Frage von Madisan25, 77

Gibt es eine Ballettschule für Anfänger?

Hallo, ich werde bald 17 und würde gerne mit dem Ballett anfangen. Ist das in meinem Alter überhaupt noch möglich? Ich habe keine Vorkenntnisse, bin aber ziemlich gelenkig und tanze Zumba. Kennt ihr vielleicht eine Ballettschule wo so etwas möglich ist? Oder man am besten sogar noch wohnen kann also wie ein Internat? Hat hier irgendwer damit Erfahrungen? Freue mich über alle Antworten :)

Antwort
von TamraElara, 24

Hi

Internate in der Art gibt es in Deutschland nicht, soweit ich weiß. Sämtliche Schulen, die Wohnmöglichkeiten bieten richten sich an Elevinnen, die den Tanz als Berufsweg einschlagen wollen. Entsprechend hoch sind die Aufnahmekriterien.

Wenn du Ballett als Hobby betreiben möchtest, gibt es keinerlei Altersbeschränkungen. Das könntest du auch noch mit 60+ erlernen. Wir haben hier aktuell zwei 50+ Ballettkurse ;) Und auch in den gemischten Erwachsenenkursen haben wir TN, die älter sind als 60 und durch den Raum hüpfen, wie junge Rehe.

Schau mal bei Google oder in den gelben Seiten, ob es Ballettschulen in deiner Nähe oder in deinem Umkreis gibt. Fast alle Ballettschulen bieten Anfängerkurse für Erwachsene an. Man muss nur anrufen und sich durchfragen. Auch Vereine können eine Möglichkeit sein oder Unis (sofern bei dir in der Nähe vorhanden) oder ganze normale Schulen. Manchmal gibt es dort so etwas wie Ballett oder Tanz AGs.

Fang ersteinmal an und wenn es dir gefällt, bau langsam auf. Ballett ist anstrengend und körperlich sehr fordernd, sofern richtig ausgeführt. Eventuell musst du dann auch mehrere Schulen/Verein/Uni usw.. besuchen, um auf deine gewünschte Intensität zu kommen.

Eine andere Möglichkeit bieten Intensivkurse/ Workshops über mehrere Wochen. Die sind meistens auf die Ferien abgestimmt, finden also oft im Sommer statt. Empfehlen kann ich die Sommerschule an der Iwanson über drei Wochen. Dort hast du täglich Klassisch, Modern und Jazz als Technikpaket und einen Zusatzkurs, der wechselt. Der Anspruch variiert von Level zu Level, ist technisch gesehen aber auf einem vernünftigen Niveau.
Das heißt, gerade in den Basiskursen, bekommt man eine gute Grundlage.
Vorkenntnisse sind hier aber defintiv von Vorteil, auch auf niedrigstem Level.

hier noch ein Link mit einer Liste der Intensivkurse: http://www.ballettchat.de/board/viewtopic.php?f=23&t=2825

LG TE

Antwort
von Realisti, 37

Ich denke es kommt auf deine Ansprüche an.

Mit 17 Jahren wirst du nie das Niveau einer Ballett-Tänzerin erreichen, die das schon als Vorschulkind begonnen hat. Dein Knochenwachstum ist abgeschlossen und die Biegsamkeit kommt nicht mehr zurück.

"Zumba und gelenkig" ist weit weg von dem, was eine Ballett-Tänzerin kann.

Doch es gibt auch modernen Tanz, der hochanspruchsvoll ist.

Bei uns an den Ballettschulen wird auch Unterricht für Erwachsene angeboten. Sie haben nicht das Ziel Primaballerina vor Augen sondern die Sportart "Ballett". Dort geht man wie zu jeder anderen Sportart regelmäßig zum Training. Man zahlt einfach seinen Monatsbeitrag und nutzt die angebotenen Tanzstunden.

Ein Internat, wie du es dir vorstellst kenne ich nicht. An den Schulen, an denen Tanz unterrichtet wird muß man eine Aufnahme-Prüfung machen. Dort wird aber zumeist nicht nur Tanz sondern auch Schauspiel oder Musik unterrichtet. Diese Schulen sind nicht nur anspruchsvoll sondern auch Privatschulen, also auch teuer.

Kommentar von Madisan25 ,

Ich weiß dass ich keine Ballett-Tänzerin mehr werden kann und will das auch gar nicht. Ich würde nur gerne als Hobby damit anfangen :-) Aber schon so intensiv wie möglich.. Da ich aber in meinem Umkreis keine Ballettschulen für Anfänger kenne, dachte ich eben an eine Art "Internat".

Kommentar von Realisti ,

Vielleicht gibt es ja Workshops über die Ferien? Privatstunden dürften auch nicht teurer sein, als ein Internat.

Antwort
von Hubbel24, 41

Mit 17 Jahren kannst du auf jeden Fall noch mit Ballett als Hobby anfangen :) ruf doch einfach mal in Ballettschulen in deiner Nähe an und frag nach einer Probestunde.

Antwort
von MarieVanilla, 10

Das ist gar kein  Problem, mit 17 anzufangen. Auf meiner Ballettschule gibt es auch eine, die ist 19, natürlich kann sie noch micht in die Gruppe 18+, da sie ja nicht genau weiß wie das geht. Bei dir könnte das genau so sein, dass du vllt. Am Anfang erst in die Gruppe 15+ kommst :)

Viel Glück

Antwort
von scarredgirl, 23

Wie andere schon gesagt haben, es kommt auf das Alter drauf an, indem man beginnt. Mit Ballet sollte man so früh wie möglich beginnen. Aber es gibt bestimmt Kurse, vo du einsteigen kannst:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community