Frage von asraelaboma, 123

Gibt es eine Einkommenshöchstgrenze bei der Witwenrente?

Hallo Leute,

mich würde es mal interessieren wie das ist mit der Witwenrente.

Ehepaar (1990 geheiratet) Ehemann verstirbt 2010 nach Krankheit. Die hinterbliebene Ehefrau ist Freiberufler seit 2007 und hat ein monatliches Einkommen von rund 5000 Euro brutto.

Als ihr Mann verstarb, wurde ihr gesagt das sie keine Witwenrente beantragen kann, solange sie in selbstständiger Freuberuflicher Arbeit ist. Da Ihr Einkommen die Höchstgrenze zur Beantragung einer Witwenrente überschreiten würde.

Nun kam aber jemand daher und sagte das die hinterbliebene Ehefrau sehr wohl eine Witwenrente beantragen könne, da es so was wie eine Einkommenshöchstgrenze gar nicht gäbe, ihr würde lediglich nur weniger von der Witwenrente zustehen.

Für mich ist das etwas verwirrend und ich finde nirgendswo eine einfache Erklärung dazu was nun richtig ist. Wer kann mir sagen was nun stimmt und wieso?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Rente, 114

Eine Einkommenshöchstgrenze gibt es nicht. Sehr wohl gibt es bei der Witwenrente einen Mindestfreibetrag, der nicht mir dem eigenen Einkommen verrechnet wird. Darüber hinaus werden 60 % des Einkommens angerechnet.

Antwort
von turnmami, 98

Bei der Witwenrente gibt es einen Freibetrag für das Bruttoeinkommen.

Dieser beträgt ab 1.7.2016 803,88 Euro. Alles Einkommen über diesem Freibetrag wird auf die Witwenrente angerechnet.

Ein Einkommen von 5000 Euro brutto lässt den Schluss zu, dass hier vermutlich die Witwenrente auf Null gekürzt wird!

Es gibt keine Höchstgrenze für das Einkommen, jedoch bleibt irgendwann einfach nichts mehr von der Witwenrente übrig.

Die Witwenrente soll eine Unterhaltsfunktion sein. Bei einem Einkommen von 5000 Euro kann sich die Witwe selber versorgen. 

Allerdings: ein Antrag auf Witwenrente hätte sich immer gelohnt, da die ersten 3 Monate die volle Versichertenrente ohne Einkommensanrechnung zu zahlen ist. Daher hat die Witwe diese 3 Monate "verschenkt".

Kommentar von Petriotic ,

Dieser beträgt ab 1.7.2016 803,88 Euro. Alles Einkommen über diesem Freibetrag wird auf die Witwenrente angerechnet.

Kleine Ergänzung: Übersteigt das Nettoeinkommen diesen Freibetrag, werden 40 Prozent des übersteigenden Betrages auf Ihre Rente angerechnet. 

(Und im Osten liegt der Freibetrag nur bei 756,62 Euro.)

Kommentar von turnmami ,

die 40% gelten aber nur für Einkommen aus einer abhängigen Beschäftigung. Für Einkommen aus Selbständigkeit gelten andere Sätze!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community