Frage von Mauselein04, 56

Gibt es die gefährliche Hundeliste in Schleswig-Holstein noch?

Hallo Die Liste der gefährlichen Rassen sollte ja ab 2016 in Schleswig-Holstein abgeschafft werden. Ist diese hier nun vollständig abgeschafft? Muss bei einem Hund noch ein Wesenstest gemacht werden, der mal auf der Liste stand? Wir sieht es mit der Züchtung von diesen Hunden und vorallem bei Pitbulls aus? Ein Pitbull ist ja bei dem VDH ja nicht als Rasse angesehen.. Fragen über fragen. Vielleicht kann mir jemand ja speziell in die Richtung Pit alle Informationen geben, bevor ich mir die kleine Maus von 4 Monaten zulege. Danke schonmal im vorraus.

Antwort
von adventuredog, 16

Ja, die Hundeliste wurde abgeschafft.

Das aktuelle Hundegesetz und somit die Anforderungen an Hundehalter, kannst du hier nachlesen:

http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&query=Hu...

Der Hund muss gechippt, versichert und bei der Steuer angemeldet werden. Der Besuch einer Welpengruppe und das Ablegen eines Sachkundenachweis machen sich nicht schlecht  ;-)

Das Zuchtverbot besagt nur noch folgendes: 



§ 15 Zuchtverbot

(1) Es ist verboten, Hunde mit dem Ziel einer gesteigerten Aggressivität und Angriffsbereitschaft gegenüber Menschen und Tieren zu züchten.

Ein seriöser Züchter, ehrlicher Herkunftsnachweis und eine sorgfältige freundliche Aufzucht sind also sehr von Vorteil....



Kommentar von Mauselein04 ,

Vielen vielen Dank. 

Aber eine vom VDH bestätigte Zucht geht denn nicht, wenn der Pit nicht als Rasse bei denen gilt, oder? 

Kommentar von adventuredog ,

Möglicherweise wird er dann als Mischling geführt. Am besten du erkundigst dich direkt beim zuständigen Amt (Gemeindeamt) welche Voraussetzungen genau, du erfüllen musst und wie hoch die Hundesteuer wäre.

Antwort
von Lapushish, 30

Das sollte der Züchter doch wissen, der sie dir gibt. Und ja, die Liste wurde abgeschafft und in SH sind Pits (theoretisch) nichts anderes als Pudel

Kommentar von Mauselein04 ,

Die Kleine ist nicht mehr beim Züchter sondern bei einer jungen Familie die ein sehr schweresSchicksal  getroffen hat und die Kleine abgeben muss. 

Züchter aus SH kenne ich leider nicht. 

Ich weiß was ich zur Züchtung alles bräuchte, jedoch gilt der Pit beim VDH als keine Rasse, weswegen das mit dem Züchten ja wieder schwierig wird. Aber es gibt ja auch noch andere Verbände als den VDH.. 

Vielleicht hat damit ja schon jemand Erfahrungen. 

Kommentar von dogmama ,

die Tierheime sind voll mit Pitbulls, da muß man nicht noch für Nachschub sorgen!

Kommentar von Lapushish ,

Ich arbeite selbst im Tierheim und leider Gottes sind die 'kampf'Hunde dort zu 99% verhaltensauffällig und nicht für jedermann geeignet. Die Tierheim sind ebenfalls voll mit mischlingen, dennoch muss man keinem, der seine Besitzer verliert, das selbe Schicksal geben.

Kommentar von Lapushish ,

Was die Zucht angeht stimme ich dir allerdings zu, dogmama. Ich finde das Züchten im allgemeinen fragwürdig

Antwort
von XCatSoulX, 26

Habe ich es jetzt richtig verstanden, dass du ein Pitbull, der gerade 4 Monate alt ist, haben willst und du glaubst das alle Pitbulls gefährlich sind?

Also meiner Meinung nach kannst du ruhig einen nehmen. Aber so eine Liste ist vollkommen lächerlich in meinen Augen. Die Rasse allein sagt nur wenig über den Hund aus, aber alle Pitbulls in einen Topf zu schmeißen und zu behaupten das alle gefährlich sind, ist lächerlich.

Jeder Hund hat einen anderen Charakter und der hängt nicht vom Aussehen ab, sondern meist nur, wie sie gehalten und behandelt wurden. Wenn ein Hund liebe von den Leuten um ihn herum erhällt, dann ist der nicht gefährlich, sondern Lieb und tut vielleicht nur etwas Aggresives, wenn Gefahr droht.

Wenn man den Hund so behandelt wie der letzte Dreck auf Erden, ist es logisch, wenn er Aggresiver gegenüber anderen ist u.s.w. .

Wenn du den Pitbull gut behandelst und ihm deine "Liebe" gibst/zeigst, dann ist er auch nett zu dir und zeigt auch seine Zuneigung zu dir.

LG Cat :3

Kommentar von Mauselein04 ,

Als gefährlich Stufe ich sie überhaupt nicht ein, sonst würde ich mir ihn nicht als Familienhund anschaffen wollen :) 

Es geht um den Papierkram und um eine legale und vom züchterverband genehmigte Züchtung hauptsächlich. 

Kommentar von XCatSoulX ,

Achso~ Als ich deine Frage gelesen habe, dacht ich, dass du einer der Leuten bist der so etwas, was auf so einer Liste steht glaubst. Tut mir leid, wenns etwas böse rüberkam, war keine absicht :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community