Frage von nxnxme0, 23

Gibt es da ein Unterschied bei der QUALITÄT oder was?

Könnte lang werden.. Also ich habe mir neulich das RODE NT1-A mit einem Mischpult bestellt und alles funktioniert sauber. Klar, bearbeite ich es mit Audacity aber aufnehmen tue ich es lange nicht mehr mit Audacity. Sondern mit Bandicam, womit ich auch das Spiel aufnehme (Vorteil:Es ist synchron) Ich Speicher die Audiospur aber seperat ab weshalb ich das also mit Audacity bearbeiten kann. Auf Bandicam Audio Einstellungen habe ich auch alles auf ganz schon gestellt. Wieso empfehlen mir trotzdem so viele meine Stimme mit Audacity aufzunehmen.? Warum ? Gibt es da Qualitätsverlust oder so ? Nehme manchmal auch mit OBS auf. (Ich meine hei AudioQualität stelle ich doch eh alles auf ganz hoch)

Antwort
von MrMiles, 15

Du hast schon einen Qualitätsverlust durch die Soundkarte in deinem PC.

Das Rhode sendet ein analoges Signal, welches von deiner Soundkarte aufgenommen wird und digitalisiert wird.

Qualität kannst du also nur erreichen, indem du dir eine sehr hochwertige Soundkarte holst.

Sobald du das Signal im PC hast, ist es so oder so digitalisiert und verändert sich nicht weiter in der Qualität.

Kommentar von nxnxme0 ,

Hä ? Rode an Mischpult , Mischpult an Soundkarte ... Woher willst du wissen ob ich eine schlechte Soundkarte habe oder nicht ? außerdem hatte ich ne ganz andere Fragen .. allein die 2 disslikes zeigen schon ob du Recht hast oder nicht..

Kommentar von MrMiles ,

Naja weil ihr alle nicht versteht wie analoge und digitale Audiosignale funktionieren.

Es macht auch keinen Unterschied ob du jetzt noch ein Mischpult dazwischen hast. Den Flaschenhals erzeugt immer die geringste Komponente.

Sowohl Audacity, als auch Bandicam greifen letztlich auf die bei dir installierten internen Codecs zurück. Es benutzen also am Ende beide den gleichen systeminternen Codec. Die Kodierung wiederum läuft über deine Soundkarte bzw. deine CPU.

Im Computer ist alles digital. Digital bedeutet, es können unendlich viele gleichwertige Kopien ohne Qualitätsverlust angefertigt werden (siehe MP3). Es ist also egal ob du es jetzt mit Bandicam erstellst und dann im Audacity bearbeitest oder anders herum.

Kommentar von MrMiles ,

Achso und noch was:

Laber mich nicht zu vonwegen "Daumen runter" bla bla - scheinbar ist ja sonst niemand in der Lage dir irgendeine Antwort zu geben. Lern mal dankbar zu sein, auch wenn du vielleicht nicht direkt verstehst von was ich schreibe.

Hier nochmal ein Tip vom Profi:

Vermeide solche Einstellungen wie "hoch" oder "sehr hoch". Mach konkrete Einstellungen was Bitrate, Kanäle, Kompression und Frequenz angeht.

Kommentar von nxnxme0 ,

Du hast Recht. Schuldigung, mein Fehler. Also meinst du egal ob ich meine Audiospur mit Audacity oder Bandicam aufnehme - kein Unterschied ? Sondern kommt es eher auf die Soundkarte an ? Dann muss ich mir wohl eine sehr gute Soundkarte kaufen

Kommentar von MrMiles ,

Technisch gesehen macht es keinen Unterschied. Sowohl Bandicam als auch Audacity sind beides sehr gute Programme.

Den Unterschied macht einmal deine Einstellung. Deswegen ist es so wichtig für dich mit festen Einstellungen (Bitrate, Frequenz,Kompression etc.) zu arbeiten.

Wenn du in jedem Programm mit exakt den gleichen Einstellungen arbeitest, solltest du annähernd keinen Qualitätsverlust haben.

Der Verlust bei digitalen Aufnahmen entsteht nur, weil Einstellungen wie "hoch" oder "sehr hoch" trotzdem mit variablen Bitraten (VBR) arbeiten. So geht bei jedem Codieren etwas Qualität verloren. Stell eine konstante Bitrate ein (CBR) etc und es sollte besser laufen.

Und letztlich kannst du dir überlegen ob du dir eine bessere Soundkarte holst, oder gleich auf einen digitalen Mischpult umsteigst der einen ordentlichen Wandler eingebaut hat. Je weniger Signalwege du hast, desto besser ist die analoge Qualität.

Kommentar von nxnxme0 ,

ach und danke für die Antwort :)

Kommentar von nxnxme0 ,

Okay Heute wieder mal was dazu gelernt , danke dir vielmals. Dachte immer man muss unbedingt mit Audacity auch "aufnehmen". Aber gut schaue mal in den Einstellungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community