Frage von Kuhtreiberin, 38

Gibt es ein "Gewohnheitsrecht" bei gewährten Feiertagen?

Mein Mann arbeitet seit 1999 in einer Firma die ihren Firmensitz in Baden Württemberg hat. Wir wohnen jedoch in Bayern und sein hauptsächliches Einsatzgebiet ist ebenfalls Bayern.

Er ist im Außendienst tätig und hat in der Firma kein Büro o.ä. Wir haben ein kleines Büro für ihn daheim. Seine Aufträge bekommt auf das Laptop.

Die letzten 14 Jahre hat er den 15.08. als Bayer immer als Feiertag bekommen. Dieses Jahr hat er am Freitag erfahren, dass das ab sofort gestrichen ist und er am Montag arbeiten kommen muss.

Ich dachte immer, dass der Ort der Arbeitserbringung (in diesem Fall doch Bayern) maßgeblich für die Feiertagsregelung ist. Laut Personalbüro ist aber der Firmensitz maßgeblich.

Kann mir jemand helfen? Gibt es nicht sowas wie Bestandsschutz nach 14 Jahren oder Gewohnheitsrecht o.ä.??

Der Betriebsrat ist momentan sehr schwer zu erreichen und dann würden wir die auch gerne mit "Fakten" abfüttern, damit wir nicht einfach so abgefertigt werden.

Antwort
von Ingoberta, 19

Diese Quelle bezieht sich nicht auf Gewohnheitsrecht oder ähnliches, sondern auf das Auseinanderfallen von Firmensitz, Arbeitsort und Wohnort. 
Demnach hätte er einen Anspruch auf den Feiertag. 

https://www.afa-anwalt.de/frei-am-feiertag/ 

Kommentar von Kuhtreiberin ,

Danke - diese Seite hatte ich auch gefunden und durchaus für die Situation bei meinem Mann angewendet. ABER gelegentlich kriegt er auch Aufträge in Baden Württemberg und man könnte ihm vielleicht daraus einen Strick drehen?

Kommentar von Ingoberta ,

Soweit mir die dt. Rechtsprechung bekannt ist (bin kein Juraexperte) würde man den "überwiegenden" Ort der Verrichtung als ausschlaggebend nehmen. Wenn "gelegentlich" wirklich nur manchmal bedeutet, dann wäre dies nicht so schlimm. Aber wahrscheinlich würde/wird vom Arbeitgeber das Argument kommen.

Antwort
von Ursusmaritimus, 19

Ich kenne es nur als "Feiertag am Einsatzort".....

Wenn der Firmensitz in Berlin ist.......hätten sonst alle Arbeitnehmer bundesweit weniger Feiertage.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community