Gibt es eigentlich einen absoluten Höchst-Hitzegrad - (so wie den absoluten Gefrierpunkt)?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es gibt mehrere grenzen, einmal gibt es die Hagedorn Temperatur (ca 2 × 10^12 K für Hadronen), ab dieser kann normale Materie nicht mehr existerien und dass System kann immer mehr Energie aufnehmen ohne sie jemals abgeben zu müssen (Kurz gesagt: es entstehen Teilchen die die neu zugefügte Energie aufnehmen). Wenn man aber von einem Quark-Gluon-Plasma ausgeht kann es weiter Energie aufnehmen und abgeben.

Dann gibt es die Planck Temperatur. Man weiß nicht mit 100% Wahrscheinlichkeit was passiert, aber die Gravitations Kräfte zwischen den Teilchen müssten so stark werden wie die anderen 3 fundamentalen Kräfte.

Ausserdem, der absolute Nullpunkt, basiert darauf dass keine Energie mehr im System vorhanden ist. Das komplette Universum ist ein System, Materie und Energie sind Endlich und somit kannst du, wenn du alle potentielle Energie gleichzeitig in einem Punkt freisezt, nur bis zu einem bestimmten Punkt kommen.

Also, ja, es gibt sogar mehrere Grenzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"hitze" ist kein physikalischer begriff, worüber man sprechen kann ist die temperatur.

und die temperatur ist nach oben hin unbegrenzt. in bestimmten systemen (mit nach oben beschränkten energieniveaus) kann die tempetatur unendlich werden und sogar (absolut) negative werte annehmen. diese negativen temperaturen sind noch heißer als unendlich hohe positive (klingt komisch, ist aber so).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, den gibt es. Es ist die Planck-Temperatur. Sie beträgt ca. 1,4x10³² K. Es war die Anfangstemperatur unseres Universums. Nur bis zu dieser Temperatur gelten unsere bisherigen physikalischen Gesetze, darüber sind sie (momentan noch) nicht anwendbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Abbrandler,

es gibt die sogenannte Hagedorntemperatur, oberhalb der normale Materie nicht mehr stabil sein kann.

Als Gegenstück zum absoluten Nullpunkt könnte man in Einheiten der Planckskala aber eher die Plancktemperatur sehen. Die Plancktemperatur ist die höchste messbare Temperatureinheit.

Ich zitiere von https://en.wikipedia.org/wiki/Planck\_temperature

"As for most of Planck units, a Planck temperature of 1 (unity) is a fundamental limit of quantum theory, in combination with gravitation, as presently understood. In other words, the wavelength of an object can be calculated by its temperature. If an object were to reach the temperature of 1.41 x 10^32 Kelvin (TP), the radiation it would emit would have a wavelength of 1.616 x 10^−26 nanometers (Planck length), at which point quantum gravitational effects become relevant. At temperatures greater than or equal to TP, current physical theory breaks down because we lack a theory of quantum gravity."

Grüße


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uteausmuenchen
27.10.2015, 10:27

Kleine Anmerkungen:

Ich sollte vielleicht eine Übersetzung des englischen Textes hinzufügen...

Wie die meisten der Planck-Einheiten, ist die Plancktemperatur von 1 (in Einheiten der TP) ein fundamentales Limit, das sich aus der Quantentheorie ergibt, in Kombination mit der Gravitation - so, wie wir sie heute verstehen. Anders ausgedrückt: Die Wellenlänge eines Objektes kann über seine Temperatur definiert werden. Wenn ein Objekt nun die Temperatur 1,41 *10^32 Kelvin (TP) erreicht, würde es eine Strahlung emittieren, die einer Wellenlänge der Plancklänge 1,616 * 10^-26 Nanometern entspricht, ein Punkt, ab dem die Effekte der Quantengravitation relevant werden würden. Bei Temperaturen größer als TP brechen deshalb alle uns heute bekannten Gesetze zusammen, weil wir keine Theorie der Quantengravitation haben.

Hinter diesem Verständnis der höchst möglichen Temperatur steht also nicht das Verständnis der Temperatur über Geschwindigkeiten. Das wird nämlich problematisch, wo wir keine Materie mehr haben. Kurz nach dem Urknall ist die Temperatur zum Beispiel so hoch, dass keine Materie existiert. Über Brownsche Bewegungen kommen wir hier also gar nicht an einen Temperaturbegriff heran.

Grüße

1

Der absolute Gefrierpunkt, den du meinst, nennt man eigentlich absoluten Nullpunkt. Der Gefrierpunkt ist eine Stoffeigenschaft, der absolute Nullpunkt dagegen stoffunabhängig.

Einerseits denke ich, gibt es keine absolute Höchsttemperatur. Andererseits wird Temperatur von Teilchebewegungen verursacht und die können maximal mit Lichtgeschwindigkeit stattfinden.

Jetzt bräuchte man einen echten Physiker, der erklärt, warum oder warum nicht das für die Existenz einer Höchsttemperatur spricht.

Wohl eher nicht dafür, da die Energie der sich bewegenden Teilchen bei Lichtgeschwindigkeit unendlich wäre und es damit auch die Temperatur sein müsste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir kennen keinen "absoluten Gefrierpunkt", aber einen "absoluten Nullpunkt", nämlich 0 Kelvin. Eine Temperaturobergrenze gibt es nur in theoretischen mathematischen Modellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eine theoretische Obergrenze, die man berechnen kann, ab der unsere Vorstellungen von Physik nicht mehr funktionieren würden.

Das wäre die Planck-Temperatur, die beträgt 1,417 * 10^32 Kelvin.

Man kann keine Aussagen darüber machen, ob es höhere Temperaturen gäbe oder was dann passieren würde, einfach weil uns Erfahrungen und Vorstellungskraft dafür fehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß es nicht zu 100%, aber ich würde sagen: Nein.

Der maximale Gefrierpunkt ist der, an dem sich kein einziges Atom mehr bewegt, absoluter Stillstand. Weniger als nichts geht logischerweise nicht. In die andere Richtung sollte es jedoch theoretisch unendlich weitergehen können...

MfG 
The Erdnuss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Christianwarweg
27.10.2015, 10:04

Es gibt einen absoluten Nullpunkt, aber keinen absoluten Gefrierpunkt - der Gefrierpunkt ist eine Stoffeigenschaft, der absolute Nullpunkt ist unabhängig vom Stoff)

1
Kommentar von Farmyou2
27.10.2015, 10:09

Je kälter es ist, desto langsamer wird das Atom und somit alles in ihm. Ich habe keine Ahnung, aber für mich würde es von der Logik her Sinn machen, dass es eine höchste Temperatur gibt. Und zwar, wenn das Atom(die Bestandteile) die Lichtgeschwindigkeit erreichen.
Schneller(wärmer) geht es ja wohl nicht.

Klärt mich auf, falls ich falsch liege.

Viele Grüße
Farmyou2

0
Kommentar von MonkeyKing
27.10.2015, 11:09

Selbst beim absoluten Nullpunkt "bewegen" sich noch die Teilchen. Das ist durch die Quantenphsysik bzw. Unschärferelation gegeben.

0

Was möchtest Du wissen?