Gibt es eigentlich keine Vorschriften für die Lautstärke der Warnsignale einer Straßenbahn?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Anforderungen bezüglich Bau und Ausrüstung und den Betrieb von Fahrzeugen im betrieblichen Einsatz regelt die die Unfallverhütungsvorschrift BGV D29. Paragraf 13 fordert für maschinell angetriebene Fahrzeuge Einrichtungen für deutlich wahrnehmbare Schallzeichen. Damit sind laut Durchführungsanweisung z. B. Hupen und Hörner gemeint, die vom Fahrer im Gefahrfall zu betätigen sind.
Der Signalpegel soll auch bei sehr lauten Störgeräuschen 118 dB(A) nicht über schreiten. Als Mindestwert wird 65 dB(A) angegeben; je nach Situation können aber auch niedrigere Werte ausreichend sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Musst du mal mit den Verkehrsbetrieben telefonieren, wenn dich das stört, vielleicht gibt es eine andere Lösung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaub  das ist in jeder Stadt so. mehr wie 100db hat die auch nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...NEIN, es gibt eine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung