Frage von Florentinee, 1.000

gibt es eine amtliche Stelle wo man kostenlos nachfragen kann, ob Rechtsanwaltsgebühren richtig berechnet wurden?

die Kosten der Gerichtsverhandlung, einschließlich Anwaltskosten, hat die Rechtschutz getragen. Nach erfolgreichem Urteilsspruch hat unser Anwalt anhand von Belegen erfolgreich alle Kosten von der Gegenpartei eingetrieben. Für diese nach der Gerichtsverhandlung anfallenden Kosten, hat er uns eine Rechnung geschrieben. Ist es Rechtens uns dafür nun noch einmal eine Rechnung zu stellen?? Die Rechtsschutzversicherung gibt an, nur für die gerichtlichen Kosten zuständig zu sein...

Antwort
von Buerger41, 899

So, wie Sie das schildern, handelt es sich um Kosten der Vollstreckung. Auch diese hat der Gegner zu übernehmen. Weisen Sie Ihren Anwalt bitte darauf hin und auch Ihren RS-Versicherer.Bis zu 3 Vollstreckungsversuche sind abgesichert.

Antwort
von WetWilly, 832

Das ist soweit korrekt, denn der Fall war mit Rechtskraft des Urteils abgeschlossen.

Du hättest erst mal im Sinne der Schadenminderung die Kosten selbst bei der Gegenseite geltend machen müssen. Wenn Du damit den Anwalt beauftragst, musst Du dafür auch die Kosten tragen - das war Dein Privatvergnügen.

Kommentar von Buerger41 ,

Sorry, das ist Blödsinn.

Schon mal etwas von Vollstreckungskosten gehört?

Antwort
von PatrickLassan, 764

Wende dich an die Rechtsanwaltskammer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten