Frage von SamsungGalaxy97, 68

Gibt es da nicht irgendeinen haken daran an solche angeboten?

Hallo,

Ich hab letztens im Internet geschaut wie man so Geld verdienen bzw. auch nach Geldgewinnspielen gesucht.

Dann bin ich auf so manche onlinecasinos gestoßen die kostenlos in der Anmeldung sind und wo man z.b. 20 Freispiele bekommt, also ohne was einzahlen zu müssen.

Gibt es daran nicht an irgendeinen haken?

PS. kanns mir nicht vorstellen, das die da einfach so freispiele verschenken oder? Und kann man auch solchen seiten eigentlich wenn man sich dort anmeldet, das Konto auch wieder löschen?

Ich wird's garantiert NICHT ausprobieren, ich frag mich das nur, weil ichs mir nicht vorstellen kann.

Antwort
von authumbla, 24

"Einen Haken daran"? 

Das ganz Ding ist ein eisiger großer Haken.

email Adresse, Adresse, Handynummer haben die schon mal gratis zum Weiterverkaufen gekriegt.

Außerdem gibt es bei solchen Anbietern immer statistische Wahrheiten; auf einen der nach den Freispielen aufhört kommen 99, die weitermachen.

Davon leben die.

Antwort
von noname68, 34

das ist zwar legal, aber in der grauzone von "lockvogel-angeboten". du sollst lust am zocken bekommen und wenn sie dich erst mal "gefangen" haben, spielst du immer mehr, um doch mal den großen cup zu landen.

nur steht leider die erfahrung und die gesetzlichen vorgaben dagegen, nach denen man auf dauer nur rd. 40% des  eingesetzten geldes als gewinn zurückbekommt, sprich 60% verliert. geld verdienen mit glücksspiel ist so wie baden ohne nass zu werden.


Antwort
von MrMiles, 37

Generell kannst du dir merken - in der Wirtschaft/Geschäftswelt gibt es nichts umsonst. Auch wenn es für dich vermeidlich so aussieht - wenn sie nicht an dir verdienen würden, würden sie es nicht machen.

Das ist wie gratis Zigaretten verteilen - irgendeiner wird schon anfangen zu rauchen. Der Gratis-Account ist nur als Einstiegsdroge gedacht.

Kommentar von SamsungGalaxy97 ,

Aber wenn jetzt jemand so viel verstand hat und geizig ist und nur die freispiele in Anspruch nimmt, dann aber nie wieder spielt, da man ja nichts einzahlen möchte? Dann verdienen die dadran ja nichts oder?

Kommentar von MrMiles ,

Doch klar, sie haben ja mindestens mal deine E-Mail Adresse. Im besten Fall aber auch deinen Namen, deine Anschrift und sogar um richtig Cash zu machen - deine Handynummer.

Antwort
von Apfeltasse, 20

Spiel halt die 20 Freispiele, wenn du Lust darauf hast.

Lies dir aber vorher die AGB des Anbieters durch. Meist kannst du in Freispielen gewonnenes Geld erst auszahlen, nachdem du eigenes Geld eingezahlt und x-mal gesetzt hast.

Antwort
von Omniscentor, 31

Solche "Geschenke" rechnen sich für die Anbieter immer. Letztendlich lässt der Spieler ohne Ende Geld da. Gewinner is IMMER der Anbieter.

Bleib bei deinem Vorhaben

Kommentar von SamsungGalaxy97 ,

Wenn jetzt z.b. einer sich dort anmeldet und dann diese sagen wir mal 20 freispiele in Anspruch nimmt und etwas gewinnt oder auch nicht aber dann nicht mehr spielt, da er selber kein Geld einzahlen will. Wie soll der Anbieter dann der Gewinner sein? xD

Kommentar von Omniscentor ,

weil das nur einer von hundert macht. 99 weitere sind angefixt und zahlen Geld ein.

Antwort
von Lumpazi77, 29

Keiner "verschenkt" was ohne Hintergedanken. Das sind üble Lockangebote

Kommentar von SamsungGalaxy97 ,

Was ich mich auch frag, warum auf so testseiten wo halt Sachen testen, darüber immer gut geschrieben wird?

Wenn man so denkt, dann würde ja jeder bei den diversen anbietern da das versuchen wenn es 20 freispiele gibt.

Kommentar von Lumpazi77 ,

Die kalkulieren damit, dass es nicht bei den Freispielen bleibt und dann machen sie Profit

Antwort
von Maikiboy29, 35

Den Hacken findest du in deren AGBs.

Kommentar von SamsungGalaxy97 ,

Was könnten da bekannte haken sein? Und könnte man ein Konto wieder löschen? xD hab ich mich schon immer gefragt.

Kommentar von Maikiboy29 ,

Das könnte alles mögliche sein. Lies dir einfach die AGBs gründlich durch. Vor allem die Sachen wo ein Eurozeichen steht und die Kündigungsbedingungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community