Frage von Zocker08, 114

Gibt es die Hölle in Wirklichkeit?

Gibt es die Hölle wirklich weil mich das sehr interessiert und ich wissen will ob es die Hölle wirklich gibt

Danke im Vorraus !!!!!! Euer Zocker08

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Philipp59, 17

Hallo Zocker08,

nein, die Hölle gibt es nicht in Wirklichkeit! Die Höllenlehre entstammt letztendlich mythologischen Vorstellungen und findet in der Bibel keinen Rückhalt. Über den Zustand der Toten sagt sie nämlich: "Denn die Lebenden sind sich bewusst, dass sie sterben werden; was aber die Toten betrifft, sie sind sich nicht des geringsten bewusst, auch haben sie keinen Lohn mehr, denn die Erinnerung an sie ist vergessen. Alles, was deine Hand zu tun findet, das tu mit all deiner Kraft, denn es gibt weder Wirken noch Planen, noch Erkenntnis, noch Weisheit in dem Scheọl [oder Grab], dem Ort, wohin du gehst" (Prediger 9:5,10).

Was bedeutet das? Nun, wenn es nach dem Tod kein Bewusstsein gibt, dann kann es auch keine Qual durch ein Feuer geben! Die Höllenlehre ist zwar weit verbreitet, doch ist sie zum einen unbiblisch und zum anderen stellt sie Gott in ein sehr schlechtes Licht.

Auch könnte man folgende Überlegungen anstellen: Wie könnte ein Gott, von dem gesagt wird, dass er "Liebe ist" , Menschen für ein relativ kurzes sündiges Leben von 70 oder 80 Jahren dann für immer bestrafen (1. Johannes 4:8)? In welcher Relation steht eine ewige Bestrafung zu einem zeitlich begrenzten Leben in Sünde? Und würde Gott wohl seinen Hauptgegner, Satan den Teufel, dazu gebrauchen, seinen Willen ausführen zu lassen und auf diese Weise eng mit ihm zusammenarbeiten?

Außerdem: Kein normal denkender und normal fühlender Mensch käme je auf die Idee, jemandem auch nur für kurze Zeit Qualen durch ein Feuer zuzufügen! Das Rechtssystem einiger Länder sieht für die schlimmsten Verbrecher "lediglich" die Bestrafung durch den Tod vor, niemals jedoch eine Bestrafung durch Qualen irgendeiner Art.

Gott solch ein Handeln zu unterstellen, gehört mit zu den schlimmsten Gotteslästerungen, die je begangen wurden. Das macht aus ihm einen rachsüchtigen und äußerst grausamen Gott, mit dem man am liebsten nichts zu tun haben möchte. Wie gegensätzlich ist doch das Bild, das die Bibel in Wirklichkeit von Gott zeichnet! Sie beschreibt ihn beispielsweise als einen Gott "barmherzig und gnädig, langsam zum Zorn und überströmend an liebender Güte und Wahrheit" (2. Mose 34:6). Oder wie es in einem anderen Bibeltext heißt: "Der FELS, vollkommen ist sein Tun, denn Gerechtigkeit sind alle seine Wege. Ein Gott der Treue, bei dem es kein Unrecht gibt; gerecht und gerade ist er" (5. Mose 32:4).

Es gibt somit keinen Grund, irgendwie beunruhigt zu sein. Die Bibel zeigt außerdem, dass durch den Tod sämtliche Sünden abgegolten sind. Sie sagt: "Denn wer gestorben ist, ist von [seiner] Sünde freigesprochen" (Römer 6:7). Egal, wieviel Sünden jemand im Laufe seines Lebens begangen hat, sie sind mit dem Tod bezahlt. Eine Bestrafung über den Tod hinaus gibt daher keinen Sinn und steht, wie gerade gezeigt, der Persönlichkeit Gottes völlig entgegen.

LG Philipp

Antwort
von Stachelkaktus, 13

Ich sehe das eher als Allegorie: Die "Hölle", die uns erwartet, ist unser eigenes Gewissen als Richter, wenn wir nach dem Tod unser vergangenes Leben betrachten und bewerten müssen. Wer da nichts zu befürchten hat, übersteht ein kleines "Fegefeuer" natürlich leichter als jemand, dem das Erkennen von großen Verfehlungen "Höllenqualen" bereitet.

Antwort
von nowka20, 20

Da hilft nur erkenntnis!

---wenn du stirbst, ist doch nur dein physischer körper weg.
du bist noch da mit all einen gelüsten, neigungen, trieben, süchten usw., die sich nur mit irdischen dingen befriedigen lassen.

---da du aber keinen körper mehr hast, mit dem du diese "negativen" seelenbedürfnisse befriedigen kannst, mußt du sie dir abgewöhnen, bevor du als ein reiner mensch in deine geistige heimat aufgenommen werden kannst.

---das tut immer sehr weh, denn es ist einer entziehungskur gleich.

---jeder, der sich das rauchen abgewöhnt hat, kann davon ein lied singen.

---diese sphäre, wo man sich die schlechten erdengewohnheiten abgewöhnt, nennen alle unwissenden menschen" HÖLLE.

Antwort
von DerBuddha, 30

NEIN gibt es nicht:

hölle: der ursprung liegt in der ägyptischen mythologie, hatte dort aber einen ganz anderen hintergrund, wurde unterwelt genannt und in dieser musste jede nacht der sonnengott ra/re hinabfahren, abenteuer bestehen um am nächsten tag wieder am himmel erscheinen zu können.............. aus dieser unterwelt hat der monotheistische glaube dann die monotheistische hölle erfunden, um die gläubigen an seinen glauben zu binden und mit schönen erfundenen märchenstrafen dann drohen zu können..............

teufel: der ursprung liegt in der griechischen mythologie, wurde dort minotauros genannt, sieht sogar aus wie der monotheistische teufel und lebte, ups, unter der erde............ er fraß gerne menschen und wurde als strafe von einem gott (poseidon) den menschen untergejubelt........ aus dieser geschichte wurde dann der monotheistische teufel..............

und JEDER kann dass selbst herrausfinden, wenn er sich die mühe macht........:)

Antwort
von Virginia47, 44

Diese Frage war tatsächlich Bestandteil einer Zwischenprüfung im Fach 
Chemie an der University of Alabama. 

Zusatzfrage: 
Ist die Hölle exotherm (gibt Hitze ab) oder endotherm (absorbiert Hitze)? 

Die meisten Studenten begründeten ihre Meinung unter Bezug auf das 
Boyle'sche Gesetz (Gas kühlt sich ab, wenn es expandiert und erhitzt sich, 
wenn es komprimiert wird) oder mit einer Variante davon. 

Ein Student allerdings schrieb folgendes: 
Zuerst müssen wir wissen wie sich die Masse der Hölle über einen 
bestimmten Zeitraum hinweg verändert. Deshalb benötigen wir Angaben 
über die Rate mit der Seelen sich in die Hölle hineinbewegen und mit 
welcher Rate sie sie wieder verlassen. Ich denke, wir können mit 
ziemlicher Sicherheit annehmen, daß eine Seele, einmal in der Hölle, 
diese dann nicht mehr verläßt. Deshalb: Keine Seele verläßt die Hölle. 
Um zu ermitteln, wieviele Seelen die Hölle betreten, müssen wir die 
verschiedenen Religionen betrachten, die es heute auf der ganzen Welt gibt. 
Die meisten dieser Religionen legen fest, daß die Seelen all derjenigen, die 
nicht dieser Glaubensrichtung angehören, unweigerlich in die Hölle kommen. 
Da es mehr als eine Glaubensrichtung gibt und Menschen in der Regel nicht 
mehr als einer von ihnen angehören, können wir mit ziemlicher Sicherheit 
folgern, daß alle Seelen in die Hölle kommen. Bei den derzeitigen Geburts- 
und Todesraten können wir erwarten, daß sich die Anzahl der Seelen in der 
Hölle exponential vergrößert. 
Jetzt sollten wir auf einen Blick auf die Volumensänderung der Hölle werfen, 
da das Boyle'sche Gesetz besagt, daß Temperatur und Druck in der Hölle 
nur unverändert bleiben, wenn das Volumen der Hölle proportional 
zum Zugang neuer Seelen expandiert. 

Dies läßt uns jetzt zwei Möglichkeiten: 
1. Falls das Volumen der Hölle langsamer expandiert als der Neuzugang 
von Seelen, wird sich die Hölle unweigerlich aufheizen, bis sie explodiert. 
2. Falls es schneller expandiert als die Zunahme der Seelenanzahl, 
verringert sich die Temperatur, bis die Hölle einfriert. 

Was also trifft nun zu? 
Ziehen wir die Aussage Teresas in Betracht, die sie mir gegenüber im ersten 
Semester machte, 'eher friert die Hölle ein, als daß ich mit Dir schlafe' 
und außerdem die Tatsache, daß ich letzte Nacht mit ihr geschlafen habe, 
dann muß Annahme 2 zutreffen. Also bin ich sicher, daß die Hölle exotherm 
und bereits eingefroren ist. 

Die logische Konsequenz dieser Theorie ist, daß die Hölle zugefroren ist 
und deshalb keine neuen Seelen Aufnahme finden können. Somit bleibt 
nur noch der Himmel, womit auch die Existenz einer göttlichen Macht 
bewiesen ist... und das wiederum erklärt auch, warum Teresa letzte Nacht 
andauernd "Oh, mein Gott! Oh, mein Gott!" ausrief. 

DIESER STUDENT ERHIELT ALS EINZIGER DIE BESTNOTE. 

Kommentar von DerBuddha ,

wow........SUPER............*g*

darf ich deine antwort abspeichern und nutzen?..........:)

Antwort
von Wonnepoppen, 62

Wenn du gläubig bist, ja!

Antwort
von Psyllon, 40

Es gibt keine Hölle. Derzeit. Vielleicht könnte sich das aber irgendwann mal ändern. Aber jetzt in diesem Moment da gibt es keine

Antwort
von anniegirl80, 27

Aus Sicht der Christen gibt es eine Hölle.

Antwort
von Hochstapler68, 54

Ich kenn nur ein paar Orte die Hölle heißen. Die sogenannte "Hölle" gibt's nicht.

Antwort
von Gustavolo, 22

Zocker:

"Wozu sollen wir die Hölle in dem anderen Leben suchen? Sie ist ihn diesem Leben schon im Herzen der Bösen."  Jean-Jacques Rousseau

Antwort
von Raubkatze45, 24

Jesus Christus zumindest spricht viele Male von der Hölle, so dass Christen sie gar nicht leugnen können. Jesus ist ja gekommen, um die Sünder zu retten und den Weg zu zeigen, in den Himmel zu kommen. Dennoch hat die frohe Botschaft auch einen tiefen Ernst: Sie fordert nämlich von jedem einzelnen Menschen auch eine Entscheidung. Man kommt nicht automatisch in den Himmel, weil der liebe Gott so "lieb" ist. Gottes Barmherzigkeit schließt seine Gerechtigkeit nicht aus.

Gott hat die Hölle nicht gemacht, aber auch nicht die Kirche. Die Hölle
existiert, weil Menschen sich der Liebe Gottes verweigern. Sie ist ein Zustand der ewigen Gottesferne.  Dass Gott diesen Menschen dieses Nein nicht austreibt, die Hölle also hinnimmt, ist ein Akt der konsequenten Liebe Gottes im  Akzeptieren menschlicher Freiheit.

Wer nicht glaubt, wird die Existenz der Hölle leugnen.

Kommentar von HumanistHeart ,

Wer nicht glaubt, wird die Existenz der Hölle leugnen.

Bzw. wer schlicht korrekt und vernünftig denken kann.

Antwort
von chrisbyrd, 20

Hier finden sich einige biblische Bezüge und Antworten zur Frage: https://www.bibelkommentare.de/index.php?page=dict&article_id=1493

Antwort
von 486teraccount, 51

Nein, Hölle sieht jeder anders.

Manche sagen Atombomben sind Hölle auf Erden, wieder andere Schmerzen sind Hölle.

Antwort
von fricktorel, 16

Ja, diese "Hölle" gibt es wirklich (Lk.12,5; 2.Petr.2,4).

Satan und seine Dämonen werden schlussendlich dort hinein geworfen werden (Offb.20,10) und die Menschen, welche unseren ewigen Schöpfer noch nicht lieben, folgen diesen (Offb.20,14-15).

Antwort
von OnkelSchorsch, 17

Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten