Frage von wolfofberlin, 42

Gibt es die Möglichkeit, als Student einen Laptop von der Steuer abzusetzen?

Habe eine Ausbildung abgeschlossen, dann Abi nachgeholt und bin jetzt Student und bekomme Bafög.

Antwort
von Hardy3, 18

Grundsätzlich wird der Laptop nicht anerkannt, es sei denn, du benötigst ihn überwiegend für deine berufliche Tätigkeit - ein Studium gilt da nicht. Wenn du nur studierst und keine bedeutende Nebeneinnahmen hast, zahlst du ja auch keine Einkommensteuer - wovon willst du dann den Laptop absetzen? Etwas anderes ist es, wenn du z.B. Journalismus studierst und nebenbei regelmäßig schreibst und dir damit so viel hinzuverdienst, dass du den Laptop glaubhaft als Arbeitsmittel deklarieren kannst. Aber ich glaube, dann bekämst du mit dem Bafög Schwierigkeiten.

Kommentar von BarbaraHo ,

Quatsch. Hardy hast keine Ahnung. Ist das Studium steuerlich begünstigt, dann hat er entsprechende Werbungskosten. Es geht nicht darum, ob er in dem gleichen Jahr Geld verdient hat und Steuern bezahlt. Er muss die Kosten wie jeder andere auch in dem Jahr geltend machen, in dem sie entstanden (gezahlt) wurden. Hat man keine Einnahmen, dann kann man vorweggenomme Werbungskosten haben. Also ein Arbeitssuchender hat auch Kosten bezüglich Bewerbungen. Und damit auch Werbungskosten. Ob er einen Job findet oder nicht ist egal.

Kommentar von kevin1905 ,

Kosten für ein Studium sind als vorweggenommene Werbungskosten zu betrachten, die zu einem Verlustvortrag führen können, wenn keine positiven Einkünfte stehen um diesen zu verrechnen.

Antwort
von diroda, 18

Nur wenn du nachweist das du ihn nur für das Studium nutzt nicht für private Zwecke. Also unmöglich.

Kommentar von BarbaraHo ,

Ja, warum? Kommt ein Student echt ohne PC aus??

Kommentar von kevin1905 ,

Meinen PC zu Hause nutze ich privat und gewerblich, der geht hälftig als Betriebsausgabe durch.

Antwort
von m4ever, 4

Hier findest du einen guten Zeitungsartikel dazu:

http://www.handelsblatt.com/finanzen/steuern-recht/steuern/ausbildungskosten-was...

Ein Notebook gehört heutzutage offensichtlich zu jedem Studium dazu und ist daher als Ausgabe anzusehen. Näheres steht in dem Artikel.

Antwort
von kevin1905, 19

Werbungskosten...kannst vortragen lassen.

Kommentar von BarbaraHo ,

Ja, könnte als Werbungskosten durchgehen, Nutzungsdauer 3 Jahre stellt dann kein Problem dar.

Ist dein Studium denn überhaupt steuerlich begünstigt?

Leute, welcher Student kommt heute ohne PC aus???

Kommentar von kevin1905 ,

Kommt auf den Preis des Laptops an, evtl. geht auch Sofortabschreibung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten