Frage von bachforelle49, 95

Gibt es eine Idee, wie sich diese unendlichen Staus (Autobahnen) zukünftig vermeiden lassen?

oder stellt sich die Autoindustrie auf einem Ohr taub, wenn sie so tut, als wüßte sie nicht, daß mit immer größeren Autos (SUVs) auch immer mehr Staus auf den Straßen produziert werden?

Antwort
von roboboy, 15

Warum zur Hölle sollten SUVs Staus vergrößern? Das machen maximal LKWs. Zeitlich ist es absolut egal, ob 1000 Smarts im Stau stehen oder 1000 SUVs. Lediglich die Länge verändert sich.

Und die erste Idee wäre:

Autofahren lernen. Es gibt immer wieder Idioten (Und davon leider viel zu viele), die nicht an die Engstelle ran fahren, sondern sich 2km weiter vorne Einordnen, und sich dann über die Aufregen, die in der Fahrschule aufgepasst haben:

Achso, Abstand halten... Wenn ich schaue, wie oft es vorkommt, dass jemand hinter mir den Abstand einhält auf der Autobahn, dann lässt sich eigentlich sagen, dass das so gut wie nie passiert. Man muss sich erst einmal im klaren werden, wie viel 80 Meter sind, die bei 160 eingehalten werden sollen. Die Realität sieht meistens eher wie zwei Autolängen aus. Dann gibt es Unfälle und Unfälle führen zu Staus. Dort wird dann keine Rettungsgasse gebildet, und die FW braucht teilweise über eine halbe Stunde, um sich durch die Blechlawine zu wälzen. Nach einer halben Stunde kommt jede Hilfe zu spät, bis dann mal ein Leichenwagen da ist, vergeht auch wieder kostbare Zeit. 

Kurz gesagt: Haltet euch einfach an die simpelsten Regeln, und die Autobahnen werden so gut wie Unfallfrei und Staufrei werden, abgesehen von den Baustellen. Aber die müssen nun mal sein.

Da aber leider Gottes, so scheint es, 70% der Autofahrer viel zu inkompetent sind, um ein einfaches Reißverschlussverfahren hinzubekommen, dann habe ich keine Hoffnung, dass sich auf den Straßen irgendwas bessert. 

LG

Antwort
von juergen63225, 23

Da wird gerade viel geforscht in Richtung intelligente Verkehrssteuerung. 

Möglich wäre es, aber Vorraussetzung ist, dass sehr viele Autos mit vernetzten Navis ausgestattet sind und sich an externe Vorgaben halten. Ich denke die Technik wäre schnell realisierbar, nur die Akzeptanz, die Reiseplanung incl Abahrtszeit und das Routing oder Geschwindigkeit komplett vorgeben zu lassen .. das wird länger dauern.  (Bei hohen Geschwindigkeiten fahren weniger Autos pro Minute über eine Strasse)

Ausserdem könnte man die Kapazität der Strassen noch weiter Steigern, wenn autonom fahrende Autos mit kleinerem Abstand fahren würden (und dürften).

Antwort
von herakles3000, 27

Es gibt ein paar  iden die einfach zu verwirklichen wären wen die Autofahrer da mitmachen würden.

Fahrgemeinschaften zb zur Arbeit oder zum einkaufen wen man sich abwechselt was auch Benzin einspart.

3 Die Ampelanlage  mit Tempo angeben sich als Autofahrer daran halten um einen Stau zu vermeiden was aber nicht alle tun.

4 Wiso nicht  in den Urlaub  zb mit der Bahn  oder den Flugzeug womit dann auch diese Staus  kleiner werden würden..Außerdem kommt man entspannt in und wieder zurück  vom Urlaub, Kommen.!


Antwort
von holgerholger, 27

Entscheidend ist die Fahrweise der PKW-Lenker. Die Größe der Autos hat damit nicht direkt was zu tun. Stauverursacher sind die Egoisten, die jede Lücke nutzen, Spurwechseln um 3 m weiter nach vorn zu kommen, und wegen des zu geringen Sicherheitsabstandes stark bremsen müssen. Würden alle ruhig und gleichmässig fahren, flutschte es auch mit lauter SUV's.

Antwort
von Evoluzzer213, 63

Das kann denen egal sein, warum sollten die sich auch darum kümmern.

Es ist das Problem der Leute, dass sich Staus bilden und es ist das Problem der Leute mit großen Autos, dass diese in der Innenstadt keinen Parkplatz finden ;)

Einen Stau kann man auch mit lauter Minis und Smarts nicht verhindern. Der Stau ist dann halt vielleicht insgesamt kürzer, aber man steht trotzdem.

Antwort
von jbinfo, 28

Ein SUV oder ein Smart hat von der Größe her sicher nichts mit einem Stau zu tun. Die meisten Staus werden von den Autofahrern selber verursacht.

Antwort
von BTyker99, 19

Theoretisch gesehen sind Staus, die aufgrund von Unfällen oder falsches Einfädeln passieren in der Zukunft möglicherweise lösbar, da automatisierte Fahrzeuge (eventuell) keine Fehler mehr machen und so nur in Fällen von technischen Defekten Probleme auftauchen würden..

Grundsätzlich sind Staus aber von der Politik her erwünscht. Es ist bekannt, dass Baustellen so bewirtschaftet werden, dass sie möglichst lange Bestand haben - anstatt also viele Arbeiter an einer Baustelle zu beschäftigen um das Projekt möglichst schnell abzuschließen, und erst dann die nächste anzugehen, werden sehr viele Baustellen parallel von jeweils nur wenigen Bauarbeitern bearbeitet. Ob es dabei nur darum geht, die Einnahmen durch die Mineralölsteuer zu erhöhen, kann ich nicht sagen... mir fällt aber ansonsten kein sinnvoller Grund ein.

Antwort
von emib5, 14

Die größe der Autos spielt für die Staus keine Rolle.

Die Anzahl ist entscheident.

Kommentar von bachforelle49 ,

bei 1 Million Zuwachs im Jahr seh` ich da keine Gefahr im Verzug, weil zwar die Gebrauchtautos für kleine " Mark " machbar aber so doch erstmal der dt. " Lappen "  erintegriert werden muß...

Antwort
von Geko1, 17

Staus entstehen nicht durch die Größe eines PKW häufig aber durch die Inkompetenz mancher Verkehrsteilnehmer.  

Antwort
von Zumverzweifeln, 30

Je besser die Navis werden, desto kleiner werden die Staus!

Kommentar von bachforelle49 ,

desto voller werden die Ausweichstrecken durch die " Dörfer " .. (Ampeln..)

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Das ist leider wahr !

Antwort
von kieljo, 9

Was hat denn bitte die Autoindustrie mit den Staus zu tun ? Es sind die Autofahrer und vielleicht auch mal die Baustellen oder Unfälle. Es gibt aber sehr viele Staus ohne ersichtlichen Grund, diese verursachen ausschließlich die Autofahrer.

Antwort
von hydrahydra, 34

Staus haben nichts mit der Größe der Autos zu tun.

Kommentar von bachforelle49 ,

doch... auf einem SUV Parkplatz könnten 2 kleine Lupos stehen..

Kommentar von hydrahydra ,

Und inwiefern sind parkende Autos an einem Stau beteiligt?

Antwort
von ByFabui, 35

Naja Staus wird es immer geben

Kommentar von bachforelle49 ,

naja, dann brauchen wir später auch keine Rente mehr (zukünftig), weil sich diese Überlegung der aktuellen Rentenvorsorge dann auch erübrigt gewissermaßen durch Kollabieren einer mit Giftschadstoffen gesättigten Umwelt etc... ganz nebenbei auch durch die Egozentrik der Solofahrer, die den Nächsten nur noch lästiges Individuum wahrnehmen (werden)... (Gesellschaft..)

Antwort
von SergeantPinpack, 38

Autos (und deren Fahrer) verursachen Staus, nicht die Autoindustrie.

Antwort
von Furino, 9

Staus wird es immer geben. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung könnte eine gewisse Abhilfe schaffen. Aber staufrei geht es damit auch nicht immer. Wenn ich an die Zürichumfahrung denke liege ich da meistens richtig.

Zuviel Verkehrsaufkommen und Baustellen oder Verengungen der Trassen werden auch damit nicht beseitigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community