Frage von Usedefault, 60

Gibt es das absolute Leere?

Hallo!

Gibt es das absolute Nichts? Wäre absolutes Vakuum absolut leer? Es gibt ja z. B. die Vakuumfluktuation, welche ich aber auch nicht verstehe. Könnte man das Nichts bzw. absolute Leere theoretisch erzeugen?

Lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Grautvornix, 10

Ausser bei mir auf dem Konto ist überall was!

Antwort
von Ottavio, 3

Existenz ist nicht die Seinsform des Nichts. Das Nichts nichtet. (Sartre)

Es ist in der Tat sogar sehr fraglich, ob "Das Nichts" überhaupt ein Sein hat insofern, als es ein denkbarer Begriff ist. (Dasselbe gilt dann natürlich auch für die Leere Menge in der Mathematik.) Es ist ein klarerer Gedenke, zu sagen "nichts (oder leer) von etwas, also zuvor.eine Grundmenge anzugeben. 

Der Leere Raum, in den wir das Weltall gedanklich einbetten, ist nur eine gedachte Größe, die eben der Struktur unseres Denkens entspricht. Seine Existenz ist nur die im mathematischen Sinn.

Antwort
von JTKirk2000, 4

Ein Vakuum kommt der Leere vermutlich am Nächsten. Leere bedeutet aber, dass es da ein Volumen gibt, also einerseits Raum (Volumen) und andererseits Zeit (gibt), während das Nichts zudem die Abwesenheit von Raum, Zeit, jeglicher Information und Wirkung mit einbezieht.

Vakuum kann man vielleicht künstlich herstellen, aber ein wirkliches Nichts wird es wohl im ganzen Universum nicht geben.

Kommentar von Usedefault ,

Das mit dem leeren Raum der eine leere aber existierende Menge sei finde ich grundsätzlich interessant, aber es könnte auch sein, dass die Objekte das Nichts ausfüllen und das Etwas das Nichts erst erzeugt.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Nichts ist einfach nichts, also auch weder Raum noch Zeit und demnach kann es im Nichts auch nichts geben. Leere bedeutet aber, dass es Raum gibt, und weil dieser Raum existiert oder zumindest existiert hat oder existieren wird, gibt es darin auch Zeit (zumindest irgendwann). Wo es Raum und Zeit gibt, kann also auch etwas in beiden existieren und schon dadurch, dass es dort Raum und Zeit gibt, und somit die potentielle Möglichkeit, dass es dort etwas gibt, und sei es auch nur Leere, kann es sich nicht mehr um nichts handeln.

Antwort
von wrnxxx, 13

"Absolute Leere", hm das musst du definieren. Komplett Materiefrei, oder sogar befreit von jeglicher Strahlung? Bei 'absolut' tippe ich mal auf 2.res

Nun ja, Strahlung ist im Universum überall vorhanden, sei sie auch noch so gering. Allein die Gravitationswellen machen dir da schon einen Strich durch die Rechnung.
Somit müsste man außerhalb des Universums schauen, sprich, was war 10m neben dem Urknall :D

Also die konkrete Antwort auf deine Titelfrage: Bisher hat man sie noch nicht gefunden, aber keiner kann ausschließen, dass es sie nicht doch irgendwo gibt, bzw. irgendwann mal gab ;)

Kommentar von Tybald89 ,

10 m 'neben' dem Urknall ist nicht mal definiert. Da gab es keinen Raum, keine Zeit, keinen kausalen Zugang. Da gab es also quasi kein 'da'.

Kommentar von wrnxxx ,

Ja eben, deswegen gestaltet sich das schwierig ;)

genau genommen gibt es auch kein "außerhalb des Universums" ;)

Kommentar von Usedefault ,

Ist die Gravitation eine Strahlung?

Antwort
von Dxmklvw, 16

Ein natürliches absolutes Vakuum gibt es wohl nicht, sondern lediglich eine immer dünnere Verteilung des Inhalts eines Raums.

Auch ein Raum ist etwas Existierendes und kann deshalb kein "Nichts" sein.

Absolut leer ist das, was sich zwischen zwei Hälften eines Ganzen befindet, denn es befindet sich "nichts" dazuwischen. Eine gedachte Grenze, die das Ganze unterteilt, ist aber bereits wieder etwas Existierndes, auch wenn es nur als Vorstellung im Kopf existiert.

Kommentar von Usedefault ,

Was ist der Raum, wenn sich keine Materie darin befindet? Woraus besteht der Raum?

Kommentar von Dxmklvw ,

Ich sagte es bereits:

Ein natürliches absolutes Vakuum gibt es wohl nicht, sondern lediglich eine immer dünnere Verteilung des Inhalts eines Raums.

Allerdings suggeriert das auch, daß es ein "unnatürliches" absolutes Vakuum geben könnte. Darunter würde ich aber als "unnatürlich" eher verstehen, wenn man ein Denkmodell konstruiert, dem aus einem Irrtum heraus eine Bedingung zugeordnet wird, bei der sich Denkmodell und Bedingung gegenseitig ausschließen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten