Frage von top1zickenchef, 36

Gibt es ein Mittel bzw. eine Chemiekalie, mit der man Bäume bestreichen kann, um sie vor Diebstahl zu schützen?

Seit einigen Jahren machen sich alljährlich pünktlich zur Weihnachtszeit dreiste Diebe an unseren Tannenbäumen zu schaffen. Die Neuanpflanzung übersteigt mittlerweile fast unser Budget. Ich hab mal gehört, dass es ein Mittel gibt, mit welchem man die Bäume bepinseln kann. Bei Zimmertemperatur entwickelt sich dann ein sehr unangenehmer Duft, der den Dieb veranlasst, den Baum schnellstmöglich aus der Wohnung zu verbannen. Kennt jemand dieses Mittel?

Antwort
von unlocker, 21

gegen Wildverbiss werden die Spitzen mit einem Mittel eingestrichen/gesprüht, ich weiß nicht ob das normaler Lack ist (meist weiß) oder etwas spezielles. Wenn auch die Astspitzen oder mehr damit behandelt werden ist er möglicherweise als Christbaum unbrauchbar

Kommentar von top1zickenchef ,

Das könnte helfen. Wir haben allerdings auch schon die Spitzen abgeschnitten da die Bäume eigentlich nur am Feldhain als Windschutz dienen sollen. Die nimmt auch keiner. Aber die restlichen werden wohl über die Wupper gehen. Wir versuchen es mal mit dem weißen "Lack". Danke

Kommentar von unlocker ,

Es gibt div. Mittel, auch in rosa, zum streichen oder sprühen. Hier sind einige angeführt: http://www.lagerhaus.at/verbissschutz-im-jungwald+2500+1066846

Antwort
von Hexe121967, 31

auf deinem privaten grund und boden werden einfach so die tannen abgeholzt?

Kommentar von top1zickenchef ,

Ne, ist am Ortseingang. Ca. 35 Bäume. Jedes Jahr schlägt einer zu. Die Bäume dienen als Windschutz am Feldhain. Wo sie fehlen entstehen Schneeverwehungen. Vielleicht erwischt es ja mal den RICHTIGEN !!!

Antwort
von kugel, 22

Was bringt es Dir, wenn das Bäumchen schon abgesägt im Wohnzimmer des Deliquenten steht und dort dann bei lauschiger Wärme zu stinken anfängt?

Da ist der Baum ja schon weg.

Ein Elektrozaun wäre eine Alternative oder eine Flutlichtanlage mit Bewegungsmelder

Kommentar von top1zickenchef ,

Ja klar ist er weg. Aber nochmal kommt derjenige nicht. Und wo kriegt man am Heilig Abend noch einen Baum her wenn man schon im "guten Zwirn" auf die Geschenke wartet. Ich denke mal, dass ein kleiner Lerneffekt einsetzt.

Antwort
von luckytess, 4

@unlocker hat dir schon einen guten Tipp gegeben. Wenn du dir das Mittel besorgst und die Tannenspitzen haben eine andere Farbe könntest du noch ein Schild aufstellen mit einem Warnhinweis, dass die Zweige für den Aufenthalt im Zimmer nicht geeignet sind, da sie bei Wärme einen penetranten Geruch verströmen. Vielleicht noch mit Verweis auf den Einkauf im Gartencenter. 

Im übrigen finde ich den Diebstahl einfach frech und Weihnachten mit gestohlenen Zweigen feiern ..............

Antwort
von Maboh84, 23

das gibt es, die bäume beginnen dann zu stinken wie sau wenn die in der wärme sind... 

Antwort
von Rodrigo23, 25

Nimm Dung :D die Diebe werden sich freuen

Antwort
von Melinda1996, 15

Eine witzige Geschichte die mir mein Vater jedes jahr an Weihnachten erzählt:

Ich war ungefähr 6 da sind wir kurz vor Weihnachten in den Wald ( natürlich zu einem bekannten Förster ) natürlich wollte ich als Kind sicher gehen das der Baum noch da ist bis wir in abhollen also bastelte ich ein Reserviert Kärtchen. 1 woche später war der Baum nicht mehr da.

Kommentar von unlocker ,

Ein Onkel, der nicht mehr lebt fuhr auch jedes Jahr aufs Land, um einen Christbaum zu fladdern. Bei den 250km hat er wohl mehr für den Sprit ausgegeben als der Baum gekostet hätte... Er hatte dort aber auch ein Wochenendhaus

Kommentar von Melinda1996 ,

Naja bei uns waren das 5 min Autofahrt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten