Frage von Dilal, 96

Gibt es die Liebe eigentlich wirklich?

Oder bilden wir uns das Verliebt-sein ein?

Antwort
von Amcol, 37

Liebe und Verliebt sein sind nicht die selben Dinge. Verliebt ist man Anfangs wenns kribbelt und alles Neu ist. Bin seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen. Nach dieser Zeit hat man so viel Vertrauen zum Partner auch wenns nicht mehr kribbelt. Als würdest du mit deiner besten Freundin zusammen sein. Nur ist das eben ein Mann (je nach dem auch eine Frau) und man hat auch im Bett spass zusammen. Das bildet man sich nicht ein... 

Antwort
von xXBrightEyesXx, 39

Das kommt auf viele Faktoren an. Zum einen ist es wichtig wie du die Liebe definierst, ob als bloßes Gefühl oder wirklich körperliche Vorgänge.Genauso geteilt lässt sich die Frage nur beantworten. Natürlich gibt es biochemische Vorgänge, welche besonders für die Fortpflanzung und den Erhalt der Spezies Mensch sehr wichtig ist und als Liebe gedeutet werden kann bzw. wird.

Andererseits kann man davon ausgehen das nicht nur die biochemischen Vorgänge dieses Verliebt sein steuern, da es beispielsweise bei gleichgeschlechtlichen Paaren kein Akt zur Fortpflanzung in dem Sinne ist und viele Paare heutzutage auch ein beisammensein ohne Kinder beorzugen. Somit kann man davon ausgehen das die Liebe zum einen biochemisch Bedingt ist durch die Fortpflanzung und den Wunsch nach Sicherheit und Nähe, zum anderen jedoch auch ein Konstruckt der heutigen Gesellschaft ist, welches beispielsweise durch besondere Feiertage wie Valentinstag oder Liebesfilme gepusht und aufrecht erhalten wird.

Antwort
von MarkSchoen, 29

Im Grunde genommen ist das nur so das man sich zu einen Menschen mehr hingezogen fühlt als zu den anderen. Das kann sich allerdings in unterschiedler Stärke bei jedem selbst ergeben.

Antwort
von SoVain123, 52

Nein man bildet sich das nicht nur ein, das sind Bio-Chemische Vorgänge im Körper.

Kommentar von palindromxy ,

Dann ist deine Erkenntnis darüber aber auch nur Illusion und daher nicht korrekt. :P

Antwort
von sojosa, 32

Ich würde sagen, genieße einfach das was du fühlst ohne so viel nachzudenken. Ich finde diese Gefühle toll, also sind sie da.

Antwort
von josef050153, 12

Liebe gibt es wirklich, das ist soger wissenschaftlich nachgewiesen. Das Verliebtsein führt zu klaren Änderungen im Hormonsystem (Schmetterlinge im Bauch!) und in der Wahrnehmung (Rosarote Brille!)

Antwort
von palindromxy, 34

Realität ist an sich nur ein Traum, daher kann alles andere nicht real sein. ;-)

Trotzdem gibt es vermutlich noch irgendwo in dieser Welt echte Liebe, sie in diesem Land zu finden wird allerdings schwer, hier kommen wir ja noch nicht mal im Alltag miteinander klar.

Antwort
von XxKingDomixX, 17

Mhh wie soll ich es erklären. Es gibt keine wahre Liebe, das Gefühle aber schon 

Antwort
von wenjucktsdenn, 56

Darüber hab ich auch schon oft nachgedacht. Reim theoretisch kann dieses verliebt sein ekne Illusion sein. Es wird uns so beigebracht hnd wir wollen wie alle anderen sein... kann ja eigendlich sein hakt ich aber nichz für ganz so wahrscheinlich

Kommentar von palindromxy ,

Gibt auch Non-Konformisten die Liebe empfinden. Selbst Tiere können Liebe empfinden.

Antwort
von MyFishhAurely, 16

Ich glaube schon, dass es die Liebe wirklich gibt.

Antwort
von Blumenkrone, 32

Gibt es die Welt? Oder bilden wir uns das alles nur ein? Das weiß keiner so genau. Lebe einfach so, wie du glücklich bist;)

Antwort
von Spock1701, 23

Die Frage was dahinter steckt ist, ob das Universum nur eine Illusion ist? Gut möglich.

Mit freundlichen Grüßen 

Kommentar von palindromxy ,

Damit es eine Illusion wäre bräuchte es einen Illusionierenden. Cogito ergo sum. ;-)

Antwort
von WillSpliff, 34

verliebt sein ist nicht das gleiche wie Liebe

das ist der Punkt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community