Frage von lordbuerzel, 21

Gibt es eine Links- und Rechtshändermaus, die sich umstellen lässt?

Es gibt ja den so genannten Mausarm, der vom übermäßigen einseitigen Gebrauch der Computermaus herrührt. Ich hatte die Idee, dass man eine nicht ergonomische Maus hat, die also spiegelseitig aufgebaut ist, so dass sie für beide Hände gleich gut geeignet ist. Früher waren ja alle Mäuse so gemacht.

So eine Maus sollte 2 Tasten haben, und eine dritte (seitlich, etwas versteckt, so dass man nicht aus Versehen draufkommt) die es ermöglicht, die Tastenbelegungen mit einem Klick einfach umzustellen. So könnte man die Maus abwechselnd mall in die linke, mal in die rechte Hand nehmen. Dies hätte dann Auswirkungen auf die ganze Körperhaltung, denn mit dem Arm, mit dem man die Maus nicht benutzt, stützt man sich meist ab, und diese Haltung ab und an zu wechseln wäre wohl gesundheitlich ziemlich sinnvoll.

Jetzt meine Frage: gibt es sowas? Ich meine keine reine Linkshändermaus, sondern eben eine Beidhändermaus mit umstellbaren Tastenbelegungen.

Antwort
von DerMichl, 9

Du könntest eine beliebige symmetrische Maus  mit Zusatzknöpfen nehmen. Wie diese, die ich gerade hab:
https://www.amazon.de/Typhoon-40818-Design-Gaming-Mouse/dp/B000JCH3P4

Und dann bindest du eine Taste auf ein Befehl/Script, das zwischen Rechts- und Linkshändermodus wechselt.

Kommentar von lordbuerzel ,

Klingt machbar. Woher bekomme ich so ein Skript? Geht das auch mit meiner Maus (LogiLink ID0046) oder muss das eine spezielle, programmierbare sein?

Kommentar von DerMichl ,

Geht mit jeder beliebigen Maus, wird vom Betriebssystem geregelt. Unter Linux (MacOS glaub ich auch) einfach mit xmodmap:

xmodmap -e "pointer = 3 2 1"

Windows benutz ich nicht, das müsstest du googlen. Aber das gibt es bestimmt.

Antwort
von Bluepurple, 15

Die Idee ist also eine Maus die dann einfach an beiden Seiten unergonomisch ist?

Mal davon abgesehen, dass ich mit links nicht genug koordination habe um dauernd zu wechseln.

Kommentar von lordbuerzel ,

So wie du das ausdrückst, ist das ja echt voll die schlechte Idee. Kommen alle Sachen bei dir so an? Das muss ja echt unangenehm sein.

Also da ich eh von Natur aus Linkshänder bin, hab ich da einen gewissen Vorteil, obwohl ich bisher die Maus mit rechts bediene.

Außerdem ist die menschliche Hand dafür gemacht, sich Gegenständen anzupassen. Letztlich ist ein ergonomischer Gegenstand nur eine mögliche Form. An sich kommt die Hand eher der Form entgegen, nicht umgekehrt. Wieviele ergonomische Mäuse gibt es auf dem Markt und wie vielfältig sind trotzdem die Formen? Es dürfte relativ schnuppe sein, ob da an einer Stelle noch eine Mulde oder ein Buckel irgendwo ist, oder nicht. Wichtiger ist da schon eher die Größe. Kleine ergonomische Mäuse sind 1000mal anstrengender als große "unergonomische".

Kommentar von lordbuerzel ,

Und wie kommst du eigentlich darauf, dass es bei MEINER Frage um DEINE Bedürfnisse geht?

Kommentar von Bluepurple ,

Die Frage klang so, als wolltest du so etwas entwickeln.."Ich hatte die Idee einer[..]. Falls dem nicht so ist: Sorry. Falls doch:

So solltest du auch unbedingt potenziellen Kunden gegenüber auftreten. "Wie kommen Sie darauf, dass es um IHRE Bedürfnisse geht? Es ist MEIN Produkt!"

Du hast schon selbst gesagt: "Die Hand passt sich an". Der Sinn von Ergonomie ist, dass die Hand sich nicht anpassen muss, sondern der Gegenstand einer natürlichen Handhaltung entgegen kommt. Deswegen gibt es auch viele verschiedene Mäuse (auch welche die sich in Ihrer Form noch anpassen lassen), weil es viele verschiedene Handhaltungen gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community