Frage von skcusIBF, 119

Gibt es ein perfektes Anfängerauto für maximal 3000 Euro, Wenn möglich mind. 125 PS?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 30

Hallo!

Wenn du dir das leisten kannst was den Unterhalt angeht (Sprit, Versicherung, Steuer)... dann rate ich zu einem BMW 320i E36 mit 150 PS. Er ist sehr zuverlässig, hat einen langlebigen Motor und die Ersatzteilversorgung ist bei den Dingern weder problematisch noch teuer. ABS und Airbags sind ab spätestens 1994 auch an Bord, 1997 wurden Seitenairbags nachgereicht. Also ist das Teil auch in dem Sinne nicht ganz veraltet.

Achte drauf, dass du den BMW im Originalzustand bekommst.. es sind leider viele verbastelte E36 im Umlauf, bei denen sich der Vorbesitzer als Hobbytuner versucht hat & sowas ist NIE zu empfehlen. 

Es wird kein Fahranfänger gezwungen, einen überteuerten Polo oder Golf mit fragwürdiger Zuverlässigkeit oder eine 45 PS Nuckelpinne zu kaufen.. und wenn das Geld da ist, man mit einem solchen Boliden über 125 PS verantwortungsvoll umgeht & weiß was man hat, sehe ich keinen Einwand. Hatte als Einsteiger selbst einen "riesigen" Audi 100 mit damals "unfassbaren" 90 PS während die anderen bestenfalls einen 70 PS Golf 2 oder ähnliches hatten & ich lebe immernoch.

Kommentar von skcusIBF ,

Danke für die Antwort!
LG

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 33

Im Gegensatz zu dem, was die ganzen anderen Unwissenden hier verbreiten, sind 125 PS durchaus nicht aufregend viel Leistung angesichts des Gewichts heutiger Autos. Selbst die kreuzbrave Mercedes B-Klasse hat als B 200 ohne Turbo bereits 136 PS. Das entspricht bei 1345 kg Leergewicht mal gerade so etwas mehr als 100 PS pro Tonne, in etwa entsprechend einem alten Golf II mit 90 PS. Also recht unspektakulär.

Die B-Klasse wäre auch ein recht gutes Anfängerauto, allerdings glaub ich nicht, dass man da bereits gute Exemplare für 3000 Euro bekommt. Wenn es dann noch wenige Vorbesitzer und nicht zu viele Kilometer sein sollen, ist man mehr so bei Hyundai Matrix 1.8 und dergleichen. Sonatas und Kia Optimas gibts natürlich ebenfalls problemlos.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik, 51

NEIN!

auch ohne die 125 PS wird es schon schwer. schon alleine weil solche hobel meist in einem desolaten zustand sind, d.h. bremsen, reifen, fahrwer etc. nicht mehr so ganz optimal und dann mit der Leistung auch je nach Modell saumässig teuer in der versicherung...

ich würde garnicht so sehr auf die leistung schauen. 90 oder sogar nur 70 PS reichen aus, wenn du nicht gerade irgendwas übelst schweres nimmst. ich sag mal so in der größenordnung Polo bis Golf oder was vergleichbares...

achte lieber auf den allgemeinzustand also reifen, fahrwerk etc. als auf die leistung und schau, dass du was mit ausreichend aktiver und passiver sicherheit bekommst. also airbags und vor allem seitenaufprallschutz!

lg, Anna

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 32

Ein Anfängerauto hat nicht mindestens 125 PS.

Und wenn Du für 3.000 € etwas in ordentlichem Zustand bekommen willst, solltest Du Dich von "Sportlichkeit" ohnehin verabschieden - die steht in der Regel nämlich für verschleißintensive Fahrweise und verursacht dann Folgekosten, die Du vermutlich nicht gebrauchen kannst.

Antwort
von Nonameguzzi, 26

Habe mein Anfängerauto für 4000 gekauft ein Astra Cabrio von 2006 mit nem 150ps Diesel und 160.000km technisch in nem top zustand. Hab noch für paar euros nen satz gute sommerrwifen auf Alu geholt und schon isses super.

Ach ja kannst auch nen Astra GTC 1.3cdti holen

Antwort
von LiuKang, 63

Astra g 2.2 coupe,bmw e46/e39/e36 von 318 hoch,Golf 3 gti,audi a4 b 2.5 tdi...Was stellst du dir vor,willst du was sportlicher,comfort,Familien auto...

Kommentar von skcusIBF ,

Eher etwas Sportliches. Wahrscheinlich wirds da aber bei dem Preis eher eine Begrenzte Auswahl geben. Danke, LG

Kommentar von LiuKang ,

Es gibt sehr viele,die sind zwar Bj 97 aber das sollte kein Problem sein..BMW e46 323i 170hp oder astra g 2.2 16v mit 147hp sind geil wen du Sport willst für wenig Geld ...Zwar nicht das neuste,aber die fahren sicher noch ein paar Jahre bei guter Pflege und bieten einen riesigen fahr Spaß

Kommentar von RefaUlm ,

Zeig mir einen E46 323i der für 3k nicht schon komplett abgerockt ist und nicht etliche Reparaturen benötigt um überhaupt TÜV zu bekommen, mal ganz von ab, dass der FS sich den Unterhalt sowie die Versicherung von so einem Auto ganz sicher nicht leisten kann!

Kommentar von LiuKang ,

https://m.mobile.de/auto/search.html?dam=0&ft=PETROL&md=11&mk=3500&a... nicht nur einer....Nur weil der Wagen alt ist bedeutet das nicht das er Schrot ist..Der Preis ist so niedrig wegen dem Baujahr und nicht wegen den Mängeln....Da gibt es so viele Autos die sehr gut sind und wenig kosten...Nur ja,sind alt

Antwort
von SoMine, 74

Als Anfängerauto brauchst du keins mit 125 PS...

Und erst recht nicht in der Preisklasse. Klar, gibt es schon. Aber dann auch halb verrostet und einige Jahre alt. Da wirst du im endeffekt mehr zahlen aufgrund der ganzen dinge die Kaputt gehen werden.

Recht billige autos findest du bei Ford, z. B. Ford Fiesta hat um die 90 PS und sind auch nicht all zu alt für ca 4.000 erhältlich.

Antwort
von dave11104, 32

Mazda MX-5 NA wäre da eine Idee. Den würd ich aber nicht für nen Anfänger empfehlen. Kein ESP, Heckantrieb etc. Das Heck kommt bei Regen extrem schnell und das kannst du nicht kontrollieren. Schau dich mal lieber bei Kompakten mit Frontantrieb um.

Antwort
von RefaUlm, 20

Mazda 2 oder ein Hyundai i10/20...

Antwort
von abrey, 48

Hallo skcusIBF 

Ich würde dir einen BMW 3er Generation E46 empfehlen. Mit dem 325 liegst du sicher nicht falsch da der 6 Zylinder zügig ist aber auch nicht zu laut. Ich bin mit einer Bekannten auch schon mehrmals in diesem Modell mitgefahren und mein persönlicher Eindruck ist sehr gut.

Liebe Grüsse Abrey

Antwort
von claushilbig, 9

Es gibt keine Anfängerautos mit 125 PS ...

Antwort
von baumfrosch25, 59

Opel Astra G-CC 1.8

Kommentar von Nonameguzzi ,

Der bockwnwellensensor lässt grüßen

Antwort
von Throner, 25

Hast Du Dir schon mal über die Kosten einer Kfz-Versicherung eines so motorisierten Autos Gedanken gemacht?

Kommentar von Skinman ,

Warum sollte er, wo die Leistung nicht das Geringste mit den Versicherungskosten zu tun hat?

Kommentar von skcusIBF ,

Eben, es kommt mehr auf den Hubraum drauf an & nein hab ich nicht danke.

Antwort
von MayersBert, 38

Ich würde sagen über 70 PS ist nichts mehr als "Anfängerauto" zu bezeichnen. Also entweder Anfängerauto oder viel PS beides ist schlecht möglich, da  "Anfängerauto" sich per se über geringe PS-Zahlen definiert.

Was wären denn dann "Fortgeschrittenenautos"? Alles ab 250 PS?

Kommentar von skcusIBF ,

Hast du dann einen Vorschlag? LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community