Frage von LalaVelia, 12

Gibt es ein Gesetz durch das man Angaben betreffend des familiären Hintergrunds verweigern kann?

huhu,

ich wollte mich erkundigen, ob ein deutsches Gesetz existiert, bei dem man einem Lehrer (Oberstufe) die Auskunft über seinen familiären Hintergrund verweigern kann, wenn dieser eine "Hausaufgabe" verteilt hat, bei der man angeben soll, ob es in seiner Familie Personen gibt, die aus dem Land ausgewandert bzw. eingewandert sind?

wer meine eltern sind ist der schule (nehme ich einmal an) sicherlich bekannt, aber gibt für weitere angaben ein gesetz oder vielleicht sogar mehrere?

liebe grüße!

Antwort
von Eselspur, 1

Dem Lehrer sind deine familiären Hintergründe vollkommen egal. Erfinde, lüge, sage die Wahrheit über die Familie deiner Nachbarin... egal. Es wird nicht der Wahrheitsgehalt benotet, sondern dein Ausdruck, deine Rechtschreibung und deine Beistrichfehler.

Antwort
von augsburgchris, 12

Erfinde doch einfach eine "Familiengeschichte" erwähne dazu das dieser Hintergrund erfunden ist. Du bist nicht verpflichtet hier die Wahrheit zu sagen. Es geht darum wie dich ausdrücken kannst und ob du die Geschichte gut "verkaufst".

Antwort
von User1998, 11

In so einer Schularbeit kannst du lügen, was das Zeug hergibt. Erfinde einfach eine imaginäre Familie, die du genau beschreibst. Es kommt nicht auf den Wahrheitsgehalt deiner Aussage an, sondern ob du gut und stilsicher geschrieben hast.

Antwort
von MrLifeDoctor, 10

Hallo :-)

Du könntest dich eventuell auf das Recht der informationellen Selbstbestimmung (Art. 2 Abs. 1 GG in Verbindung mit Art. 1 Abs. 1 GG) berufen, bei der du selbst entscheiden darfst, welche persönlichen Daten/Angaben du wen preisgeben darfst. Befugnisse der Polizei können dieses Recht beschränken, aber Schulen dürfen dies meiner Meinung nach nicht.

Zu dem sind personenbezogene Daten nach Art. 8 der EU-Grundrechtecharta geschützt.

Viele Grüße :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community