Frage von Nimrox, 84

Gibt es eine Bezeichnung für Menschen, die an etwas glauben wollen aber noch nicht wissen an was?

Ich bin weder getauft, noch großartig religiös erzogen worden. Trotz allem würde ich mir gerne etwas heraussuchen, an das ich glauben möchte, nur weiß ich nicht was.

Allerdings möchte ich mich mit diesen glauben, falls ich etwas interessantes finden sollte, auch nicht festlegen.

Gibt es für dieses Denken, einen Begriff?

Antwort
von Hyperdinosaurus, 61

Ein religiös veranlagter Mensch im Stadium der eigenen persönlichen Wahrheitssuche.

Kommentar von Nimrox ,

Die Bezeichnung klingt gut, wäre mir aber zu lang. Danke.

Antwort
von Scorch1262, 58

Vielleicht ist der Agnostizismus da etwas für dich.

Kommentar von Nimrox ,

So habe ich mich bis jetzt immer gesehen, aber ich lasse die Existenz höherer Wesen oder Götter nicht nur offen sondern wäre auch bereit bis zu einem gewissen Grad an sie zu glauben oder gewisse Riten oder Ähnliches aus ihren Mythen umzusetzen. Aber Danke für die Antwort.

Antwort
von 123Florian321, 46

Theismus lautet der Fachbegriff dafür. Bin übrigens das gegenteil: Atheist (oder vielmehr Nihilist, das aber nur teilweise)

Kommentar von 123Florian321 ,

evtl auch Deismus, google es einfach mal und schau an was du eher glaubst

Kommentar von Nimrox ,

Danke für die neuen Bezeichnungen, die ich jetzt lernen durfte. Aber als ich mir eben die Definitionen davon durchgelesen habe, merkte ich, dass es nicht ganz dem entspricht, was ich suche.

Kommentar von 123Florian321 ,

Ok sorry, dann hab ich dich wohl falsch verstanden...

Antwort
von Whitekliffs, 21

Suchender Mensch?

Antwort
von DerBuddha, 30

ja gibt es.................unentschlossen.....................*g*

oder mit drei wörtern beschrieben........."auf der suche"...........:)

wenn du an etwas glauben willst, dann glaube an dich selbst, daran, dass du viele träume im leben erfüllen kannst, dass du viele möglichkeiten hast, dein leben "gut" zu leben, denn diese chancen haben nicht alle menschen auf dieser welt.................aber dazu braucht man keine religion, denn die echte kraft dazu kommt immer von dir selbst............:)

und wichtig dabei ist, immer selbst fragen stellen und auch hinterfragen, gerade im bereich der religionen, denn nur narren glauben blind, kluge menschen stellen alles infrage und suchen dann nach antworten und lösungen..........

Antwort
von Meatwad, 26

Solche Menschen nennt man "leichte Beute".


Antwort
von Accountowner08, 29

Suchender?

Kommentar von Nimrox ,

Das klingt auch gut.

Kommentar von RudolfFischer ,

Ja, "Suchender", das hätte ich auch geantwortet.

Wer sucht, ist schon weit, denn er weiß, dass ihm noch was fehlt. Um einen persönlichen Anker zu finden, empfehle ich das Buch "Der Himmel ist ganz anders" von Christopher Coppes (ISBN 978-3-89427-596-9). Auf Grund von Nahtoderfahrungen ergibt sich eine überreligiöse, sehr positive Sicht auf alles.

Antwort
von Semno, 14

Hippie.

Keine Ahnung. Warum willst du dich nicht festlegen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community