Frage von Marlonbassr, 32

Gibt es ein kriminelles Gen bzw. eine Veranlagung dafür?

Wenn ich zurückdenke, gibt es dafür Indizien, aber auch viele Widersprüche. Ein Proargument ist, dass ich meiner Lehrerin im Alter von nur 7 Jahren Geld gestohlen habe, was sie auf Ihrem Lehrerpult liegen hatte. Ich freute mich, weil es damals ein großes 5 Markstück war. Auf der anderen Seite habe ich aber auch eine hohe Moral, ich könnte keinem Kind was stehlen oder eine alte Oma ausrauben. Bei einem Juwelier/Bank/Geldtransporter zB. hätte ich echt 0 Skrupel (das schreibe ich nicht nur so, es ist so).

Bin eigentlich stark an Gerechtigkeit interessiert, aber kann fast nirgends beruflich oder auch sozial Fuß fassen. Ich probiere nun noch einmal beruflich es zu schaffen, ich beginne eine Ausbildung mit 24 Jahren. Falls das nicht klappt, stehe ich vor dem Nichts. Spiele immer mit dem Gedanken wirklich einen schwerkriminellen Weg einzuschlagen, hab es aber auf Rücksicht meiner Familie immer nicht gemacht.

Vielleicht habe ich eine kriminelle Neigung, ist so etwas möglich?

Antwort
von soissesPDF, 6

Nein, es gibt kein Gen das dafür verantwortlich ist.
Verantwortlich ist die Sozialisation, der Mensch ist ein Produkt seiner Umwelt.

Freilich unter Mithilfe der Politik.
Es war sicher kein Geniestreich HartzIV zu erfinden (SPD), eine bodenlose Dummheit war es einzuführen mit der Ideologie "Hartz IV Empfänger seien faul, rauchend, saufend und bildungsfern".

Wenn Du jedoch darüber nachdenkst eventuell Schwerkrimineller zu werden, dann wirst Du es nicht, da Du es der Veranlagung nach nicht bist.

Antwort
von Bruks, 13

Ich glaube du stellst dir Juwelier/Banküberfälle etc. ein bisschen zu einfach vor. Was willst' denn machen? Mit einer Pistole , (an die du höchstwahrscheinlich auch nicht rankommst) in eine Bank spazieren und sagen "Geld her"? Die haben durchdachte Systeme bei denen das Geld aus einem Bunker in die Bank raufgezogen wird , oder sie sichern es so , dass man dort gar nicht einfach so hinkommt. Außerdem ist heute so viel Bürokratie , dass man dabei sowieso erwischt wird. Und wenn du dann doch ein erfolgreicher Bankräuber bist und 'ne Millionen erbeutet hast , was dann? Das Geld kannst du nicht einfach so auf die Bank legen , da du deklarieren und nachweisen musst , woher es stammt. Also , mach eine vernünftige Ausbildung , oder hol einen besseren Schulabschluss nach und lass den illegalen Unsinn. Alles Gute.

Kommentar von Marlonbassr ,

Das waren fiktive Beispiele, könnten auch andere Dinge sein.

Kommentar von Bruks ,

Du scheinst mir kein dummer Typ zu sein , du kannst dich vernünftig ausdrücken und schreiben kannst du auch , wozu also Kriminalität. Du willst nicht wissen , welche Art von Menschen sich in diesen dunklen Ebenen aufhalten und ein (sorry) Softie wie du , wird dort schlichtweg nicht viel Erfolg haben.

Kommentar von Marlonbassr ,

Woher willst du wissen, dass ich ein "Softie" bin ? Außerdem sind in den JVAs nicht nur Klischeegangster mit extremen Muskeln und etlichen Tättowierungen.:)

Kommentar von Bruks ,

War jetzt meine Vermutung , allein schon mit deiner Zeile über Oma's und Gerechtigkeit bestätigst du es. "Außerdem sind in den JVAs nicht nur Klischeegangster mit extremen Muskeln und etlichen Tättowierungen". Du glaubst doch nicht wirklich, dass du für nen Raub mit 24 Jahren in die JVA kommst? Da gibt es Erwachsenenvollzug.

Kommentar von Marlonbassr ,

JVA bedeutet einfach nur Justizvollzugsanstalt. Das ist der Erwachsenenvollzug.

Kommentar von Bruks ,

Nein , in der JVA sitzen auch genügend , die nach Jugendstrafrecht bestraft wurden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten