg) und in den Mietverträgen ist dazu nix verankert.

"Das macht eine Firma..." Ja schon richtig, aber wer denkst du beauftragt diese Dienstleistungsfirma.?. Richtig, der Vermieter ;-)

0