Frage von 0lok4, 48

Gibt es beim Wodka Qualitätsunterschiede?

Hallo,

gibt es bei Wodka Qualitätsunterschiede?

Welche Marken sind empfehlenswert?

Ich möchte für meine kommende Silvesterparty Informationen Sammeln bevor ich einkaufen gehe...deshalb die Frage.

Antwort
von WFL65, 19

Hallo Olok4,

wie die Kollegen schon geschrieben haben, ja, es gibt Unterschiede. Kommt neben den persönlichen Geschmack natürlich auch darauf an, was du damit machen möchtest (zum Mixen oder pur trinken?).

Persönlich ziehe ich polnische Wodkas vor, wenn's was Vernünftiges aber nix Außergewöhnliches sein soll, kannst du mit einem Wyborowa nicht viel falsch machen (hat auch eine nette Geschichte, die du auf Wiki nachlesen kannst). Von aromatisierten und/oder gefärbten Wodkas (erst recht von Alkopops) lasse ich die Finger. Ist aber - wie alles - natürlich Geschmackssache.

Schöne Party!
WFL

Antwort
von ArjunasPfeil, 17

1.Natürlich gibt es Unterschiede. Die meisten russischen und polnischen Sorten, die du auch in Deutschland kriegst sind auch qualitätstechnisch in Ordnung.

2.Wodka zum mischen kann einfach nur Mittelklasse sein.

3.Ich denke nicht, dass du an Premiumsorten interessiert bist. Daher ist Russian Standard, Grüne Marke, Five Lakes, White Birch. Alles gute Sorten.

4.Wovon du die Finger lassen solltest sind deutsche "Wodkas".

Antwort
von Midgarden, 26

In Rußland - dem Land der Wodkatrinker - gibt es über 100 verschiedene Wodkasorten, aber wie beschreibst Du "Qualität" beim Alkohol? Solange er nicht gepanscht ist und die Herstellung kontrolliert wird, wird es da kaum Unterschiede geben.

Die gibt es aber durchaus beim Geschmack und der ist nun mal "Geschmackssache" - ich selber bin kein Wodkafreund, habe aber auf einer Feier in Polen Wodka mitgetrunken, der fast ölig war und weder im Hals gekratzt noch sonst irgendwie unangenehm war. Allerdings habe ich die volle Wirkung erst am nächsten Morgen gemerkt ;-)

War übrigens Bols-Wodka

Kommentar von ArjunasPfeil ,

Du solltest zu dem Thema wirklich keine Hinweise geben.

1.Russland ist nicht das Land der Wodkatrinker.

2.Über 100 Sorten gibt es in jeder Region. Insgesamt bestimmt an die 1000.

3.Qualität beim Alkohol ist sehr wohl beschreibbar und unterscheidbar.

4.Wenn du am nächsten Morgen was spürst, dann ist es ein Hinweis auf einen nicht so guten Wodka.

Kommentar von Midgarden ,

Ich gebe keine Hinweise, ich berichte ;-)

Ich war mehr als einmal in Rußland und egal wo - immer war Wodka auf dem Tisch, sobald es gesellig wurde. Wenn also Rußland nicht das Land der Wodkatrinker sei: welches dann (zumal lt. einer Dokumentation die Russen allein 3 mal mehr Wodka trinken als Bürger der EU überhaupt an Spirituosen)?.

Ich glaube auch nicht, daß der Wodka in Polen von minderer Qualität war - es war schlicht der Restalkohol, den ich am nächsten Tage deutlicher spürte als den Spiegel am Vorabend

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community