Frage von sabine780, 50

Gibt es Billig-Lesehilfen auch für die Arbeit am PC?

An allen Ecken und Enden werden ja Lesehilfen für 2 - 3 € angeboten, die für einen Abstand von 30 - 40 cm ausgelegt sind, also eben für den typischen Abstand zum Buch. Gibt es Bildschirmarbeitsplatzbrillen (also für einen Abstand von ca. 60 cm) ebenfalls als konstengünstige Variante?

(Dass man mit der Billig-Version auf Dauer angeblich seinen Augen schadet, braucht ihr mir nicht zu schreiben, davon könnt ihr mich sowieso nicht überzeugen ;) )

Expertenantwort
von euphonium, Community-Experte für Brille, 11

Hallo Sabine

kann sein, dass es sowas für Dich gibt. Das kann hier niemand definitiv beantworten, denn es weiß ja niemand, wie Deine Augen geschaffen sind.
Eine Bildschirmarbeitsbrille ist nur dafür gedacht, wenn Du alterssichtig bist (ab ca. 40 Jahren) und für diese Entfernung eine Unterstützung brauchst.
Ich könnte Dir fachlich viel erzählen, aber das willst Du ja alles nicht wissen, sondern nur wo Du für Deine Augen billigste Ware erhälst. Schaden kann man seinen Augen durch solchen Kruscht aber nicht. Geh in ein Kaufhaus und probier solange aus, bis Du etwas gefunden hast, das für Dich auf die entsprechende Entfernung geeignet ist. Hast Du unterschiedliche Augen oder eine Hornhautverkrümmung wirst Du mit solch einer Brille allerdings nicht glücklich werden.

Kommentar von sabine780 ,

Danke für die ausführliche Antwort! Genau das ist für mich der entscheidende Punkt: "schaden kann man seinen Augen damit nicht". Also probiere ich es doch erst mal mit der Billig-Variante, bevor ich unnötig vergleichsweise viel Geld ausgebe. Dass ich nur etwas alterssichtig bin aber sonst alles ok ist weiß ich weil ich vor ein paar Wochen beim Augenarzt war (dachte, es kann ja nichts schaden wenn man hingeht und sagt "Guck doch einfach mal nach ob alles passt;) ).

Antwort
von beangato, 17

Dass man mit der Billig-Version auf Dauer angeblich seinen Augen schadet, braucht ihr mir nicht zu schreiben,

Warum fragst Du dann erst?

Für eine PC- Brille sollte man unbedingt erst die Augen beim Optiker oder Augenarzt checken lassen.

Dann kannst Du selbst die Brille da machen lassen, wo Du willst.

Ich habe z. B. einen "Knick in der Achse". Wenn ich solche einfachen Lesebrillen verwenden würde, müsste ich meine Augen sehr anstrengen und bekäme Kopfschmerzen.

Aber mach Du, was Du willst - und lebe mit den Folgen.

Kommentar von sabine780 ,

Ich habe ja gar nicht gefragt was ihr von der Billig-Variante haltet, ich möchte wissen ob und wo es sie gibt. War doch eindeutig formuliert!?

Kommentar von beangato ,

Kurz und knapp:

Es gibt sie nicht.

Deshalb der Tipp mit dem Optiker.

Expertenantwort
von hans39, Community-Experte für Computer, 11

Für den PC benutze ich eine Lesehilfe von Aldi, die ca. 1 Dioptrie schwächer als meine Lesebrille ist.  

Du musst im Drogeriemarkt eine Lesehilfe aussuchen, mit der im Abstand von ca. 60 cm ein Zeitungstext gut zu lesen ist. Die Tastatur mit Abstand von ca. 40 cm sollte dabei auch noch gut zu lesen sein.  -  Bei einer unsymetrischen Fehlsichtigkeit kann nur der Optiker helfen.

Antwort
von Neralem, 26

Es gibt unter Windows 10 (ich glaube das ist schon seit Windows 7 dabei) eine Bildschirmlupe mit der du einzelne Bereiche um einen von dir gewünschten Faktor vergrößern kannst. Dazu einfach mal in der Windowssuchleiste "Bildschirmlupe" eingeben.

Kommentar von sabine780 ,

Kenne ich, erscheint mir aber als Dauerlösung zu umständlich

Antwort
von DerSchopenhauer, 20

Die Kosten für eine Bildschirmarbeitsplatzbrille muß der Arbeitgeber übernehmen (Bildschirmarbeitsplatzverordnung - BildscharbV) - Du solltest mit dem Arbeitgeber sprechen, da einige Formalien erfüllt werden müssen.

Kommentar von sabine780 ,

Kann mich auch nicht recht überzeugen, es gibt keinen Arbeitgeber ;)

Antwort
von robi187, 16

gehe mal zur gewerkschaft und frage ob das dein AG bezahlen muss?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten