Frage von 31Tommmie1967, 37

Gibt es ein universelles Wort, was sich bis in Urzeiten zurückverfolgen lässt und sich in vielen Sprachen ähnelt (so was wie: Wasser, Feuer, Gefahr, Hunger,)?

Antwort
von HeinzHeiner, 24

Es ist Mama!! Jedes Baby kann dieses Wort und ja wirklich die abgelegensten Kulturen benutzen den Wortlaut Mama!!

Kommentar von lore0077 ,

:-)

Antwort
von mychrissie, 2

Viele Kinderwörter die durch Umwandlung des sogenannten Urlautes entstanden sind (der Urlaut ist z.B. der Ton den Esoteriker beim "Ooom!" machen).

z.B.

Njam, njam für essen. Die Mundbewegung beim Milchsaugen moduliert den Urlaut.

ata ata für gehen. Kinder rollen den Fuss nicht ab, sondern gehen "staksig", dadurch wird der urlaut zum ata ata moduliert.

ham ham für Essen, auch hier moduliert die kaubewegung den Urlaut.

Mama wenn der Urlaut durch das hungrige Auf- und Zumachen des Mundes muduliert wird, entsteht dieses (meistens das erste) Wort.

Schau Dir mal den Film "Am Anfang war das Feuer" an. Da wird nur in einer Art Ursprache kommuniziert, die man überraschenderweise nach einer Eingewöhnungszeit sogar versteht. Die in diesem Film verwendete Sprache ist von namhaften Sprachforschern und Linguisten extra für diesen Film entwickelt worden und folgt den aktuellen wissenschaftlichen Forschungsergebnissen über die Entwicklung der Sprache in der Urzeit.

Antwort
von OlliBjoern, 1

Das ist ein weites Feld, natürlich gibt es zahlreiche Wörter, die sich weit zurückverfolgen lassen. In europäischen Sprachen ist das Wort "Mama" oder "Ma" (englisch) recht weit verbreitet (Maman...).

Aber auch im Chinesischen und Tibetischen ist mâ (mit langem Hochton) ein Wort für "Mutter". Der Mount Everest heißt auf Tibetisch "Mutter der Welt", "tschomolang mâ"

Das Wort für "zehn" ist in vielen Sprachen ähnlich. Dazu später vielleicht mehr, ich muss los...

Antwort
von beangato, 12

Jedes Kind sagt als erstes Wort Mama.

Kommentar von 31Tommmie1967 ,

O.K., vielleicht hätte ich mich anders ausdrücken müssen. Reden wir von einem Lebensalter, wo eine direkte Unterhaltung zwischen Personen stattgefunden hat.

Kommentar von beangato ,

Grins ...

https://www.mpg.de/7612152/universelle-Kommunikation

Hab das gefunden. Sonst wüßte ich nichts.

Kommentar von 31Tommmie1967 ,

Danke, an so was hätt ich nie gedacht, macht aber Sinn.

Kommentar von RudolfFischer ,

Habe mir den Artikel vom Max-Planck-Institut durchgelesen. Danach soll also eine generelle Rückfrage "Hä?" universell sein.

Der Artikel weckt in mir den Verdacht, dass es sich um einen Quatschartikel handelt, der testet, ob einem Wissenschaftler jeder Unsinn abgenommen wird. Denn von einem universellen "Wort" kann ja überhaupt nicht die Rede sein.

In dem Artikel wird richtig ausgeführt, dass bestimmte Kommunikationssituationen zu ähnlichen Reaktionen führen, also speziell, dass das Signal "Ich habe nichts verstanden, kannst du das noch einmal wiederholen/erläutern?" praktischerweise eine kurze Lautkette (man erwartet einen Vokal) mit der Intonation einer Frage ist. Das ist trivial, keine besondere Entdeckung.

Die dazu verwendeten Lautketten mehrerer Sprachen werden in dem Artikel dazu angegeben und sind _völlig verschieden_. Schon das englische "huh" hat doch vom Klang her mit dem deutschen "hä" keinerlei Ähnlichkeit (das "h" zählt nicht, die Vokale sind völlig verschieden).

Also ist nur die Funktion gleich. Von gleichen Wörtern könnte man nur reden, wenn die Lautketten eine Mindestlänge hätten (bei sehr kurzen kann Gleicheit auch Zufall sein) und übereinstimmen würden. Das ist hier nicht der Fall.

Ebenso könnte man absurderweise behaupten, dass es in (wohl) allen Sprachen ein Wort für "1" gibt und das dann universell nennen, auch wenn die entsprechenden Lautketten völlig verschieden ausfallen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community