Frage von whatatragedy, 61

Gibt es bestimmte Regeln für Menschen mit MRSA zuhause?

Hallo, wir haben vor ein paar Wochen in Bio kurz über multi-resistente Keime/Erreger gesprochen. Die scheint man ja schwer wieder los zu werden, wenn man sich einmal damit angesteckt hat..

Ich frage mich jetzt, obes besondere Vorschriften gibt wenn jemand MRSA hat und mit dem Erreger zu Hause lebt. Also wenn der Keim nicht bekämpft werden konnte und derjenige den nun dauerhaft hat. Manche haben den Keim ja in der Nase - wird dadurch nicht die ganze Wohnung "verseucht"?

Muss man die Infektion irgendwo melden bzw. ist man verpflichtet, Personen mit denen man zu tun hat darüber zu informieren?

Zum Beispiel wenn ein Handwerker in die Wohnung geht und dort arbeitet? Es wäre doch gefährlich für den Klempner wenn er eine neue Toilette einbaut und mit der alten, mit dem Keim "verseuchten" in Berührung kommt?!

Oder falls ein Versicherungsberater in die Wohnung kommt und da eine Stunde mit dem infizierten sitzt, der dann evtl. mit dem selben Kugelschreiber unterschreibt und dabei die Keime weitergibt. Schleppt er den Erreger weiter, wenn er auf einem Stuhl saß, wo der Keim war?

Auch wenn ein Paket geliefert wird und der mrsa-Patient unterschreibt....kriegt der nächste den Keim dann auch?

Und wie sieht es aus, wenn man eine Wohnung mietet in der vorher jemand mit so einem resistent Keim gelebt hat?

Also ich kam darauf und mache mir gerade Sorgen über das Thema weil mein Vater manchmal durch seine Arbeit auch bei Leuten in die Wohnung muss und man ja eigentlich nie weiß, ob da jemand diesen Keim trägt.

Ich hoffe es kann mir jemand was dazu sagen. Danke vorab!

Antwort
von Keana, 38

Arbeitet dein Vater in der Pflege? Nur dann sind diese Sorgen berechtigt. Die meisten MRSA Übertragungen sind im krankenhaus und nur wenn das Personal sich eben die Hände nicht ordentlich desinfizieren sollte. Außerdem betrifft es meistens Leute, die ein schwaches Immunsystem haben, dass sie MRSA bekommen könnten.

Kommentar von whatatragedy ,

Nein, nicht in der Pflege. Er ist Techniker und muss da halt auch zu Leuten in die Wohnung. Ich habe Angst, dass er vielleicht solche Keime "mitbringen" könnte, auf der haut oder an der Kleidung.

Kommentar von whatatragedy ,

...also wenn man einem Kunde die Hand gibt desinfiziert man sich ja nicht...wenn der also MRSA hat...

Kommentar von Keana ,

Solange du top gesund bist und ein gutes Immunsystem hast, brauchst Du dir über MRSA keine Gedanken machen. Frag mal deinen Vater, ob er sich drüber Gedanken macht... er kann Dir darauf die beste Antwort geben :-)

Kommentar von Keana ,

Die Wahrscheinlichkeit ist höher, dass er sich bei anderen eher eine Erkältung oder Grippe holen kann...

Kommentar von whatatragedy ,

Grippe wird man los, MRSA eher nicht so leicht

Kommentar von whatatragedy ,

Er kümmert sich um sowas nicht. Selbst wenn mir der Keim momentan nichts anhaben kann, möchte ich trotzdem nicht damit besiedelt werden.

Kommentar von Keana ,

Vertraue Deinem Vater, er wird das MRSA nicht in euer Haus einschleppen. Du musst mal an etwas positiveres Denken :-).

Kommentar von whatatragedy ,

Ich weiß ja nicht was das mit vertrauen zu tun hat?!

Aber das mit dem positiven denken ist eine gute Idee :)

Kommentar von Keana ,

Jetzt glaube mal an Dein starkes Immunsystem :-)

Kommentar von whatatragedy ,

Jo. Aber den Erreger schleppt masn doch (ggf. ohne es zu wissen) auf der Haut mit sich rum. Und falls man irgendwann eine OP hat...

Kommentar von Keana ,

Also an deiner Stelle würde ich dann von Berufen in Krankenhäusern und Altenpflegeheimen und mobiler Pflege abraten. Du machst Dir einfach zuviele Gedanken, die eben leider gerade Zeitverschwendung sind. Gehe mal raus vor die Tür und genieße das schöne Herbstwetter.

Kommentar von whatatragedy ,

Ich hab auch nicht vor, irgendwann in einem Pflegeberuf zu arbeiten. Ein technisches Studium ist nach dem Abi eher mein Ding :)

Kommentar von Keana ,

Na also. Negative Gedanken wie das mit dem MRSA schränken nur die Lebensqualität ein, es gibt auch 1000 schönere Gedanken und machen glücklicher. Du kannst Dich jetzt leicht ablenken eben mit Spazierengehen oder Buchlesen etc. netten Film angucken und so weiter. Ich wünsch Dir mal alles Gute.

Kommentar von whatatragedy ,

Danke. Spazieren gehen ist aber gerade nicht - ich hänge mit nem Bänderriss zuhause rum :(

Kommentar von Keana ,

Gute Besserung :-)

Kommentar von whatatragedy ,

Vielen Dank!

Kommentar von whatatragedy ,

Blöde Frage: hast du beruflich mit dem Thema zu tun?

Kommentar von Keana ,

Habe mich mit dem Thema auch mal intensiv auseinandergesetzt vor ein paar Jahren :-), aber ich hatte und habe keine Angst dass irgendwer MRSA mit sich herumschleppen könnte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community