Gibt es eigentlich einen "Status" der vollkommmenen Zufriedenheit.. und warum klagen Menschen um so mehr, je besser es ihnen geht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi :)

Den Status der vollkommenden Zufriedenheit gibt es so eigentlich nicht. Es kommt, denke ich, immer auf den Typ Mensch an. Ist jemand beispielsweise sehr ehrgeizig, ist er schwieriger zufrieden zu stellen als andere Menschen. Wir sind vielleicht für eine kurze Zeit zufriedengestellt, das jedoch nicht allzu lange.

Warum Mensche mehr klagen, je besser es ihnen geht. Taffe Frage. Wir Menschen geben uns nie mit dem zufrieden, was wir bereits wissen. Wir sind neugierig, lernen viel dazu, wollen alles erkunden. Das ist wichtig für unsere Weiterbildung, sonst gäbe es den Menschen so, wie er jetzt ist, nicht.

 Stell dir nur vor, wir hätten nie Ehrgeiz, wir würden nie über irgendetwas nachdenken und alles so hinnehmen, wie es ist: Dann würden wir heute noch in der Steinzeit feststecken.

Und jetzt denke dir doch einmal einen Menschen, der alles hat. Alles. Es geht ihm prima, er muss eigentlich nicht klagen. Schön und gut, aber wir wollen ja von Grundauf keinen Stillstand. Also werden wir unzufrieden und wollen immer mehr. So etwas kann sich zum Beispiel in einer Kaufsucht äußern, in Frustrationen, etc.

Und jetzt ein Mensch, der nicht viel hat: Er schätzt, was er hat. Er wird nicht von dem Gefühl getrieben etwas Neues finden zu müssen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Monsieurdekay,

ja, aber meist nicht dauerhaft. Man kann diesen Status durchaus erreichen, aber es erfordert u. a. Disziplin, ihn möglichst lange zu erhalten.

Körper, Geist und Seele sind für mich die ersten drei Faktoren, die
es zu pflegen gilt. Dann kommt noch ein Quäntchen Spiritualität als
i-Tüpfelchen obenauf.

Meine Zufriedenheit wird zudem dadurch ausgemacht, dass ich es
geschafft habe, ein unabhängiges, selbstbestimmtes zu führen. Ich lasse
außerdem nur noch Menschen in mein privates Umfeld, die mir guttun und
denen ich guttue.

Im Einklang mit mir selbst bin ich u. a. auch durch Meditationen.
Mein Leben in Bewußtheit, Achtsamkeit und Liebe habe ich vor allem der
buddhistischen Lehre (nicht der Religion) zu verdanken.

LG

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, vollkommen zufrieden ist man nie. Es gibt immer irgendetwas, was einen stört oder was man sich wünscht, aber nicht hat.

Wahrscheinlich steigen irgendwann auch die Ansprüche eines Menschen.  Wenn es einem gut geht, will man , das es einem noch besser geht, man ein noch teureres Auto hat, noch teurere Reisen machen kann usw. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, den gibt es nicht. Menschen sind grundsaetzlich bestrebt "nach dem subjektiv BESSEREN" zu suchen. Das ist leider etwas, was sich "irgendwer" in D gerade zu nutze macht. Diese "Suche nach" bringt Menschen nach Europa.. Die nie finden werden, was sie vermutlich noch suchen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, diesen Zustand gibt es durchaus. Leider erreichen ihn nur wenige Menschen, da uns von der Gesellschaft ein falsches Bild von unseren eigenen Wünschen vermittelt wird.

Man redet uns ein (und wir uns selber ebenso), dass Geld, Ruhm, Macht, Reichtümer, Land, Gebäude etc.etc. uns glücklich machen würden. Das sie erstrebenswert wären und daher versuchen wir das zu erreichen.

Menschen klagen umso mehr, je besser es ihnen geht, weil sie mit voranschreitendem Wohlstand bemerken, dass dies nicht das ist, was sie glücklich macht. Aber sie wissen nicht was sie sonst glücklich machen kann, weil die Gesellschaft ihnen nie etwas anderes beigebracht hat.

Da ich Gamedesigner bin, lass es mich mit einer Metapher ausdrücken. Wir leben in einem Open-World-Spiel, wie Minecraft oder Skyrim. Wir könnten alles tun und sein und machen und lassen was wir wollen, aber jeder NPC erklärt uns, das Ziel des Spiels sei es den Highscore zu knacken.

Daher schränken wir uns ein, bleiben in einem Gebiet, vielleicht zwei, ergreifen einen Beruf, ein Talent, eine Klasse und versuchen in dieser den Highscore zu erreichen. Und selbst wenn wir das schaffen, sagt uns unsere innere Stimme, dass dies nicht der Grund ist warum wir dieses Spiel gekauft haben. Nur ist ein Reset unmöglich.

Es gibt nur einen Weg wirklich glücklich zu werden, ungeachtet des Verdienstes oder des Wohlstandes und das ist das zu tun was einem Freude bereitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vienna1000
30.04.2016, 02:02

Ich habe einen Apfelbaum und du einen mit Pflaumen lass uns handeln. Die Menschen werden ganz neu anfangen muessen ODER.. Naja.. der Atomkrieg.. Schnell sollte es jetzt gehen..

0

Beschäftige dich mal mit dem Konzept der Dualität. Aber im Prinzip muss man einfach sagen, je besser es den Menschen geht desto größer ist die Angst diesen Wohlstand aufgeben zu müssen. Wer nichts hat, kann auch nichts verlieren und muss auch um nichts Angst haben. Wer viel hat, kann viel verlieren und muss entsprechend viel Angst haben. Dass andere mit viel weniger auch überleben spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle, weil es ein rationaler Gedanke ist, der nur bedingt hilft Ängste abzubauen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vienna1000
30.04.2016, 00:27

Diese Antwort ist absolut richtig und wird jetzt MILLIARDEN Menschen das Leben kosten.

0

Was möchtest Du wissen?