Frage von marina2903, 256

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Ich glaube nicht daran.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von grtgrt, 46

Glauben heißt nicht wissen - was immer man auch glaubt.

Kommentar von marina2903 ,

danke eine schöne aussage

Antwort
von sarahj, 37

In materieller Form schon:  die Atome bzw. Moleküle aus denen wir bestehen werden recycled und wieder in andere Lebewesen verbaut. Diese Zyklen gehen solange bis das Leben auf der Erde ausstirbt, unsere Erde in einer sich aufblähenden Sonne verglüht, und die Gase dann in die Weiten des Alls verstreut werden.
Damit kehren wir zurück, woher wir kommen. Und das hat durchaus etwas spirituelles.

Aber: unser Geist, das "ich", Dein Bewusstsein, das was Dich ausmacht, steckt m.E. (und nicht nur meines) im Gehirn, und kam durch Evolution + Prägung zustande.

Das geht verloren. Das was gemeinhin als "Seele" bezeichnet wird, geht verloren.

Damit liegt man als Atheist faktisch nicht so weit weg von denen die zwar an eine Wiedergeburt glauben, aber an eine, in der man quasi reloaded wird, an ein Dasein ohne Erinnerung an das vorige Leben. Damit sind insbes. östliche Philosophien nicht so weit entfernt von der materialistischen, nicht-dualistischen Vorstellung der meisten Atheisten (obgleich es auch da Esotheriker gibt...).

Übrigens hat das Ganze nichts mit einem Gott zu tun, der möglicherweise die Welt geschaffen hat. Das sind zwei Fragen die unbhängig voneinander mit ja oder nein beantwortet werden könnten. Wobei es für beide keinerlei Hinweise in Richtung "ja" gibt. Also beide vom Galuben (und damit meist vom Wunschdenken) genährt werden.

Antwort
von Enzylexikon, 33

Ich weiß nicht, ob es ein Leben nach dem Tod gibt - für mich ist es von größerer Bedeutung, dass es tatsächlich ein Leben vor dem Tod gibt.

Ich denke, viele Menschen schlafen ihr ganzes Leben lang und wachen erst auf, wenn sie sterben. Das finde ich sehr bedauerlich.

Meiner Meinung nach geht es nicht nur darum, persönliche Bedürfnisse zu befriedigen, sondern wirklich bewusst zu leben und darin einen Sinn für sich zu finden.

Viele Menschen leben passiv, machen sich zum Opfer äußerer Umstände und sind daher unglücklich. Die Alternative wäre, ein selbstbestimmtes und verantwortungsbewusstes Leben zu führen und aktiv zu gestalten.

Für mich liegt die Herausforderung im jetzigen Moment.

Wenn der Zeitpunkt des Todes gekommen ist, stellen manche Menschen vielleicht zum erstem Mal wirklich fest, dass sie endlich noch etwas "machen" wollen - einen Traum erfüllen o.ä. - doch sie haben ihr Leben verschlafen.

Oder, wie John Lennon sagte

"Life is what happens to you while you are busy making other plans"

Deshalb baue ich mir keine Luftschlösser in die Zukunft, berechne jetzt schon meine Rente, wie ich sie gewinnbringend anlegen kann usw, sondern ich bemühe mich, ganz im Hier und Jetzt zu leben.

Wenn ich wirklich "jetzt" bin - was kümmert mich das "gleich" ?

Wenn ich mir etwas zu meinem Tod wünschen dürfte, dann wäre das, ein sinnvolles, bewusstes Leben geführt zu haben, das ich zu jedem Zeitpunkt ohne großes Bedauern verlassen konnte.

Ein Leben, ohne dabei anderen zu sehr auf die Füße getreten zu sein. Ich würde mich freuen, wenn ich anderen nachhaltig helfen konnte.

Auch wenn im nächsten Moment der Tod treffen kann - in dem jetzigen Moment lebe ich und versuche, das beste daraus zu machen.

Vor dem Tod habe ich keine Angst. Ich war ihm mehrfach sehr nahe und wenn dann eben irgendwann der Vorhang fällt, dann ist das nur der natürliche Lauf der Dinge.

Kommentar von marina2903 ,

sehe ich auch so,danke

Antwort
von Huflattich, 60

Vielleicht Ist gerade unser Körper Hindernis für menschliches " ewiges Leben". 

Ich bin der Überzeugung, dass das was uns ausmacht - unsere Essenz - erhalten bleibt. Unser zeitl. begrenztes menschliches Dasein ist eine Episode, die "Hardware" die altert. Sagen wir der Strom bleibt. Also etwas das Leben überhaupt möglich macht wird die Zeit überleben .

Schauspieler wie Marionetten sind wir. Wir leben wie an Fäden, die irgendwann durch Unfall, Krankheit, abgeschnitten werden - ein Lebenskreis schließt sich - bis jemand kommt, der neue Fäden webt "ein neuer Lebenskreis" beginnt sich erneut zu bilden...... 

Antwort
von Sonnenstern811, 130

Ich denke, es ist genau dasselbe Erlebnis wie vor der Geburt. Ich jedenfalls kann mich an diese Zeit nicht erinnern. Ist allerdings auch schon recht lange her.

Kommentar von marina2903 ,

danke,stimmt auch.

Kommentar von KaeteK ,

Kann ja auch nicht sein, denn da gab es dich ja noch nicht... :-(

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Vielleicht doch. Wiedergeburt? Aber inwiefern gibt es mich noch nach dem Tod? Somit wären wir wieder am Anfang der Debatte.

Antwort
von Andrastor, 59

Da die Existenz der Seele nicht nachgewiesen ist (noch nicht) ist alles was sich auf das Jenseits bezieht Spekulationssache.

Was den biologischen Tod betrifft, gibt es eine einfache Antwort:

Da mit dem Tod das Bewusstsein stirbt, ist der Tod wie eine Ohnmacht aus der man nicht erwacht, bzw. wie der Teil des Schlafens, an den man sich nach dem Aufwachen nicht mehr erinnert.

Kommentar von marina2903 ,

danke,bist du arzt,oder schon selbst erlebt

Kommentar von Andrastor ,

Da ich hier schreibe, hab ich den Tod noch nicht am eigenen Leib erfahren ;)

Arzt bin ich auch keiner, aber Biologe, wenn dir das reicht.

Kommentar von marina2903 ,

danke,her biologe

Kommentar von Andrastor ,

gern geschehen

Kommentar von Pakstdudes ,

xD

Antwort
von Woropa, 133

Dazu gibt es unterschiedliche Ansichten, hängt wohl auch damit zusammen, ob man an Gott glaubt oder nicht Ich glaube nicht an Gott und auch nicht an ein Leben nach dem Tod. Wenn ein Mensch gestorben ist, dann sind auch seine Gefühle und seine Seele nicht mehr da. Der Körper verfault dann und die Gedanken und Gefühle eines Menschen gibt es einfach nicht mehr.

Kommentar von Garfield0001 ,

ich frage mich aber, warum dann so viele menschen - gerade "ungläubige" - Angst vor den Tod haben. Und warum immer mehr (krampfhaft?) versucht das Leben zu verlängern. ..

Kommentar von Woropa ,

Das die Menschen Angst vor dem Tod haben, hat einen anderen Grund. Niemand weiss ja, wie er einmal sterben wird. Es kann sein, das man einfach so im Schlaf stirbt, ohne Schmerzen. Man kann aber auch an einer schweren Krankheit sterben, wo man sich dann monatelang mit sehr starken Schmerzen rumquält. Oder man stirbt bei einem Unfall und hat dadurch auch grauenhafte Schmerzen. Und viele Leute hängen auch sehr an ihrer Familie und die an ihnen. Sie wissen, das ihre Familie sehr unter ihrem Tod leiden würde.

Kommentar von dadita ,

Das Leben ist schön und danach kommt nichts. Ich selbst habe keine große Angst vor dem Tod, aber ich hätte sicher nichts dagegen möglichst lange gesund und glücklich zu leben. So Wissenschaft will auch über die natürliche Lebensspanne des Menschen hinaus...wobei dies ohnehij bereits der Fall ist, die natürliche Lebensspanne unserer Spezies liegt bei durchschnittlich 40 Jahren, wenn wir auf die Errungenschaften der modernen Medizin verzichten müssten. 

Wir haben eben nur dieses eine Leben...es ist nichts schlimmes daran, sich zu wünschen, dass es möglichst lange dauert. Das Gegenteil ist eher besorgniserregend. 

Antwort
von Meiky125, 122

schwirige frage nyja es ist die frage ob du glaubst und welche religion du hast aber ich glaube nicht und ich glaube auch nicht an hölle ode himmel

Kommentar von marina2903 ,

danke,übrigens gehöre ich keiner religion an man macht such halt sene gedanken

Antwort
von dadita, 41

Es gibt kein Leben mach dem Tod. Unser Verstand, unsere Persönlichkeit, unsere Erinnerungen und unsere Gefühle sind untrennbar mit der Funktion unseres Gehirns verknüpft. Kommt diese zum erliegen, ist es endgültig aus, wir existieren nicht mehr und sind tot.

Im Laufe der Menschheitsgeschichte hatte ein großer Teil unserer Spezies Angst sich diesem Fakt zu stellen, dies ist einer der Gründe wurden Religionen geschaffen wurden. Sie versprechen ihren Anhängern ein "Leben danach", sei es durch Wiedergeburt oder Himmel und Hölle. Aber das sind Märchen, erdacht um sich vor der Realität zu flüchten. 

Antwort
von toniloni2000, 92

Ich habe verschiedene Ansichten zum leben nach dem Tod, meine Erste ist , Das man normal im Himmel ist, und runter gucken kann und so gesagt die Menschen beobachten kann ... | Die zweite ist es , dass man einfach Ganz normal neu Geboren wird und normal ein neues Leben anfängt ohne zu wissen, das man jemals gelebt hat (Ich stell mir gerade vor, wie komisch es währe , wenn ich einfach in meinem neuen leben, diese Antwort Durchlese ohne zu wissen das ich das war :D)

Antwort
von Jan28nrw, 53

hey.

es gibt keinen tod,es gibt einen übergang in eine andere daseinsform,in die feinstoffliche. unser bewusstsein und die lebensenergie ist unsere seele,und unser körper so zu sagen eine rüstung,den wir auch brauchen,um auf der erde leben zu können.
ob eine seele nach dem tod weiter leben wird,ist jedem selbst überlassen,d.h,wenn du starken glauben hast,wirst du auch danach weiter leben.für die,die fest davon überzeugt sind,dass es danach vorbei ist,für die wird es auch so sein.
viele stellen sich danach 2 möglichkeiten vor..,entweder Himmel od Hölle,doch das stimmt so nicht.
die Hölle ist einfach das ende für dich,wenn du keinen glauben hast od bewussten mord begangen hast.
im Jenseits gibt es mehrere stuffen,und es kommt auf den menschen an,wie das leben danach sein wird,denn im Jenseits wird sich deine seele und karma wiederspiegeln. also sollte jeder hier auf der erde sein Leben leben so gut es geht,und seine aufgaben erfühlen,sonst wird man wieder auf die Erde reinkarniert. Meine Ma,die vor 6 monaten mit 74 verstarb hat ihr leben gelebt,und lebt nun in der jenseitigen parallelwelt,und zur seiner zeit wird sie mich abholen.

lg.

Antwort
von NichtZwei, 52

Es gibt ein Leben vor und nach der Illusion des Lebens auf der Erde. Auch wenn du nicht daran glaubst, wirst du ewig leben, wie wir alle. Also Entwarnung, den Tod gibt es nicht fuer Dich, genausowenig wie eine Geburt. Klar, die Koerper werden geboren und sind irgendwann mal kaputt, aber das tangiert dich nicht, es ist wie alte Kleider ablegen und dann will man bald wieder Neue und die bekommst du dann auch. Viel Spass und langes Leben!

Antwort
von xXAces, 91

Das kann dir keiner verraten, dafür muss es ja einen geben, der es schon erlebt hat und das kann dir, wenn jemand stirbt, auch keiner mehr sagen :D

Kommentar von Garfield0001 ,

oder es gibt jemanden, der alles erschaffen hat und allwissend ist. auch er/sie/es könnte uns das sagen

Kommentar von comhb3mpqy ,

du kannst im Internet ja mal nach "Mädchen begegnet Jesus" suchen. Oder nach Nahtoderfahrungen.

Antwort
von flash97, 107

ich glaube ja ich meine ich bin atheist und wenn ich sterbe und dann ist alles vorbei??? sry das wäre mir zu stumpf da muss was passieren ich persönlich glaube an ene version von aristoteles seelentehorie

Kommentar von controller1 ,

Glaubst nicht an Gott, dennoch am Leben nach dem Tod?

Kommentar von flash97 ,

klar wieso auch nicht ;-) wie schon gesat glaube an eine varriante von aristoteles seelen tehorie kannst dich ja mal informieren

Antwort
von Netie, 14

Ja, es gibt ein Leben nach dem Tod.

Die Seele kann nicht sterben, denn sie ist von Gott.

Kommentar von marina2903 ,

na dann schick ihn mal vorbei.möchte guten tag sagen

Kommentar von xsmipers ,

Bin deiner Meinung :) glaube auch an einem Gott :D

Antwort
von Deichgoettin, 42

gibt es ein leben nach den tot,ich glaube nicht daran?

Da sind wir schon 2

Antwort
von Garfield0001, 52

Ich Glaube auch nicht an ein "Leben nach dem Tod". Ich glaube, dass der Mensch - seit der Entstehung im Mutterleib - ewig lebt. Auch wenn irgendwann mal der Körper den "Weg allen Irdischen" geht. Da das "ich" aber nicht stirbt, gibt es kein Leben "nach dem Tod" :-) es lebt ja weiter.
Ich beginne ja auch nicht neu zu leben wenn ich meine Klamotten ausziehe ...

Antwort
von MegaCornan, 95

In jedem Glauben gibt es verschiedene Arten nach dem Tot.
Faktisch gesehen, gibt es kein Leben nach dem Tot, denn dann ist dein Gehirn einfach tot und du bekommst nichts mehr mit. Du wüsstest nicht mal dass du tot bist.

Kommentar von marina2903 ,

warstdu schon mal tot,schlaumeier

Kommentar von KaeteK ,

Wenn du dich da mal nicht gewaltig täuscht. lg

Kommentar von MegaCornan ,

Es ist meine Meinung und auch logisch in meinen Augen.
ich will niemanden von euch Gläubigen verletzen.

Kommentar von marina2903 ,

ich bin nicht gläubig,wie oft soll ich das wiederholen

Kommentar von MegaCornan ,

Du hast mir nicht gesagt, dass du ungläubig bist und in deiner Frage sagst du nur, dass du nicht an ein leben nach dem Tod glaubst.

Somit musstest du es 0 Mal wiederholen.

Kommentar von comhb3mpqy ,

ich meine mal gelesen zu haben, dass ein Wissenschaftler eine Nahtoderfahrungen gehabt hat und nun von einem Leben nach dem Tod überzeugt ist, da er weiß, welche Regionen im Gehirn nicht aktiv waren, sodass es keine Einbildung sein kann.

Kommentar von MegaCornan ,

Diese Nahtoderfahrungen sind Reflexe des Gehirns die dafür sorgen, dass wir noch etwas sehen, bevor wir ganz tod sind.

Antwort
von PersiaPrince, 90

Ja, gibt es, ändert auch nix, wenn du nich dran glaubst.

Kommentar von marina2903 ,

glaube nicht dran,aber beshäftigt mich

Kommentar von KaeteK ,

Dann habe ich dir was, womit du dich beschäftigen kannst, solltest, denn schließlich willst du ja eine Antwort :-)

http://www.soundwords.de/artikel.asp?id=834

lg

Antwort
von jackysusi, 13

ich glaub nicht 

Antwort
von comhb3mpqy, 32

Du kannst ja mal bei Google nach "Mädchen begegnet Jesus" suchen.
Auch gibt es Wissenschaftler, die an ein Leben nach dem Tod glauben. Ich meine, ich hätte mal sowas oder sowas ähnliches gelesen, dass ein Wissenschaftler wohl eine Nahtoderfahrung gemacht hat. Er hat ein Buch darüber geschrieben, indem auch steht, welche Teile des Gehirns nicht aktiv waren und deshalb das Erlebte real sein muss und keine Einbildung sein kann.
Vielleicht findest du dazu was im Internet, du kannst ja mal nach Nahtoderfahrungen suchen.
Ich bin Christ und die Auferstehung von den Toten ist im Christentum ziemlich wichtig.

Antwort
von Xboythehidden, 116

Ich frag mich auch was kommt.

Aber ich hoffe, dass mein Bruder und ich das nie herausfinden müssen

Kommentar von flash97 ,

wie das denn? ewiges leben^^

Kommentar von Xboythehidden ,

Wäre schön, aber leider...

Naja, wir sind Zwillinge und keiner von uns würde es ertragen, den anderen zu verlieren

Kommentar von marina2903 ,

keinegedankengänge,oder wie

Kommentar von Xboythehidden ,

ich hab leider eine Menge die Gedanken.

Nur dass sie spätestens dann zur Qual werden, wenn mir bewusst wird, dass einer von uns irgendwann den anderen verlieren wird

Antwort
von Soeber, 25

Hallo, das kann man so nicht wissen aber schaust Du eventuell ab und zu Galileo? Dort haben sie eine Folge dazu gemacht und Menschen in Hypnose versetzt. Die Menschen haben über ein Leben im Mittelalter geredet, sie haben es sehr detailliert erklärt als die Menschen nichts wissend in Hypnose versetzt wurden. Sie haben gesagt wie sie aussahen, als was sie tätig waren usw. Zu deiner Frage, ja ich glaube nach einem Leben nach dem Tod. Und dieses nächste Leben wird uns dafür bestrafen für die schlechten Fehler die wir im Leben zuvor (jetzt) gemach haben... Und positives zurück geben für gutes. Ich habe mich mit der Frage sehr oft schon beschäftigt.

Gruß

Antwort
von xsmipers, 8

Ja ich glaube dran !

Antwort
von chrisbyrd, 7

Ich glaube fest daran, dass es ein Leben nach dem Tod gibt. Die Bibel verheißt:

"Denn so sehr]hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern

ewiges

Leben

hat."

Johannes 3,16

"

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, der hat

ewiges

Leben

und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist vom Tod zum

Leben

hindurchgedrungen."

Johannes 5,24 

"

Und darin besteht das Zeugnis, dass Gott uns

ewiges

Leben

gegeben hat, und dieses

Leben

ist in seinem Sohn."

1. Johannes 5,11 

Dieses ewige Leben in Herrlichkeit bei Gott wird sehr schön: http://www.bibleserver.com/text/SLT/Offenbarung21

Antwort
von nixawissa, 18

Nein! Dann sind wir für alle Zeiten verschwunden! Das hier ist schon das ewige Leben über Millionen von Jahren!

Antwort
von KaeteK, 22

Ja, davon bin ich überzeugt. lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community