Gibt es "die anderen"?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Regierungen haben sich nie sehr für Aliens oder ihre Signale interessiert anders als Verschwörungstheoretiker immer wieder behaupten. Viele Menschen aus dem "einfachen Volk" interessiert so was um einiges mehr. es gibt mit Sicherheit noch wo anders Leben im All auch hoch entwickeltes . Bisher gibt es aber noch keinen echten Beweis daß uns Aliens je besucht haben. die mit Abstand meisten Sichtungen beruhen auf Verwechslungen Fälschungen Wetterphänomenen.  Reisen durch die weiten des Alls sind auch sehr schwierig allein schon wegen der enormen Entfernungen. nur um unser Sonnensystem zu verlassen bräuchte man selbst mit Lichtgeschwindigkeit um die zwei Jahre. und auch vergeht die Zeit auf sehr schnellen Raumschiffen langsamer als auf Planeten. (Zwillingsparadoxon) . Wenn ginge es nur mit Generationenschiffen oder wenn die Aliens in der Lage wären Wurmlöcher zu erzeugen wenn das überhaupt möglich ist. Einfach mal so zu einem weit entfernten Planeten fliegen wie in Filmen ist einfach nicht. Sollten uns Aliens je besuchen kommen sie sehr wahrscheinlich um zu bleiben. Man fliegt nicht einfach mal so durch das All nur um mal vorbei zu schauen. Entfernungen und die Zeit selbst machen das so gut wie unmöglich. selbst ein echter Kontakt ist fast unmöglich. fänden wir in 100 Lichtjahren Entfernung einen Planeten mit einer technisch hoch entwickelten Zivilisation und schickten ein Signal bräuchte dieses 100 Jahre bis zum Ziel.  würden die es Empfangen und Antworten bräuchte die Antwort wieder 100 Jahre. wir müssten also mindesten 200 Jahre auf die Antwort warten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, man kann alles mit Ja beantworten. Aber nicht alle UFO Sichtungen sind die anderen, das sind meistens unsere Raumschiffe. Sieh dich mal bei Steven Greer um, wenn du etwas Englisch kannst. Er brieft die wichtigen Politiker mit Fakten. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angesichts der Tatsache, dass wir uns auf einem von vielen Planeten befinden, der sich in einem Sonnensystem in einem Nebenarm unserer Galaxie befindet, es allein in dieser Galaxie tausende oder Hunderttausende weiterer Sonnen gibt und es auch noch nicht annähernd bekannt ist, wie viele Galaxien es gibt ist die Wahrscheinlichkeit Außerirdischen Lebens m. E. 99,9%. Nur weiß man eben nicht wie sich das darstellen könnte. Auch weiß man nicht wie und auf welcher Ebene diese eventuellen Wesen kommunizieren würden bzw. ob sie überhaupt Interesse an der Erde hätten.

Vielleicht gibt es auch Vogonen oder ähnliches, die die Erde für den Bau der Hyperraum-Umgehungsstraße einfach wegpusten. Douglas Adams: "Per Anhalter durch die Galaxis"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja muss schon sagen, dass es nich wirklich viel Sinn ergeben würde wenn das ganze Universum nur für uns da wäre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube schon^^, das Universum exestiert seit 13,7 Milliarden jahren, die Wahrscheinlichkeit das da sich noch jemand entwickelt hat ist groß! in kontakt stehen glaube ich aber nicht (area 51 und so)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte selbst schon 3 Ufosichtungen alle in meinem Heimatort. Die letzte Sichtung war Anfang November 2015 und enthielt 5 Objekte. Alle Sichtungen habe ich vor 2 Wochen zu MUFON Ces geschickt. Ich habe noch von keinem gelesen der mir erklären konnte, wie es die Mayas ganz allein damals schafften Gebäude zu bauen die mit Akustik funktionierten. Ein Klatschen von der Pyramide und der zurückkommende Schall hörte sich fast 1 zu 1 wie der Ruf eines Vogels an. Auf grenzwissenschaften.aktuell.de gibt es übrigends einen aktuellen Artikel zu dem Thema. Obama sagt dass die Ufosache, Roswell und derartiges Top-Secret sind. Aber laut der Regierung gibt es keine Ufos. Edgar Mitchel, Paul Hellyer, Col. Philip Corso und noch weitere sagen da aber was ganz anderes. Paul Hellyer sagte mal folgendes: "Sie kamen zur Erde vor langer Zeit um uns zu warnen, sie warnten uns welchen Weg wir einschlugen, aber anstatt ihre Hilfe anzunehmen, wurde diese in den Wind geschossen." Der ehemalige Verteidigungsminister Paul Hellyer sagte auh dass sie längst hier sind, nur getarnt.    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von r3bell
20.11.2015, 23:10

Toller Kommentar :)
Was genau für Sichttungen waren es bei dir? Lichter/Wetterballon wird häufig mit Ufos verwechselt...

0

Also ich bin der festen Überzeugung davon, dass es irgendwo im Universum noch unzählige Lebensformen gibt, da es so extrem viele Planeten gibt. Meiner Meinung nach suchen die Forscher allerdings viel zu subjektiv nach "lebensfreundlichen" Planeten, denn sie suchen nach ähnlichen Planeten wie unserer Erde. Vielleicht gibt es aber auch Lebewesen die Schwefel atmen und bei 10000grad C leben oder auch gar nicht atmen sondern eben eine komplett andere Lebensform sind. Woher sollen wir das wissen.
Dass sie mit uns Menschen kommunizieren, glaube ich allerdings nicht, weil ich denke, dass andere Lebensformen (falls überhaupt) eine unvorstellbare, ganz andere Form von Kommunikation und vielleicht auch gar kein Interesse an uns haben.
Aber sowas kann man natürlich nie wissen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von r3bell
20.11.2015, 21:33

Interessante Sichtweise :)

0

Hi, ich denke 100% das es da draußen noch andere arten gibt, denke aber nicht, dass wir diese jemals erreichen werden bzw diese überhaupt jemals finden

es gibt schon so merkwürdiges in den ufosichtungen wo selbst ich schmunzeln muss halte diese aber für ausgeschlossen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?