Gibt es den Norden, Süden, Westen und den Osten eigentlich wirklich physikalisch, oder sind das menschlich erfundene Konstrukte, um sich besser zurechtzufinden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

es gibt sicher Richtungen im Raum, in die man sich bewegen kann. Wie sie genannt werden, steht auf einem anderen Blatt. Es ist nur praktisch, wenn alle unter Norden und Süden das Gleiche verstehen, sonst werden Wegbeschreibungen ein bißchen schwierig.

Eine Sache und ihre Benennung sich zwei Paar Schuhe.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist nicht dumm. Es ist durchaus eine sehr berechtigte Frage. Irgendwo im freien Weltraum nämlich gibt es natürlich auch verschiedene Richtungen, die man x, y oder z nennen kann , ist ziemlich einerlei. Man kann das Koordinatensystem beliebig drehen und wenden.
Auf der Erde selbst wiederum ist es eben die Erde, die gewisse Richtungen vorgibt, und zwar durch die Schwerkraft, die uns ein Unten (Richtung Erdmittelpunkt) und Oben (vom Erdmittelpunkt weg) und durch ihre Rotation, die uns die Himmelsrichtungen vorgibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jein, die Himmelsrichtungen gibt es in dem Sinne nicht physikalischen außer man zieht zur Definition die Drehrichtung und Drehachse der Erde heran.

Das Magnetfeld der Erde ist aber physikalisch da und hat auch einen Nordpol und Südpol, einen West oder Ostpol gibt es hier natürlich nicht und der Magnetische Nordpol ist etwas zum geografischen Nordpol verschoben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JTKirk2000
10.04.2016, 20:20

Der magnetische Südpol ist gegenüber dem geografischen Nordpol verschoben. Der magnetische Nordpol befindet sich auf der südliche Hemisphäre, so wie sich der magnetische Südpol auf der nördlichen Hemisphäre befindet. Dabei sind beide magnetischen Pole gegenüber den geografischen entsprechend verschoben, was idealerweise so ist, dass diese sich auf der Rotationsachse befinden, die keineswegs den geografischen Polen nahe ist, sondern auf den Polarkreise liegt.

2

Die 4 Richtungen sind mathematisch und physikalisch Vektoren. Die mathematische Beschreibung aller physikalischen Phänomene ist ein menschliches Konstrukt. Trotzdem sind die meisten Physiker der Ansicht, daß den Modellen auch Wirkliches entspricht. Die Philosophen sind gelegentlich anderer Ansicht, je nach Geschmack.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch das Erdmagnetfeld gibt es durchaus einen Physischen Nord-/Südpol. - wie beim Magneten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der "Norden" als geografische Region ist eine physikalische Realität. Die nördliche Richtung ist ein gedankliches Konstrukt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine schöne Frage, finde ich.

Ich denke, es ist ein kulturelles Konzept der Menschen. In Relation zum Horizont sowie der Schwerkraftachse haben wir uns ein Bezugssystem gebastelt, mit dem man ganz gut kommunizieren kann, wo was zu finden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung