Gibt es eigentlich rechtsanwälte die bei Anträgen und so weiter helfen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dafür gibt es in den meisten Städten kostenlose Beratungsstellen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen hast, kannst du dir auf dem entsprechenden Amt helfen lassen. Wenn du dafrü zu misstrauisch bist, wende dich an eine Selbsthilfegruppe oder Hartz-IV-Beratung (machen Gewerkschaften, politische Parteien u.ä).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In größeren Städten gibt es Arbeitslosenzentren, die Leuten kostenlos helfen. Ansonsten sind Wohlfahrtsverbände mit so was vertraut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt in den meisten Regionen auch sogenannte "Arbeitslosenzentren". Da sitzen viele ( teils ehrenamtliche ) Mitarbeiter mit entsprechenden Kenntnissen.

Diese Arbeitslosenzentren werden häufig von caritativen Verbänden wie z.B. der AWO unterhalten. 

Recharchiere daher mal z.B. nach "AWO-Arbeitslosenzentren" in Deiner Stadt.

( Anwalt ist teuer, und Beratung beim Sozialamt / Jobcenter suchst du meist vergeblich, weil die MA in der "Antragsannahme"  dort entweder keine Zeit, keine Lust oder schlicht keine Kenntnis zur AntragsBERATUNG haben )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich arbeite beim Anwalt und muss sagen, dass wir sowas öfter haben. Wenn du dir einen Anwalt nicht leisten kannst, hast du die Möglichkeit auf das Amtsgericht in deinem Amtsgerichtsbezirk zu gehen und dann dir einen sog. Beratungshilfeschein geben lassen. Mit dem kannst du bei einen Anwalt und die Kosten für deine Beratung  übernimmt dann der Staat. 


Normal machen Anwälte das aber nicht oder nicht gerne weil es nicht zu ihren Aufgaben gehört. Aber wenn du willst, kannst du es ja versuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann mußt du zum Arbeitsamt u. dir von denen helfen lassen!

Der Anwalt ist nicht umsonst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?