Frage von Emelyvk, 38

Gibt es Beweise dazu das Bücher von Frauen schlechter verkauft werden als von Männern?

Weil J.K Rowling das deswegen gemacht hat... :)

Antwort
von Ansegisel, 21

Wenn du "Ein plötzlicher Todesfall" meinst, das sie ursprünglich als Robert Galbraith veröffentlicht hat, dann ist es da ja genau umgekehrt: Sie wusste, dass das Buch ein Verkaufserfolg unter dem Namen J.K. Rowling werden würde und hat einen unbekannten männlichen Namen gewählt, um das auszuschließen. Und unter diesem Pseudonym verkaufte sie dann auch wesentlich weniger.

Ich denke also, dass man das generell so nicht sagen kann. Es gibt inzwischen so viele Autorinnen und Autoren, so dass über den Verkaufserfolg andere Dinge entscheiden, als das Geschlecht.

Achja: Gerade im History- und Fantasy-Bereich veröffentlichen einige männliche Autoren unter weiblichem Pseudonym, weil sie denken, dass gerade dies bessere Verkaufszahlen produziert.


Kommentar von Emelyvk ,

Danke :-)

Antwort
von Lily674, 13

Ich weiß nur dass J.K Riwling das deswegen gemacht wurde, weil es hieß dass die kleinen Jungs ein von einer Frau geschriebenes Buch nicht so cool finden würden

Kommentar von Lily674 ,

*gemacht hat

Kommentar von Emelyvk ,

Achso danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten